1398

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert |
| 1360er | 1370er | 1380er | 1390er | 1400er | 1410er | 1420er |
◄◄ | | 1394 | 1395 | 1396 | 1397 | 1398 | 1399 | 1400 | 1401 | 1402 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1398
Historische Schauplätze der Vitalienbrüder um 1400
Der Deutsche Orden vertreibt
die Vitalienbrüder von Gotland.
1398 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 846/847 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1390/91
Azteken-Kalender 9. Haus - Chicuhnahui Calli (bis Ende Januar/Anfang Februar 8. Feuerstein - Chicuei Tecpatl)
Buddhistische Zeitrechnung 1941/42 (südlicher Buddhismus); 1940/41 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 68. (69.) Zyklus

Jahr des Erde-Tigers 戊寅 (am Beginn des Jahres Feuer-Büffel 丁丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 760/761 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 776/777
Islamischer Kalender 800/801 (Jahreswechsel 12./13. September)
Jüdischer Kalender 5158/59 (11./12. September)
Koptischer Kalender 1114/15
Malayalam-Kalender 573/574
Seleukidische Ära Babylon: 1708/09 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1709/10 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1436
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1454/55

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 24. Juni: Nach dem Tod von Hongwu besteigt sein Enkel Jianwen den chinesischen Kaiserthron der Ming-Dynastie. Der junge Kaiser zieht sich die Feindschaft der Ming-Prinzen zu, als er durch Reichsreformen ihre Macht einschränken will. Anführer der Opposition wird sein Onkel Zhū Dì, der Prinz von Yan, nachdem der Kaiser ihm ausdrücklich verboten hat, an den Begräbnisfeierlichkeiten für seinen Vater teilzunehmen.

Timurs Feldzug gegen Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • März: Timur Lenk beginnt einen Feldzug gegen Indien.
  • Dezember: Timur Lenk erobert Delhi und richtet unter der Bevölkerung ein Blutbad an.

Nord- und Osteuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutschordensstaat und seine Grenzen zum Großfürstentum Litauen (braun) 1260–1410; Das im Vertrag von Salinwerder übereignete Schamaiten (Niederlitauen) wird blassrot schraffiert dargestellt

Mit dem Vertrag zu Salinwerder vom 12. Oktober schließen der Deutsche Orden und das Großfürstentum Litauen einen Friedens- und Grenzvertrag zur Beendigung ihrer Konflikte. In diesem Vertragswerk soll die über ein Jahrhundert andauernde kriegerische Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten dauerhaft beigelegt werden. Repräsentiert durch den Hochmeister Konrad von Jungingen sowie den litauischen Großfürsten Vytautas, kommt es erstmals zu einem grundlegenden Konsens über das umstrittene Samogitien sowie freiem Handelsverkehr zwischen den bisher verfeindeten Staatsgebilden im Baltikum. Kernpunkt des Kontraktes bildet die vollständige Abtretung Samogitiens durch Vytautas an den Deutschen Orden. Der Vertrag erweist sich in den folgenden Jahren allerdings als äußerst brüchig.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das irische Kloster Glendalough wird von englischen Truppen niedergebrannt.

Kleinasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg Točník

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buddhismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christentum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann von Hoya

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1398[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 26. August: Jeong Do-jeon, koreanischer Politiker der Goryeo-Dynastie und Joseon-Dynastie, neokonfuzianischer Philosoph und Schriftsteller (* 1337)
  • 28. August: Otto von Diemeringen, elsässischer Domherr und Übersetzer
  • August: Mathieu, Vizegraf von Castelbon und Graf von Foix, Vizegraf von Béarn, Marsan und Lautrec sowie Co-Herr von Andorra (* nach 1363)
Blanka von Navarra

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1398 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien