1020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert |
| 990er | 1000er | 1010er | 1020er | 1030er | 1040er | 1050er |
◄◄ | | 1016 | 1017 | 1018 | 1019 | 1020 | 1021 | 1022 | 1023 | 1024 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1020
Das Byzantinische Reich 1020
Unter Basileios II. erlebt das Byzantinische Reich
eine neuerliche Hochblüte.
1020 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 468/469 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1012/13
Buddhistische Zeitrechnung 1563/64 (südlicher Buddhismus); 1562/63 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr des Metall-Affen 庚申 (am Beginn des Jahres Erde-Schaf 己未)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 382/383 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 398/399
Islamischer Kalender 410/411 (Jahreswechsel 26./27. April)
Jüdischer Kalender 4780/81 (21./22. September)
Koptischer Kalender 736/737
Malayalam-Kalender 195/196
Seleukidische Ära Babylon: 1330/31 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1331/32 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1058
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1076/77 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich/Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sternenmantel Heinrichs II.
  • Papst Benedikt VIII. besucht zu Ostern Kaiser Heinrich II. in Bamberg. Hintergrund des Besuchs ist der Wunsch des Papstes nach kaiserlicher Hilfe für die Aufständischen gegen die byzantinische Herrschaft in Unteritalien. Auch der Apulier Meles von Bari, der zwei Jahre zuvor eine vernichtende Niederlage erlitten hat, reist nach Bamberg, um den Kaiser um Unterstützung zu bitten. Die geplante Übergabe eines von ihm gestifteten Sternenmantels scheitert jedoch, weil Meles noch vor dem Treffen am 23. April stirbt.
Burg Habsburg

Britische Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fatimidenreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Der fatimidische Kalif al-Hākim hebt die seit 1009 erfolgte Diskriminierungspolitik gegenüber dem Christentum in seinem Reich auf. Dies beinhaltet auch die vollständige Rückgabe aller bis dahin konfiszierten Kirchengüter und den Wiederaufbau aller abgerissenen Kirchen und Klöster. Einige von ihnen können sogar zum großen Teil mit ihrem originalen Baumaterial wiedererrichtet werden. Auch in Jerusalem dürfen die Christen nun wieder am heiligen Grab beten und Kirchenfeste begehen, wenn auch der Wiederaufbau der Basilika erst unter al-Hakims Nachfolger erfolgt. Den zum Übertritt zum Islam genötigten Beamten wird es freigestellt wieder zur Religion ihrer Väter zurückzukehren. Die alten Schutzgarantien gegenüber der Gemeinde werden erneuert, so dass einige in den Jahren zuvor exilierte Christen nach Ägypten und Syrien zurückkehren.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 7. April: Otterstadt wird in einer Urkunde des Speyerer Bischofs Walther erstmals urkundlich erwähnt.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischof Vualtherius im Pontifikale Gundekarianum

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben um 1020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1020 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien