Ärzte (Fernsehreihe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelÄrzte
Aerzte Logo.jpg
ProduktionslandDeutschland
Österreich
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)1994–1999
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Mitteldeutscher Rundfunk
Norddeutscher Rundfunk
Saxonia Media Filmproduktion
TV60Filmproduktion
Länge90 Minuten
Episoden38 in 7 Staffeln (Liste)
GenreDrama
Arztserie
RegieBernd Fischerauer
Hartmut Griesmayr
Ines Anna Krämer
Jo Baier
Bernd Böhlich
u. a.
DrehbuchGabriela Sperl
Dorothee Schön
Martina Brand
Jürgen Dünnwald
Bernd Fischerauer
Beate Langmaack
u. a.
ProduktionBernd Burgemeister
Dieter Graber
Gabriela Sperl
Dietrich von Watzdorf
Dietrich Mack u. a.
MusikKonstantin Wecker
Joe Mubare
Jochen Schmidt-Hambrock
u. a.
Erstausstrahlung19. Januar 1994 auf ARD bzw. Das Erste

Ärzte ist eine in den Jahren 1993 bis 1999 produzierte deutsch-österreichische Arztreihe. Die Ausstrahlung in Deutschland erfolgte im Abendprogramm meist mittwochs um 20.15 Uhr.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Reihe war ein Versuch der ARD, das erfolgreiche Konzept der Krimireihe Tatort auf den medizinischen Sektor zu übertragen. Sieben verschiedene Regionalsender produzierten ihre eigenen Folgen mit eigenen Ärzteteams, Schauplätzen und Autoren. Hinzu kamen weitere Folgen des österreichischen ORF. Insgesamt wurden vom BR, MDR, NDR, WDR HR, SWF und SFB sowie dem ORF sieben Staffeln produziert. Typischerweise bestand eine Staffel aus vier bis sieben Folgen. Die Produktion wurde im Jahr 1999 aufgrund mangelnder Zuschauerresonanz eingestellt.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ärzte der einzelnen Sendeanstalten gehen in den jeweiligen Folgen nicht nur ihrem aufreibenden Beruf nach, sie haben auch genug private Probleme und Sorgen, mit denen sie fertigwerden müssen.

In den Episoden des BR kommen die Gynäkologen Dr. Wolfgang Schwarz (Friedrich von Thun) und Dr. Margarethe Martin (Senta Berger) zum Einsatz. Protagonist des WDR ist Sportarzt Conny Knipper (Dietmar Bär). Der NDR wird vertreten durch den Hamburger Internisten Dr. Konrad Vogt (Sven-Eric Bechtolf). Der MDR beschäftigt den Chirurgen Dr. Heinrich Klein (Uwe Kockisch), die Dresdner Anästhesistin Katrin Klein (Suzanne von Borsody) und die Assistenzärztin Lena Walter (Katharina Abt). Für den SWF sind die Kinderärztin Leah Schönfeld (Simone Thomalla) in Karlsruhe und die aus Indien zurückkehrende Allgemeinmedizinerin Dr. Karla Fasching-Spiehweg (Rosel Zech) im Schwarzwalddorf Reichenthal tätig.[1][2] Für den HR wirkt die Notärztin Dr. Andrea Löbach (Sabina Trooger), für den ORF der Gynäkologe Dr. Helmut Singer (Fritz Egger) und für den SFB der Professor für Kinderheilkunde Dr. Peter Häusler (Winfried Glatzeder).[3]

An den einzelnen Schauplätzen kommt auch das jeweilige Lokalkolorit nicht zu kurz.

Hauptdarsteller und Rollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rolle Sender
Katharina Abt Lena Walter MDR
Dietmar Bär Conny Knipper WDR
Sven-Eric Bechtolf Dr. Konrad Vogt NDR
Senta Berger Dr. Margarethe Martin BR
Edgar M. Böhlke Alexander Martin BR
Birke Bruck Frau Ellerbrock NDR
Fritz Egger Dr. Helmut Singer ORF
Winfried Glatzeder Prof. Peter Haeusler SFB
Antje Hagen Schwester Karin NDR
Max Herbrechter Dr. Korbacher NDR
Nina Hoger Kea Biebert WDR
Dieter Kirchlechner Prof. Seifert SWF
Uwe Kockisch Dr. Heinrich Klein MDR
Matthias Ponnier Paul Schönfeld SWF
Erika Skrotzki Frau Boos BR
Simone Thomalla Leah Schönfeld SWF
Friederike Tiefenbacher Dr. Kramberg NDR
Sabina Trooger Dr. Andrea Löbach HR
Suzanne von Borsody Dr. Katrin Klein MDR
Nicki von Tempelhoff Kalli NDR
Friedrich von Thun Dr. Wolfgang Schwarz BR
Konstantin Wecker Franz Unterrainer BR
Klausjürgen Wussow Prof. Harrer MDR
Rosel Zech Dr. Karla Fasching-Spiehweg SWF
Daniela Ziegler Charlotte Marquardt BR

