Summer in the City (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Summer in the City ist ein Lied von The Lovin’ Spoonful aus dem Jahr 1966. Text und Melodie stammen von Mark Sebastian, dem Bruder des Lovin’-Spoonful-Gründers John B. Sebastian, der den Song arrangiert hat. Der Instrumentalpart in der Mitte stammt von Lovin’-Spoonful-Bassist Steve Boone. Produzent war Paul Leka.

Der Song erschien auf dem Album Hums of the Lovin’ Spoonful und belegte als Singleauskopplung drei Wochen Platz eins der Billboard Hot 100[1].

Coverversionen[Bearbeiten]

Coverversionen wurden unter anderem aufgenommen von The Marmalade 1968, B. B. King 1972, Quincy Jones 1973, The Drifters 1976, The Flying Pickets 1991, Joe Cocker 1993, im selben Jahr von David Essex, von Isaac Hayes 1995, The Stranglers 1997, von den Butthole Surfers 1999, von Joe Jackson im Jahr 2000 auf seinem Album Summer in the City: Live in New York, von Styx 2005 und von Incognito 2006. Manfred Mann’s Earth Band veröffentlichte auf der CD-Zusammenstellung Odds & Sods (Mis-Takes & Out-Takes) 2005 ebenfalls eine Coverversion von Summer in the City.

Verwendung als Soundtrack[Bearbeiten]

1970 drehte Wim Wenders seinen Abschlussfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film mit dem Titel Summer in the City. Der Song erklingt am Ende des Films, der im winterlichen Berlin spielt.

Der Song kam auch in einer Folge der Simpsons vor („Papa’s Got a Brand New Badge“), weiterhin auch in der Eröffnungsszene des Actionfilms Stirb langsam: Jetzt erst recht und im Spielfilm Verliebte Jungs.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://books.google.com/books?id=AhEEAAAAMBAJ&lpg=PA1&pg=PA22&hl=de#v=onepage&q&f=false

Weblinks[Bearbeiten]