William Barr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Barr (zwischen 1991 und 1993)

William Pelham Barr (* 23. Mai 1950 in New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und ehemaliger Justizminister (Attorney General).

Studium und berufliche Laufbahn[Bearbeiten]

Barr absolvierte Studien der Verwaltungswissenschaften sowie der Sinologie, die er 1971 mit einem Bachelor sowie 1973 mit einem Master der Columbia University abschloss. Anschließend absolvierte er ein Studium der Rechtswissenschaften an der George Washington University Law School, welches er 1977 mit einem Juris Doctor (J.D.) summa cum laude beendete.

Bereits während seines Studiums war er 1973 bis 1977 Mitarbeiter der Central Intelligence Agency (CIA). Im Anschluss daran war er Beamter des Appellationsgerichts für den District of Columbia. Anschließend arbeitete er als Rechtsanwalt in Washington. Nach einer Tätigkeit im innenpolitischen Stab des Weißen Hauses während der Regierungszeit von Ronald Reagan in den Jahren 1982 bis 1983 war er mehrere Jahre als Rechtsanwalt in einer großen Kanzlei in Washington, D.C. tätig.

Justizminister unter Präsident Bush und spätere Ämter[Bearbeiten]

Barr begann seine Laufbahn im Justizministerium 1989 als Assistent des Generalstaatsanwalts und Leiter des Büros für Rechtsberatung. Anschließend wurde er im Mai 1990 Stellvertretender Generalstaatsanwalt (Deputy Attorney General). Dieses Amt übte er bis zu seiner Ernennung zum amtierenden Generalstaatsanwalt im August 1991 aus.

Am 26. November 1991 berief ihn Präsident George Bush als Nachfolger von Dick Thornburgh zum Justizminister (Attorney General). Barr gehörte dem Kabinett bis zum Ende von Bushs Amtszeit am 20. Januar 1993 aus.

Nach seinem Ausscheiden aus der Politik war er wiederum als Rechtsanwalt tätig und zugleich auch Vorstandsmitglied von mehreren Aktiengesellschaften. Barr war außerdem von 2001 bis Juli 2005 Mitglied des Aufsichtsgremiums des College of William & Mary in Williamsburg (Virginia). Seit 2004 ist er Vizepräsident und Justiziar des US-amerikanischen Telekommunikationsunternehmens Verizon Communications.

Weblinks[Bearbeiten]