Wappen Guatemalas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Guatemalas
Coat of arms of Guatemala.svg
Details
Wappenschild Quetzal, Gewehre, Säbel
Wahlspruch (Devise) LIBERTAD 15 DE SEPTIEMBRE DE 1821

Das Wappen der Republik Guatemala ist im heraldischen Sinn nur ein hoheitliches Symbol, da der wappenbestimmende Schild nicht vorhanden ist. Viele Überarbeitungen führten zur jetzigen Form.

Beschreibung[Bearbeiten]

Auf zwei gekreuzten Remington Gewehren mit aufgepflanzten Bajonetten und goldbegrifften silbernen Säbeln sitzt ein Quetzal, vor dem auf einer Schriftrolle in roten Majuskeln steht LIBERTAD 15 DE SEPTIEMBRE DE 1821 (spa., "Freiheit 15. September 1821"). Grüne Lorbeerzweige umgeben das Symbol

Symbolik[Bearbeiten]

Der Quetzal, aus dessen langen Schwanzfedern früher der Kopfschmuck der Maya-Häuptlinge gefertigt wurde, ist der Wappenvogel. Der 15. September 1821 gilt als der Tag der Unabhängigkeit Guatemalas. Grüne Lorbeerzweige, die Gewehre und Säbel sind Symbole für den Kampf um die Unabhängigkeit.

Das Wappen findet sich auch in der Flagge Guatemalas.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh 1992, ISBN 3-570-01082-1