Wikipedia:Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:T/B
Grömitz-Bär

Wikipedia-Terminkalender   edit

02.01. Stammtisch Kurpfalz in Schwetzingen
05.01. Treffen des FFW-Projekts Klexikon in Berlin
06.01. WikiDienstag in Wien (Start von Wiki Loves Cheese)
07.01. Stammtisch Karlsruhe
08.01. Wikipedia-Sprechstunde Hamburg
08.01. Stammtisch Frankfurt
08.01. 8. Wikipedianischer Salon
09.01. POV-Stadtführung in Berlin
09.01.
11.01.
2. Guide-Camp in Berlin
09.01. Workshop Offenes Editieren in Stuttgart
11.01. Stammtisch München
15.01. Stadtbibliothek-Veranstaltung des Stammtischs München
15.01. Stammtisch Leipzig
17.01. Erklärvideoproduktion in Stuttgart
22.01. Jänner(!)-Stammtisch in Wien
Willkommen in Berlin!

Berliner Wikipedianer treffen sich mehr oder minder regelmäßig zu Stammtischen und anderen Veranstaltungen. Häufig haben wir Besuch aus anderen Städten – Gäste sind jederzeit willkommen. Die Themen ergeben sich in der Regel aus dem gesamten Wikiversum und werden nach Lust und Laune bei Fassbrause, Bier, Futschi, Wein, Wasser oder wasauchimmer diskutiert. Dabei kann man sich dann in hochschweifende Disputationen verwickeln oder auch nicht …

Pressevertreter sind willkommen, wir bitten aber darum, dass sie sich vorher ankündigen, entweder direkt auf dieser Seite oder per E-Mail an press-de@wikimedia.org. Wir bitten Journalisten zu beachten, dass Wikipedianer mitunter ihre Anonymität gewahrt wünschen, nicht fotografiert oder zitiert werden möchten.

Termine[Bearbeiten]

Sofern Du Ideen oder Vorschläge für ein Treffen hast oder es in nächster Zeit Veranstaltungen mit Bezug zur Wikipedia gibt, trage sie bitte hier ein. Diskussionen über geplante Veranstaltungen oder neue Stammtischorte bitte auf der Diskussionsseite.

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18-21 Uhr: Women edit[Bearbeiten]

Der Communityraum, in dem Women edit Berlin seit Mai 2014 stattfindet

Seit November 2012 trifft sich einmal im Monat eine Frauengruppe (immer offen für Neueinsteigerinnen!), um gemeinsam an Wikipedia mitzuarbeiten. Wie funktioniert dieses Megaprojekt, aus dem die größte Enzyklopädie der Welt hervorgegangen ist? Wie wird gewährleistet, dass die Artikel inhaltlich stimmen und was kann frau tun, wenn sie einen Fehler bemerkt? Um diese und viele andere Fragen geht es bei den "Women edit"-Treffen. Seit Mai 2014 treffen wir uns immer am 1. Mittwoch im Monat im Communityspace - dem Raum in der Wikimedia Geschäftsstelle, der nach wie vor keinen offiziellen Namen hat. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, Ihr könnt einfach vorbei kommen und loslegen - Wikipedia macht Spaß!

WMDE stellt uns Getränke und Schnittchen zur Verfügung. Damit für alle genug da ist, hilft es, wenn ihr euch unten eintragt.

wer ist dabei?
vielleicht/wahrscheinlich
Dieses Mal leider nein

Hinweis: Falls vorhanden bitte Laptop mitbringen, es stehen aber auch immer einige Computer zur Verfügung.

Donnerstag, 8. Januar 2015, ab 19 Uhr: Achter Wikipedianischer Salon zum Thema Ehrenamt[Bearbeiten]

Der Titel des achten Wikipedianischen Salons lautet Ehrenamt und Bildungsarbeit - gute Gefühle, aber einseitige Abhängigkeiten. Es laden wieder ein: Andreas Paul und Michael Schlesinger.

