Toden Arakawa-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toden Arakawa-Linie
um 1985
um 1985
Streckenlänge: 12,2 km
Spurweite: 1372 mm (Schottische Spur)
Stromsystem: 600 V =
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h
            
JR Jōban-Linie
BSicon .svgBSicon STR.svg
Tōkyō Metro Hibiya-Linie
            
U-Bhf. Minowa 三ノ輪駅
BSicon uKBHFa.svgBSicon STR2.svg
0,0 Minowabashi 三ノ輪橋
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
0,3 Arakawa-itchū-mae (1. Mittelschule Arakawa) 荒川一中前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
0,6 Arakawa-kuyakusho-mae (Bezirksamt Arakawa) 荒川区役所前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
1,0 Arakawa 2-chōme 荒川二丁目
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
1,4 Arakawa 7-chōme 荒川七丁目
BSicon uSTR.svgBSicon .svg
Keisei Dentetsu Hauptlinie (Keisei-Ueno–Flughafen Narita)
            
Bhf. Machiya 町屋
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
1,8 Machiya-ekimae 町屋駅
            
Tōkyō Metro Chiyoda-Linie
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
2,2 Machiya 2-chōme 町屋二丁目
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
2,5 Higashi-ogu 3-chōme 東尾久三丁目
BSicon uSTR.svgBSicon .svg
Nippori-Toneri Liner 東京都交通局 日暮里・舎人ライナー
            
Kumano-mae 熊野前駅
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
3,1 Kumano-mae 熊野前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
3,5 Miyano-mae 宮ノ前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
3,8 Odai 小台
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
4,1 Arakawa-Yūenchi (Freizeitpark Arakawa) 荒川遊園地前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
4,6 Arakawa Shako-mae (Straßenbahn-Depot) 荒川車庫前
            
Straßenbahn-Depot Arakawa
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
5,0 Kajiwara 梶原
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
5,5 Sakae-chō 栄町
            
JR East Tōhoku-Shinkansen
            
JR East Keihin-Tōhoku-Linie
            
Bahnhof Ōji 王子
            
6,0 Ōji-ekimae 王子駅前
            
Tōkyō Metro Namboku-Linie
            
            
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
6,5 Asukayama 飛鳥山
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
6,9 Takinogawa 1-chōme 滝野川一丁目停留場
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
7,3 Nishigahara 4-chōme 西ヶ原四丁目停留場
BSicon uSTR.svgBSicon .svg
Mita-Linie
            
Bhf. Nishi-Sugamo 西巣鴨駅
            
7,7 Shin-Kōshinzuka 新庚申塚
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
7,9 Kōshinzuka 庚申塚
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
8,4 Sugamo-shinden 巣鴨新田
BSicon uSTR.svgBSicon .svg
:Yamanote-Linie
            
Bahnhof Ōtsuka 大塚
            
8,9 Ōtsuka-ekimae 大塚駅前
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
9,4 Mukōhara向原停留場
BSicon uSTR.svgBSicon .svg
Tōkyō Metro Yūrakuchō-Linie
            
Higashi-Ikebukuro 東池袋駅
            
10,0 Higashi-Ikebukuro 4-chōme 東池袋四丁目
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
10,2 Sōshigaya 雑司ヶ谷
            
Tōkyō Metro Fukutoshin-Linie
            
10,7 Kishibojin-mae 鬼子母神前
            
Sōshigaya 雑司が谷駅
            
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
11,2 Gakushūin-shita (Gakushūin-Universität) 学習院下
BSicon uWBRÜCKE.svgBSicon .svg
Fluss Kanda 神田川
BSicon uBHF.svgBSicon .svg
11,7 Omokage-bashi 面影橋
BSicon uKBHFxe.svgBSicon .svg
12,2 Waseda 早稲田
            
Tōkyō Metro Tōzai-Linie
BSicon .svgBSicon STRq.svgBSicon BHFq.svg
U-Bhf. Waseda 早稲田駅

Die Toden Arakawa-Linie (jap. 都電荒川線, Toden Arakawa-sen) ist eine Straßenbahnlinie im Norden von Tokio, Japan. Sie ist die letzte verbliebene Linie des ehemaligen städtischen Straßenbahnnetzes von Tokyo (Toden als Abkürzung von Tōkyō-to „Präfektur Tokio“ und densha „elektrischer Zug“) und wird betrieben vom Verkehrsamt der Präfektur Tokio.

