Östers IF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Östers IF
Logo
Basisdaten
Name Östers Idrottsförening
Sitz Växjö, Schweden
Gründung 20. April 1930
Farben blau-weiß
Präsident Sven Johannesson
Website www.ostersif.se
Erste Mannschaft
Trainer Christian Järdler
Spielstätte Myresjöhus Arena, Växjö
Plätze 12.000
Liga Division 1 Södra
2017 5. Platz Superettan

Der Östers IF, kurz auch Öster, ist ein schwedischer Fußballverein aus Växjö. Der Verein hat auch Sektionen im Eishockey und im Bowling. Östers IF wurde viermal schwedischer Fußballmeister und spielte von 2014 bis 2016 in der drittklassigen Division 1 Södra. Zur Saison 2017 stieg Östers IF als Meister wieder in die zweitklassige Superettan auf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1930 gegründet und erreichte 1958 zum ersten Mal die zweite schwedische Spielklasse. Nachdem die Mannschaft 1961 bei ihren ersten Qualifikationsspielen für die Fotbollsallsvenskan glücklos geblieben war, hatte sie 1967 mehr Erfolg und stieg auf. Gleich im ersten Jahr in der höchsten Spielklasse konnte man den Titel gewinnen. Weitere Meisterschaften folgten 1978, 1980 und 1981. 1977 gewann Öster den nationalen Pokalwettbewerb. Der große Mann des Vereins („Mr. Öster“) war Stig Svensson. Nachdem der Verein 1988 abgestiegen war,[1] erreichte er 1990 wieder die Allsvenskan. In den folgenden Jahren wurde Östers IF zu einer Fahrstuhlmannschaft zwischen 1. und 2. Liga, bis in der Spielzeit 2007 der Abstieg in die drittklassige Division 1 folgte. 2008 wurde die Rückkehr in die Zweitklassigkeit erst im Aufstiegsspiel verpasst, als sich Jönköpings Södra IF mit einem 3:0-Sieg durchsetzen konnte. 2009 gelang Öster dann zunächst der Wiederaufstieg in die Superettan und 2012 die Rückkehr in die Allsvenskan, aus der sie jedoch in der Folgesaison 2013 als Vorletzter wieder abstiegen. 2016 wurde Öster in der Division 1 Södra Meister und stieg wieder in die zweite Liga auf.

Seit 2012 spielt Östers IF in der "Myresjöhus Arena", die umgerechnet ca. 19 Mio. € gekostet hat und Platz für 12 000 Zuschauer bietet. Das Eröffnungsspiel fand am 3. September gegen den IFK Värnamo statt.[2]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Tabelle Allsvenskan 1988". Abgerufen am 22. Juli 2017.
  2. SVT Nyheter: Myresjöhus Arena invigd. In: SVT Nyheter. 1. September 2012 (svt.se [abgerufen am 17. März 2018]).