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der vorliegenden noch unvollständigen Filmdatenbanken muss mit lückenhaften und fehlerhaften Angaben gerechnet werden. Eine vom ORF 1994 oder 1995 ausgestrahlte Folge unter dem Titel Im Rampenlicht[4] fehlt in den Listen der Datenbanken.

Staffel Folge Titel Sender Erstausstrahlung
1 1 Nachtrunden HR 19. Januar 1994
2 Die Narbe des Himmels MDR 26. Januar 1994
3 Sportarzt Conny Knipper – Glühende Kohlen WDR 2. Februar 1994
4 Der Gutachter ORF 9. Februar 1994
5 Sportarzt Conny Knipper – Giganten WDR 16. Februar 1994
2 6 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Neuland BR 30. November 1994
7 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Rosenkavaliere BR 7. Dezember 1994
8 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Nahkampf BR 14. Dezember 1994
9 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Höhenflug BR 21. Dezember 1994
10 Die indische Ärztin – Die Heimkehr SWF 28. Dezember 1994
11 Die indische Ärztin – Die Hochzeit SWF 4. Januar 1995
3 12 Sportarzt Conny Knipper – Sieger und Verlierer WDR 10. Januar 1996
13 Sportarzt Conny Knipper – Fallobst WDR 17. Januar 1996
14 Dr. Vogt – Afrika vergessen NDR 24. Januar 1996
15 Weiß wie Schnee, rot wie Blut SFB 31. Januar 1996
16 Herberge für einen Frühling MDR 7. Februar 1996
17 Von Arzt zu Arzt NDR? 14. Februar 1996
18 Schattenzone HR 21. Februar 1996
4 19 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Trennungen BR 11. September 1996
20 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Herztöne BR 18. September 1996
21 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Schicksale BR 25. September 1996
22 Dr. Schwarz und Dr. Martin – Entscheidungen BR 9. Oktober 1996
23 Die indische Ärztin – Herzen in Not SWF 16. Oktober 1996
24 Die indische Ärztin – So lang ich leb' auf Erden SWF 23. Oktober 1996
5 25 Dr. Vogt – Neuanfang NDR 29. Oktober 1997
26 Dr. Vogt – Beförderung NDR 5. November 1997
27 Kinderärztin Leah – Die Entführung SWF 12. November 1997
28 Kinderärztin Leah – Am seidenen Faden SWF 19. November 1997
29 Vollnarkose MDR 26. November 1997
6 30 Kinderärztin Leah – Auf der Flucht SWF 27. August 1998
31 Kinderärztin Leah – Ein neues Leben SWF 28. August 1998
32 Hoffnung für Julia MDR 9. September 1998
33 Dr. Vogt – Freundschaften NDR 22. September 1998
34 Dr. Vogt – Spätschäden NDR 30. September 1998
7 35 Kinderärztin Leah – Kleiner Mensch, großes Herz SWF 16. Juni 1999
36 Kinderärztin Leah – Auf Messers Schneide SWF 23. Juni 1999
37 Dr. Vogt – Verhängnisvolle Diagnose NDR 14. Juli 1999
38 Dr. Vogt – Leben auf dem Spiel NDR 21. Juli 1999

Wiederholungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Später ausgestrahlte Wiederholungen einzelner Episoden erfolgten nicht mehr unter dem Reihentitel Ärzte, sondern den bisherigen Untertiteln Dr. Schwarz und Dr. Martin, Kinderärztin Leah, Sportarzt Conny Knipper, Die indische Ärztin oder Dr. Vogt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liebe zum Blumenhemd. In: Der Spiegel 52/94. Abgerufen am 7. März 2019.
  2. Die indische Ärztin. In: prisma.de. Abgerufen am 7. März 2019.
  3. Michael Reufsteck, Stefan Niggemeier: Das Fernsehlexikon. Alles über 7000 Sendungen von Ally McBeal bis zur ZDF-Hitparade. Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-30124-6.
  4. Günther Panak bei filmmakers. Abgerufen am 9. März 2019.