Trompetenknoten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trompetenstich
Trompetenstich
Typ
Anwendung Seilverkürzung
Ashley-Nr 1154
Synonyme Trompetstek, Lange Trompete
Englisch Sheepshank (Knot)

Namen und Geschichte[Bearbeiten]

Der Trompetenknoten oder Trompetenstich ist ein Verkürzungsknoten, der in eine Leine gelegt werden kann, ohne die Enden zu benutzen, was ihn ideal zum nachträglichen Verkürzen von bereits festgemachten Leinen macht.

Da der Knoten sich sowohl unter zu viel als auch unter zu wenig Last lösen kann, sollte er nicht benutzt werden.

Knüpfen[Bearbeiten]

Hergestellt wird er wie auf den Fotos abgebildet. Man legt drei Augen parallel nebeneinander und lässt sie an den Rändern überlappen. Dann zieht man das mittlere Auge an jeder Seite durch das anliegende Auge. Es entsteht ein Knoten, der entfernt einer Trompete ähnelt.

Abwandlungen[Bearbeiten]

Zusammengezogener Trompetenknoten mit 2 Augen für einen Doppelhaken
Um 180° gekippt, hängen die Enden nach unten
(A= seitliche Aufnahme)--------(B= Sicht von Unten)
Am „Doppelhaken“ dreht sich die Last im 90° Winkel zum Haken

Siehe auch[Bearbeiten]