USS Mustin (DDG-89)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Mustin 2005 im Persischen Golf
Die Mustin 2005 im Persischen Golf
Übersicht
Bestellung 6. März 1998
Kiellegung 15. Januar 2001
Stapellauf 12. Dezember 2001
1. Dienstzeit Flagge
Indienststellung 26. Juli 2003
Technische Daten
Verdrängung

9200 Tonnen

Länge

156 Meter

Breite

20 Meter

Tiefgang

9,5 Meter

Besatzung

32 Offiziere, 350 Mannschaften

Antrieb

2 Propeller, über 4 Gasturbinen angetrieben; 100.000 Wellen-PS

Geschwindigkeit

31 Knoten

Bewaffnung

96 VLS-Zellen, 2 Dreifach-Torpedowerfer, 1 Geschütz 127 mm, 1 Phalanx CIWS, 2 Geschütze 25mm

Die USS Mustin (DDG-89) ist ein Lenkwaffenzerstörer der United States Navy. Sie gehört der Arleigh-Burke-Klasse an. Das Schiff ist nach der Mustin-Familie benannt, die der Navy seit 1896 dient und mehrere Admirale hervorgebracht hat.

Geschichte[Bearbeiten]

DDG-89 wurde 1998 in Auftrag gegeben. Der Kiel des Zerstörers wurde Anfang 2001 bei Ingalls Shipbuilding gelegt, der Stapellauf fand am Ende desselben Jahres statt. Offizieller Termin für die Indienststellung war der 26. Juli 2003.

2005 befuhr die Mustin als Teil der Kampfgruppe um die USS Carl Vinson (CVN-70) den Persischen Golf als Schutz vor Anschlägen nach der Operation Iraqi Freedom. Seit 2006 ist der Zerstörer als vorgeschobene Einheit zusammen mit der USS Kitty Hawk (CV-63) in Yokosuka in Japan stationiert. Dort löste sie die Fregatte USS Vandegrift (FFG-48) ab und nahm 2007 an der Übung Valiant Shield teil.

2008 wurde die Mustin zu Hilfsmaßnahmen nach dem Zyklon Nargis an die Küste Burmas geschickt. Nach mehr als drei Wochen vor der Küste wurde die Kampfgruppe um die USS Essex (LHD-2) jedoch abgezogen, nachdem keine Genehmigung eingegangen war, Hilfsgüter ins Land zu bringen. 2009 nahm sie an der Übung Talisman Saber mit australischen Kräften teil.

Bewaffnung[Bearbeiten]

Für die Abwehr von anfliegenden Flugkörpern erhielt das Schiff die Flugabwehrraketen RIM-162 Evolved Sea Sparrow Missile (ESSM), die aus dem Vertical Launching System verschossen werden. Zur weiteren Flugabwehr wurde 2007 nachträglich hinter dem achteren Schornsteinaufbau ein Close-In-Weapon-System in Form des Phalanx MK 15 RAM installiert, das beim Bau ab DDG 85 (Block IV) ursprünglich nicht vorgesehen war.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Mustin (DDG-89) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien