Bahnhof Ōtsuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Ōtsuka
Bahnsteig der Yamanote-Linie
Bahnsteig der Yamanote-Linie
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise * 2 (JR Higashi-Nihon)
Abkürzung オツ (O-Tsu)
Eröffnung 1. April 1903
Lage
Stadt Toshima
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 43′ 53,1″ N, 139° 43′ 43,2″ O35.731402777778139.72866111111Koordinaten: 35° 43′ 53,1″ N, 139° 43′ 43,2″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Japan
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Ōtsuka (jap. 大塚駅, Ōtsuka-eki) befindet sich in Toshima in der Präfektur Tokio, Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wird am 1. April 1903 als Güterbahnhof eröffnet. Am 12. Oktober 1909 hält die Yamanote-Linie das erste Mal am Bahnhof. Nach über 70 Jahren wird der Güterbetrieb am Bahnhof zum 1. Oktober 1974 eingestellt.

1911 eröffnete die Ōji Denki Kidō den „Haltepunkt am Bahnhof Ōtsuka“ (大塚駅前停留所, Ōtsuka-eki-mae teiryūjo) als Teil ihrer Straßenbahnlinie nach Asukayama (später Teil der Linie 27). 1913 stellte die Stadt Tokio ihre Ōtsuka-Linie (Linien 16) zum Tenzūin fertig, 1925 folgte die Waseda-Linie (Linie 32), zunächst bis Kishibojin-mae, später bis Waseda. 1942 übernahm die Stadt Tōkyō auch die Ōji Denki Kidō. Mit der Auflösung der Stadt Tokio fiel das Straßenbahnnetz 1943 an die Präfektur Tokio. Als in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren in sieben Schritten die meisten Straßenbahnen stillgelegt wurden, blieben einzig die Linien 27 und 32, die sich in Ōtsuka trafen, in Betrieb. Sie wurden zur Toden Arakawa-Linie zusammengefasst und werden bis heute vom Verkehrsamt der Präfektur Tokio betrieben.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist in der häufigsten anzutreffenden Bauform in Form eines erhöht errichteten Durchgangsbahnhof. Die in Ost-West-Richtung verlaufenden Gleise fahren einen einzelnen Mittelbahnsteig an, welcher von der Yamanote-Linie bedient wird.

1  Yamanote-Linie IkebukuroShinjukuShibuya
2  Yamanote-Linie TabataUenoTokio

Linien[Bearbeiten]

Haltestelle der Toden Arakawa-Linie am des Bahnhof

Der Bahnhof Ōtsuka wird lediglich von der Yamanote-Linie angefahren. Die in der unteren Tabelle verwendete Farbe ist der von JR East vergebene Farbcode der Linie.

Linien
Ikebukuro Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Sugamo

Neben der Anschluss an die Bahn besteht am Bahnhof ebenfalls die Möglichkeit auf die Stadtbahn umzusteigen. Die Gleise der vom Verkehrsamt der Präfektur Tokio betriebenen Toden Arakawa-Linie verlaufen östlich des Bahnhofsgebäudes in Nord-Süd-Richtung zu ebener Erde. Die Haltestelle wird offiziell als Stadtbahnhaltestelle vor dem Bahnhof Ōtsuka (大塚駅前, Ōtsuka-ekimae) bezeichnet.

In der Nähe des Bahnhofs befindet sich außerdem noch der Bahnhof Shin-Ōtsuka (新大塚駅, Bahnhof Neu-Ōtsuka) welcher von der Marunouchi-Linie der Tokyo Metro bedient wird. Er trägt im Linienplan die Nummer M-24.

Nutzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde der Bahnhof von durchschnittlich 53.422 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 86 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2007 einnahm.[2]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Ōtsuka zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle:JR East, Rang 86

Weblinks[Bearbeiten]