Diesmal wird die Kölner Publizistin und Autorin Claudia Pinl unser Gast sein. Ihr aktuelles Buch Freiwillig zu Diensten? Über die Ausbeutung von Ehrenamt und Gratisarbeit (ISBN 3939816183) beschreibt zwar in erster Linie die Ausbeutung des Ehrenamts und der Gratisarbeit als Bestandteile neoliberaler Sparpolitik durch den Staat (Beitrag im Freitag), aber für Wikimediaprojekte, besonders der Wikipedia, lassen sich viele überraschende Parallelen ziehen.

Wikipedia funktioniert ausschließlich mit engagierten ehrenamtlich und unentgeltlich arbeitenden Autoren und Fotografen, die Beachtliches auf professionellem Niveau leisten. So weit so gut. Doch warum tun sie das? Erhalten sie Anerkennung, erfährt ihre Arbeit Wertschätzung, gibt es Lob? Ist es ihnen womöglich eine Ehre? Ähnlich wie die Wikipedia, sind viele Dienste, nicht nur im staatlichen Bildungswesen, besonders auf kommunaler Ebene, völlig abhängig von Ehrenamtlichen, ohne sie würden einige wichtige Strukturen im reichen Deutschland zusammenbrechen.

Wie werden Ehrenamtliche behandelt? Nicht immer gut. Die an sie gestellten Ansprüche werden immer höher geschraubt. Man verlangt absolute Professionalität, Zuverlässigkeit und manchmal auch Demut vor gängelnder Bürokratie. Oft sind Ehrenamtliche nur ein billiger Ersatz für Dienste, die eigentlich gut bezahltes Personal leisten müsste. Ehrenhaftes Engagement wird ganz einfach ausgebeutet. In der Wikipedia hat das bestimmte unangenehme Formen hervorgebracht, die in dieser Veranstaltung mit erhoffter Publikumsbeteiligung näher beleuchtet werden sollen.

Konkurrenz zwischen Ehrenamtlichen und Bezahlten ist ein weiteres Thema, über das in diesem Salon gesprochen werden soll. Auf die Wikipedia bezogen heißt das, dass im wachsenden Bereich des sogenannten "Paid Editing", also das bezahlte Schreiben von Artikeln, besonders für Wirtschaftsunternehmen, im Gegensatz zum traditionellen ehrenamtlichen Schreiben durch "Liebhaber", also "Amateure" im besten Sinne, die Stimmung unter den Autoren durch diese Konkurrenzsituation verdorben werden kann. Doch Ehrenamt kann nur mit gutem Gefühl funktionieren. Es wird auch diesmal wieder etwas zu knabbern und zu trinken geben. Außerdem soll auch wieder ein Livestream installiert werden. Auf zahlreiche Beteiligung und die Darstellung unterschiedlichster Erfahrungen schöner und bitterer Art aus dem Publikum hofft --Schlesinger schreib! 18:42, 16. Dez. 2014 (CET).

Möchte teilnehmen:

Kann nicht teilnehmen:

  • ...

Mal sehn:

  • ...

Freitag, den 9.1.15: POV-Stadtführung[Bearbeiten]

POV-Stadtführung = der private Blick auf Berlin (POV)

Am Rande des 2. Guide-Camps (in Berlin) ist für die Nicht-Berliner eine POV-Stadtführung geplant. Am Freitag den 9.1.15 – nachmittags.
Dafür werden noch Leute und Ideen gesucht:

  • wer möchte als Stadtführer mitmachen?
  • wer will als Gast dabei sein?
  • soll es mehr eine Innenstadtführung (mit touristischen Highlights) sein
  • oder mehr die "unbekannten" Randbezirke
  • Shopping, Museum, Kulinarisches?
  • laufen, Radfahren, Schiff fahren, im Bus sitzen, an einer Stelle bleiben?
  • Historisches, Modernes, Skurilles, Preußisches, ...?

