1394

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert |
| 1360er | 1370er | 1380er | 1390er | 1400er | 1410er | 1420er |
◄◄ | | 1390 | 1391 | 1392 | 1393 | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1394
Die Krönung von Benedikt XIII.
Benedikt XIII. wird in Avignon zum Gegenpapst gewählt.
König Taejo
Seoul wird unter König Taejo Hauptstadt von Korea.
1394 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 842/843 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1386/87
Azteken-Kalender 5. Haus – Macuilli Calli (bis Ende Januar/Anfang Februar 4. Feuerstein – Nahui Tecpatl)
Buddhistische Zeitrechnung 1937/38 (südlicher Buddhismus); 1936/37 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 68. (69.) Zyklus

Jahr des Holz-Hundes 甲戌 (am Beginn des Jahres Wasser-Hahn 癸酉)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 756/757 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 772/773
Islamischer Kalender 796/797 (Jahreswechsel 26./27. Oktober)
Jüdischer Kalender 5154/55 (26./27. August)
Koptischer Kalender 1110/11
Malayalam-Kalender 569/570
Seleukidische Ära Babylon: 1704/05 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1705/06 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1432
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1450/51

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ashikaga Yoshimochi

Osmanisches Reich/Kreuzfahrerstaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordafrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abd al-Aziz II. wird nach dem Tod seines Vaters Abu l-Abbas Ahmad II. Kalif der Hafsiden in Ifrīqiya. Er muss sich zunächst gegen Revolten seiner Verwandtschaft in Bone, Sfax, Bougie und Constantine sowie gegen lokale Dynastien in Tripolis, Gafsa und Biskra durchsetzen. Auch die Beduinen müssen erneut unterworfen werden, bevor das Reich befriedet werden kann. Durch eine Steuerreform und der Förderung kleiner Handwerker versucht er in der Folgezeit erfolgreich die Wirtschaft des Reiches zu beleben. Dem dient auch der Abschluss von Handelsverträgen mit Sizilien, den italienischen Seerepubliken sowie Aragon. Allerdings wird der Handel durch die schon unter seinem Vater betriebene Piraterie der Hafsiden erheblich belastet.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Filzbach wird erstmals urkundlich erwähnt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur und Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oktober: Der Bau des Jongmyo-Schreins im heutigen Seoul im Zuge der Verlegung der koreanischen Hauptstadt unter König Taejo beginnt.
Abzeichen des Ordens vom Stachelschwein

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Abendländische Schisma 1378–1417

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Februar: Ikkyū Sōjun, japanischer Zen-Meister und Dichter, Schöpfer der japanischen Teezeremonie († 1481)
  • 4. März: Heinrich der Seefahrer, Prinz von Portugal und Förderer der Seefahrt († 1460)
  • 22. März: Ulugh Beg, Timuriden-Fürst in Samarkand, Astronom und Märtyrer der Wissenschaft († 1449)
  • 4. Juli: Philippa von England, Königin von Dänemark, Norwegen und Schweden, Herzogin von Pommern († 1430)
  • 12. Juli: Ashikaga Yoshinori, Shōgun des Ashikaga-Shogunates in Japan († 1441)
  • 25. Juli: James I., König von Schottland († 1437)
  • 24. November: Charles de Valois, französischer Adeliger und Dichter († 1465)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1394[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 11. Februar: John de Ros, englischer Adeliger und Politiker (* um 1365)
John Hawkwood, Fresko im Dom von Florenz
  • 16. März: John Hawkwood, italienischer Condottiere englischer Herkunft (* um 1320)
  • 23. Mai: Johannes Walther, Spitalmeister des Kreuzherrenklosters in Memmingen
  • 4. Juni: Mary de Bohun, englische Adelige, Mutter Heinrichs V. von England (* um 1369)
  • 7. Juni: Anne von Böhmen, erste Königsgemahlin Richards II. von England (* 1366)
  • 12. Juni: Guy de Prangins, Bischof von Lausanne
  • 13. Juni: Wartislaw VI., Herzog von Barth und Wolgast (* um 1345)
  • 25. Juni: Dorothea von Montau, deutsche katholische Heilige (* 1347)
  • 9. Juli: Nikolaus III., Herzog von Troppau und Leobschütz (* um 1339)
  • 24. Juli: Alexander Stewart, schottischer Adeliger, bekannt unter dem Namen: Wolf von Badenoch (* um 1343)
  • 29. Juli: Ruprecht von Berg, Elekt-Fürstbischof von Passau und Paderborn (* um 1365)

August bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 8. August: Marino Bulcani, neapolitanischer Kardinal der katholischen Kirche
  • 27. August: Chōkei, Kaiser von Japan (* 1343)
  • 7. September: Adolf III. von der Mark, Bischof im Bistum Münster, Elekt des Erzbistums Köln, Graf von Kleve und Regent der Grafschaft Mark (* um 1334)
Büste von Clemens VII. im Musée de Petit Palais in Avignon

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1394 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien