USS Vandegrift (FFG-48)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Vandegrift bei Raketenübungen
Die Vandegrift bei Raketenübungen
Geschichte Flagge
Bestellung 28. April 1980
Kiellegung 13. Oktober 1981
Stapellauf 15. Oktober 1982
Indienststellung 24. November 1984
Technische Daten
Verdrängung

4100 Tonnen

Länge

138,1  Meter

Breite

13,5 Meter

Tiefgang

7,5 Meter

Besatzung

17 Offiziere, 198 Matrosen

Antrieb

1 Propeller, über 2 Gasturbinen angetrieben; 41.000 Wellen-PS

Geschwindigkeit

29+ Knoten

Bewaffnung

1 Geschütz 76 mm, 2 Torpedowerfer. Abgerüstet: 1 Raketenstarter

Die USS Vandegrift (FFG-48) ist eine Fregatte der United States Navy und gehört der Oliver-Hazard-Perry-Klasse an. Sie wurde nach General Alexander A. Vandegrift benannt, einem Marine, der unter anderem Commandant of the Marine Corps war.

Geschichte[Bearbeiten]

FFG-48 wurde 1980 in Auftrag gegeben und im Mai 1983 bei Todd Pacific Shipyards auf Kiel gelegt. Nach einem Jahr lief die Fregatte vom Stapel und wurde getauft. Am 24. November 1984 wurde die Vandegrift in Dienst gestellt.

Der erste Einsatz des Schiffes begann Anfang 1987 und führte die Vandegrift einmal rund um den Globus. Im Indischen Ozean fuhr sie mit USS Kitty Hawk (CV-63) und wurde vom pakistanischen Präsidenten Mohammed Zia ul-Haq bei einer Demonstrationsfahrt beobachtet. Die Fregatte erreichte ihren Heimathafen Long Beach, Kalifornien im Juni. Ein Jahr später begann der nächste Einsatz, während dem die Vandegrift Einsätze im Rahmen der Operation Earnest Will fuhr.

1990 nahm sie an Operation Desert Shield teil, auch 1992 führte es das Schiff in den Persischen Golf. Auch 1994/1995 fuhr das Vandegrift im Golf und dem Indik, zuerst mit USS Constellation (CV-64), dann zu U-Jagd-Übungen mit USS Lake Erie (CG-70) gegen die USS Topeka (SSN-754).

Heute ist die Vandegrift in San Diego stationiert, wo sie bereits ab 1993 beheimatet war. Sie wurde 2006 vom Stützpunkt in Yokosuka, Japan, verlegt. Dort wurde sie von dem moderneren Zerstörer USS Mustin (DDG-89) der Arleigh-Burke-Klasse ersetzt. Noch aus Japan heraus war die Vandegrift 2003 das erste Schiff seit dem Ende des Vietnamkrieges, das vietnamesische Gewässer befuhr, als sie einen Besuch in Saigon antrat.[1]

2006 nahm die Fregatte als Teil der Kampfgruppe um die Kitty Hawk an der Übung Valiant Shield teil. 2010 verlegte die Vandegrift allein in den Westpazifik.

Sonstiges[Bearbeiten]

Spiegel-Online berichtete 2012, dass der Kapitän nach einer Sauftour abgelöst worden sei.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Vandegrift (FFG-48) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. navy.mil: Vandegrift Makes Historic Port Visit to Vietnam (englisch)
  2. http://www.spiegel.de/panorama/betrunken-in-wladiwostok-us-marine-feuert-fregattenkapitaen-a-865181.html