Tim Bevan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tim Bevan (* 1958 in Queenstown, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Filmproduzent.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Zusammen mit Sarah Radclyffe gründete er 1983 die Produktionsfirma Working Title Films (ursprünglich Big Science Ltd.); die erste Produktion des Unternehmens war 1984 der Kurzfilm The Man Who Shot Christmas. Seit 1992 leitet er diese zusammen mit seinem Kollegen Eric Fellner.

Tim Bevan war drei Mal für den Oscar nominiert: 2008 für Abbitte, 1999 für Elizabeth sowie 2013 für Les Misérables. 2007 wurde er als Bester Produzent bei den London Critics Circle Film Awards ausgezeichnet.

Von 1992 bis 2001 war er mit der Schauspielerin Joely Richardson verheiratet. Gemeinsam haben sie ein Kind.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

2005 wurde er von der Königin zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) ernannt[1]. Am 11. Juli 2013 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität York verliehen.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. The London Gazette of Friday, 10 June 2005, Supplement No. 1, Seite 7
  2. The University of York, Graduation Ceremonies - Central Hall: 10, 11, 12 July 2013

Weblinks[Bearbeiten]