Tomáš Klouček

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Tomáš Klouček Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. März 1980
Geburtsort Prag, Tschechoslowakei
Größe 192 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 5. Runde, 131. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
bis 1998 HC Slavia Prag
1998–1999 Cape Breton Screaming Eagles
1999–2000 Hartford Wolf Pack
2000–2002 New York Rangers
2002–2003 Nashville Predators
2003–2004 Atlanta Thrashers
2004–2005 HC Slavia Prag
HC Oceláři Třinec
Bílí Tygři Liberec
2005–2006 Chicago Wolves
2006–2007 Syracuse Crunch
2007–2008 RI Okna Zlín
2008–2011 Barys Astana
2011 HC Lev Poprad
2012–2013 HC Oceláři Třinec
seit 2013 HC Košice

Tomáš Klouček (* 7. März 1980 in Prag, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit November 2013 beim HC Košice in der slowakischen Extraliga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tomáš Klouček begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Jugend von HC Slavia Prag, in der er bis 1998 aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der fünften Runde als insgesamt 131. Spieler von den New York Rangers ausgewählt. Zunächst spielte der Verteidiger allerdings jeweils ein Jahr lang bei den Cape Breton Screaming Eagles aus der kanadischen Top-Juniorenliga Québec Major Junior Hockey League sowie das Farmteam der Rangers, das Hartford Wolf Pack aus der American Hockey League. Mit Hartford gewann der Linksschütze in der Saison 1999/00 den Calder Cup. In der Saison 2000/01 gab er sein Debüt in der National Hockey League für die New York Rangers, wobei er in seinem Rookiejahr in 43 Spielen insgesamt fünf Scorerpunkte, darunter ein Tor, erzielte.

Am 12. Dezember 2002 wurde Klouček zusammen mit Rem Murray und Marek Židlický im Tausch für Mike Dunham an die Nashville Predators abgegeben, für die er knapp ein Jahr lang spielte, ehe er zu den Atlanta Thrashers transferiert wurde. Bei den Thrashers stand er bis zum Ende der Spielzeit 2003/04 in 37 Spielen in der NHL auf dem Eis. Den Lockout während der NHL-Saison 2004/05 überbrückte der Tscheche in seiner Heimat, in der er für seinen Ex-Klub HC Slavia Prag, den HC Oceláři Třinec und Bílí Tygři Liberec in der Extraliga auflief. Nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL kehrte er nach Atlanta zurück, bei denen er jedoch nur ein weiteres Mal in der NHL eingesetzt wurde. Aufgrund einer Knöchelverletzung spielte er auch nur in 33 Spielen für deren AHL-Farmteam, die Chicago Wolves.

Am 6. Juli 2006 erhielt Klouček als Free Agent einen Vertrag bei den Columbus Blue Jackets, spielte in der folgenden Spielzeit allerdings nur für deren AHL-Farmteam Syracuse Crunch, so dass er nach Tschechien zurückkehrte, wo er in der Saison 2007/08 für den HC Zlín aktiv war. Im Anschluss an die Saison wurde er von Barys Astana aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet, für die er bis 2011 spielte. Im Juli 2011 wechselte er innerhalb der KHL zum HC Lev Poprad. Für die Mannschaft bereitete er in 20 Spielen ein Tor vor, ehe sein Vertrag im Dezember 2011 vorzeitig aufgelöst wurde. Mitte Januar 2012 erhielt er einen Vertrag beim HC Oceláři Třinec, für den er bis zum Ende der Saison 2012/13 in der tschechischen Extraliga aktiv war. Anschließend war er vereinslos. Im November 2013 verpflichtete der HC Košice aus der slowakischen Extraliga Tomáš Klouček und verlängerte dessen Vertrag im Juni 2014.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 5 141 2 8 10 250
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 3 99 7 24 31 331
KHL-Playoffs 3 9 0 2 2 26

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]