Wortmeldungen bitte HIER:
(Da diese Projektseite an vielen Stellen eingebunden ist, bitte nur diese Stelle für Wortmeldungen benutzen.)
Die folgenden Vorschläge haben sich herauskristallisiert ... bitte tragt euch möglichst bis zum 2.1. in die untenstehende Liste als Interessenten ein, damit alle Organisatoren eine ungefähre Planungsmöglichkeit haben (wenn du ein Organisator bist, trage es bitte auch in die Liste ein – mehrere Namensnennungen sind ausdrücklich erlaubt :-). Generell empfiehlt sich der Startzeitpunkt von 14 Uhr, da es nach 16 Uhr langsam dunkel wird. In der Liste findet sich auch der konkrete Startzeitpunkt fürs Guide-Camp – bitte tragt dort auch euren Wunsch ein.

  • von Dorf zu Dorf (vermutlich: Auto und laufen, Treffpunkt nicht im Stadtzentrum) <Name, Kommentar>
    • --AndreasP (Diskussion) 11:24, 25. Dez. 2014 (CET) (ich übernehme die Stadtführung, freue mich aber über Unterstützung, Ideen und Wünsche)
    • --Agruwie  Disk   11:53, 25. Dez. 2014 (CET)
    • ...
  • Segway-Tour (vermutlich: Innenstadt mit Segway erkunden; alternativ mit Rad) <Name, Kommentar>
  • Tour Ost-West (vermutlich: Spaziergang Unter den Linden; alternativ: mit Auto von Hotspot zu Hotspot) <Name, Kommentar>
  • Start Guide-Camp (vermutlich 18:30 Uhr, aber auch andere Zeiten denkbar – richtet sich nach euren Tourplanungen) <Wunsch Uhrzeit, Name, Kommentar>
    • 18:30 Uhr, --AndreasP (Diskussion) 11:24, 25. Dez. 2014 (CET), bin aber sehr flexibel
    • 18:30, -- Agruwie  Disk   12:09, 25. Dez. 2014 (CET), im Grunde aber keine Zeitpräferenzen
    • ...

9.1.–11.1. das 2. Guidecamp in Berlin[Bearbeiten]

... sich ärgern, frustriert sein, über den Diskussionsstil aufregen ... typisch für Wikipediaautoren.
Ändere es! Komm zum 2. Guide-Camp.

Melde dich HIER an.
FG, --AndreasP (Diskussion) 17:53, 16. Dez. 2014 (CET)

Orte für Treffen[Bearbeiten]

Resonanz[Bearbeiten]

So sieht’s in der Resonanz aus …

Ein Berliner Stammtischort ist die Resonanz (52.47926613.349708) in Schöneberg (Ebersstraße in Berlin-Schöneberg, direkt neben dem S-Bahn Ausgang „Ebersstraße“ des S-Bahnhofs Schöneberg) zu einem Stammtisch.

Tiergartenquelle[Bearbeiten]

So sieht die Tiergartenquelle aus …

Ein Berliner Stammtischort ist die Tiergartenquelle (52.51500613.336625) in der Bachstraße, S-Bahnbogen 482, S-Bahnstation Tiergarten.

Communityspace Berlin[Bearbeiten]

Für Treffen aller Art, umher wandelnde Einzelpersonen und sonstige Aktivitäten steht der die TU23 in Berlin-Kreuzberg zur Verfügung.

Wilmersdorfer Fass[Bearbeiten]

Ein neuer Ort für Treffen ist das Wilmersdorfer Fass (52.49570413.321165 / Ort bei GoogleMaps) in der Düsseldorfer Str. 68 nähe U-Bahnhof Hohenzollernplatz (U3)

Persönliche Bekanntschaften[Bearbeiten]

Alle, die zum Treffen kommen, können sich auf Wikipedia:Persönliche Bekanntschaften eintragen. Schaut einmal vorbei!

Historisches[Bearbeiten]