Die Toden Arakawa-Linie verkehrt zwischen den Stationen Minowabashi und Waseda. Auf der 12,2 Kilometer langen Strecke verkehren nur mit Fahrern besetzte Triebfahrzeuge auf Gleisen mit einer Spurweite von 1372 Millimeter. Die Strecke ist durchgängig zweigleisig und verfügt über eine Oberleitung mit einer Spannung von 600 Volt. Der Großteil der Strecke ist auf einem besonderen Gleiskörper unabhängig vom motorisierten Verkehr geführt. In einigen Abschnitten verläuft die Trasse vollständig unabhängig von einem Straßenzug und ähnelt einer Stadtbahntrasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Strecke wurde ursprünglich von der Ōji Denki Kidō (王子電気軌道, wörtlich: „elektrische Straßenbahn Ōji“) gebaut. Während der Kriegszeit 1942 musste die Bahnstrecke zwangsweise an die Präfektur Tokio verkauft werden und das Unternehmen wurde aufgelöst. Die Strecke wurde zweigeteilt in die Linien 27 (Minowabashi–Akabane) und 32 (Depot Arakawa–Waseda).

Anlässlich der Olympischen Spiele 1964 ordnete die Regierung eine neue Verkehrspolitik an, wodurch in mehreren Städten in Japan die Straßenbahnen stillgelegt und abgebaut wurden. Das Parlament der Präfektur Tokio beschloss 1967 die schrittweise Stilllegung des ganzen Straßenbahnnetzes und Umstellung auf Busbetrieb zum 12. November 1972. Die Linie 27 betraf dies jedoch nur zwischen Akabane und Ōji und die Linie 32 überhaupt nicht. Dies lag hauptsächlich daran, dass ein großer Teil der Strecke unabhängig und damit konfliktfrei vom straßengebundenen Verkehr ausgeführt war. 1974 kam es zu einem weiteren Wandel der verkehrspolitischen Strategie, wobei das Bestehen der Strecke gesichert wurde und beide Linien vom Verkehrsamt zur Arakawa-Linie zusammengefasst wurden.

Eröffnungsdaten[Bearbeiten]

  • 20. August 1911: Asukayama–Ōtsuka
  • 1. April 1913: Minowa–Kajiwara
  • 31. Oktober 1913: Asukayama–Sakaemachi
  • 17. April 1915: Ōji–Asukayama
  • 12. November 1925: Ōtsuka–Kishibojinmae, Sakaemachi–Ōji
  • 28. März 1926: Ōji-Yanagida–Kamiyabaschi
  • 15. Dezember 1927: Kamiyabashi–Akabane
  • 25. Dezember 1928: Kishibojinmae–Waseda
  • 30. März 1930: Omokagebashi–Waseda
  • 1. Dezember 1932: Ōji-Yanagida–Ōji
  • 1. Februar 1942: Auflösung der Firma Ōji Denki Kidō und Zwangsübertragung der Linien zum Tokioter Verkehrsamt
  • 12. November 1972: Stilllegung Ōji–Akabane
  • 10. Oktober 1974: Zusammenlegung zur Arakawa-Linie

Straßenbahnfahrzeuge[Bearbeiten]

Das städtische Verkehrsamt plant schrittweise die Ablösung der Baureihen 7000 und 7500 bis Ende 2012 durch neue Fahrzeuge.

Bauart. 7000 7500
Bild Toden-Arakawa-Line-7022-00.jpg Model 7500 of Toei Transportation.jpg
Baujahre 1954-1956 1962
Länge 12.520 mm 12.520 mm
Breite 2.203 mm 2.203 mm
Dienstmasse 16,5 t
Anzahl 23 2[1]
Hgk. (km/h) 40 40
Antrieb Tatzlager-Antrieb Tatzlager-Antrieb
Sitzplätze 24 24
Stehplätze 96 96
Letzte Fahrt 13. März 2011[1]
Bauart 8500 8800 9000
Bild Toden-Arakawa-Line Asukayama.jpg Toden8800 4colors 20101225.jpg Toden-9001-9002-00.jpg
Baujahre 1990 2009 2007
Länge 13.000 mm 13.000 mm 13.000 mm
Breite 2.200 mm 2.200 mm 2.200 mm
Dienstmasse 18,5 t 18,5 t 18,5 t
Anzahl 5 13 2
Hgk. (km/h) 40 40 40
Antrieb Westinghouse - Natal Westinghouse - Natal Westinghouse - Natal
Sitzplätze 26 20 22
Stehplätze 38 41 42

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Toden Arakawa Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b さようなら都電7500形. Verkehrsamt der Präfektur Tokio, 25. Februar 2011, abgerufen am 11. März 2011 (japanisch).