5. Fallschirmjäger-Division (Wehrmacht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
5. Fallschirmjäger-Division
Truppenkennzeichen der 5. Fallschirmjäger-Division

Truppenkennzeichen
Aktiv 2. März 1944 bis April 1945
Land Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Luftwaffe
Truppengattung Fallschirmjäger
Typ Fallschirmjäger-Division
Grobgliederung Gliederung
Aufstellungsort Reims, Frankreich
Kommandeure
Liste der Kommandeure

Die 5. Fallschirmjäger-Division war ein Großverband der Luftwaffe der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges. Die Division wurde am 2. März 1944 aufgestellt und bestand bis zur Zerschlagung im Ruhrkessel im April 1945.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Division wurde am 2. März 1944 in Frankreich im Raum Reims aus Teilen des Fallschirm-Jäger-Lehr-Bataillons, dem III./Fallschirm-Jäger-Regiment 3 und dem III./Fallschirm-Jäger-Regiment 4 sowie neuen Rekruten aufgestellt. Im Mai 1944 verlegte die Division in den Raum Rennes in der Bretagne. Nach der Landung der Alliierten in der Normandie kam sie an die Front bei St. Lo und Aire. In den schweren Abwehrkämpfen wurde die Division bis Juli 1944 weitgehend zerschlagen. Die verbliebenen Reste wurden im sogenannten Kessel von Falaise eingeschlossen.

Nach Beginn der deutschen Ardennenoffensive konnte die Division bis zum 24. Dezember über Wiltz Martelange erreichen. Später zog sich die Division aufgrund des starken alliierten Widerstandes auf das Gebiet südlich von Bastogne zurück. Im Januar 1945 stand die Division im Raum Wiltz und im Februar 1945 bei Prüm in der Eifel. Reste der Division kamen noch bis an den Laacher-See und in den Ruhrkessel.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fallschirm-Jäger-Regiment 13
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 14
  • Fallschirm-Jäger-Regiment 15
  • Fallschirm-Panzer-Jäger-Abteilung 5
  • Fallschirm-Artillerie-Regiment 5
  • Fallschirm-Flak-Abteilung 5
  • Fallschirm-Pionier-Bataillon 5
  • Fallschirm-Granatwerfer-Bataillon 5
  • Fallschirm-Feldersatz-Bataillon 5
  • Fallschirm-Luftnachrichten-Abteilung 5
  • Fallschirm-Sanitäts-Abteilung 5

Kommandeure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]