ATP Tour 500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von ATP World Tour 500)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo der Turnier-Serie von 2009 bis 2018

Die ATP Tour 500 (von 1990 bis 1999 ATP Championship Series, von 2000 bis 2008 ATP International Series Gold und von 2009 bis 2018 ATP World Tour 500) umfasst eine Reihe von Turnieren auf der ATP Tour. Der Name leitet sich davon ab, dass seit der Saison 2009 für den Sieg 500 Weltranglistenpunkte vergeben werden. Die Turniere der ATP Tour 500 sind in der Wertigkeit zwischen der ATP Tour 250 und der ATP World Tour Masters 1000 angesiedelt.

Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Turnieren der ATP Tour 500 erhalten die Spieler für die Tennisweltrangliste nach folgendem Schema Punkte:

32er-Feld
Einzel
Runde Punkte
Sieg 500
Finale 300
Halbfinale 180
Viertelfinale 90
Achtelfinale 45
Erste Runde 0
Qualifikation Einzel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 20
Qualifikationsrunde 10
Erste Runde 0
Doppel
Runde Punkte
Sieg 500
Finale 300
Halbfinale 180
Viertelfinale 90
Erste Runde 0
Qualifikation Doppel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 45
Qualifikationsrunde 25
Erste Runde 0
48er-Feld
Einzel
Runde Punkte
Sieg 500
Finale 300
Halbfinale 180
Viertelfinale 90
Achtelfinale 45
Zweite Runde 20
Erste Runde 0
Qualifikation Einzel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 10
Qualifikationsrunde 4
Erste Runde 0
Doppel
Runde Punkte
Sieg 500
Finale 300
Halbfinale 180
Viertelfinale 90
Erste Runde 0
Qualifikation Doppel
Runde Punkte
Qualifikant (*) 45
Qualifikationsrunde 25
Erste Runde 0

(*) Die Punkte für eine erfolgreiche Qualifikation bekommt ein Spieler jeweils zusätzlich zu den im Hauptfeld erreichten Punkten.

Turnierübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie umfasste von 2009 bis 2014 zunächst elf Turniere, von denen acht auf Hartplatz und drei auf Sand ausgetragen wurden. 2015 kamen zwei Turniere auf Rasen hinzu, die Gesamtzahl stieg somit auf 13. Alle Turniere haben dabei ein Einzelfeld von 32 Spielern und ein Doppelfeld von 16 Doppelpaaren. Die einzigen Ausnahmen dabei stellen die Turniere in Barcelona und Washington, D. C. dar, die jeweils ein Einzelfeld mit 48 Spielern haben. Alle Turniere haben zudem seit 2014 neben einer Einzel- auch eine aus vier Paarungen bestehende Doppelqualifikation. 3 Turniere finden in der Halle, 10 finden im Freien statt. 2020 zählte das Turnier in St. Petersburg einmalig auch zur ATP Tour 500.

Aktuelle Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spielort Status seit Platzbelag
ABN AMRO World Tennis Tournament NiederlandeNiederlande Rotterdam, Niederlande 1999 Hartplatz (Halle)
Rio Open BrasilienBrasilien Rio de Janeiro, Brasilien 2014 Sand
Abierto Mexicano Telcel MexikoMexiko Acapulco, Mexiko 2001 Hartplatz
Dubai Duty Free Tennis Championships Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai, Vereinigte Arabische Emirate 2001 Hartplatz
Barcelona Open Banc Sabadell SpanienSpanien Barcelona, Spanien 1990 Sand
Noventi Open DeutschlandDeutschland Halle, Deutschland 2015 Rasen
Fever-Tree Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich 2015 Rasen
Hamburg European Open DeutschlandDeutschland Hamburg, Deutschland 2009 Sand
Citi Open Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, D.C., Vereinigte Staaten 1990 Hartplatz
China Open China VolksrepublikVolksrepublik China Peking, Volksrepublik China 2009 Hartplatz
Rakuten Japan Open Tennis Championships JapanJapan Tokio, Japan 1990 Hartplatz
Erste Bank Open OsterreichÖsterreich Wien, Österreich 2015
(zuvor schon 1996–2008)
Hartplatz (Halle)
Swiss Indoors Basel SchweizSchweiz Basel, Schweiz 2009 Hartplatz (Halle)
St. Petersburg Open RusslandRussland Sankt Petersburg, Russland 2020 Hartplatz (Halle)

Ehemalige Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Spielort von bis Platzbelag
Skydome World Tennis KanadaKanada Toronto, Kanada 1990 1990 Teppich (Halle)
Donnay Indoor Championships BelgienBelgien Brüssel, Belgien 1990 1993 Teppich (Halle)
U.S. Pro Indoor Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia, Vereinigte Staaten 1990 1998 Teppich (Halle)
Eurocard Open DeutschlandDeutschland Stuttgart, Deutschland 1990 1995 Teppich (Halle)
Indianapolis Tennis Championships Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis, Vereinigte Staaten 1990 2002 Hartplatz
MercedesCup DeutschlandDeutschland Stuttgart, Deutschland 1990 2008 Sand
Pilot Pen Tennis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven, Vereinigte Staaten 1990 1998 Hartplatz
Australian Indoor Tennis Championships AustralienAustralien Sydney, Australien 1990 1994 Hartplatz (Halle)
Seiko Super Tennis JapanJapan Tokio, Japan 1990 1995 Teppich (Halle)
U.S. National Indoor Tennis Championships Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis, Vereinigte Staaten 1991 2013 Hartplatz (Halle)
Milan Indoor ItalienItalien Mailand, Italien 1993 1997 Teppich (Halle)
European Community Championship BelgienBelgien Antwerpen, Belgien 1996 1998 Teppich (Halle)
Heineken Open Singapore SingapurSingapur Singapur 1997 2000 Hartplatz (Halle)
AXA Cup Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich 1998 2000 Teppich (Halle)
bet-at-home Cup Kitzbühel OsterreichÖsterreich Kitzbühel, Österreich 1999 2008 Sand
Abierto Mexicano de Tenis Pegaso MexikoMexiko Mexiko-Stadt, Mexiko 2000 2000 Sand
Valencia Open 500 SpanienSpanien Valencia, Spanien 2009 2014 Hartplatz (Halle)

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die meisten ATP-World-Tour-500-Turniere in einer Saison im Einzel gewannen Boris Becker (1990), Stefan Edberg (1991) und Juan Martín del Potro (2013) mit jeweils vier Titeln. Dahinter folgen Ivan Lendl (1990), Pete Sampras (1996), Rafael Nadal (2005), Novak Đoković (2009), David Ferrer (2015), Roger Federer (2015 und 2019), Andy Murray (2016) und Dominic Thiem (2019) mit jeweils drei Titeln in einer Saison.
  • Den Rekord für die meisten ATP-World-Tour-500-Turniersiege in Folge in einer Saison hält Rafael Nadal mit drei Titeln. In der Saison 2005 gewann er hintereinander die Turniere in Acapulco, Barcelona und Stuttgart.
  • Rafael Nadal (Acapulco 2005 bis Barcelona 2006) sowie Roger Federer (Dubai 2014 bis Basel 2015) gewannen jeweils fünf Turniere hintereinander, an denen sie teilnahmen. Dabei stellte Federer die längste Siegesserie mit 28 Siegen auf.
  • Die meisten Siege bei einem ATP-World-Tour-500-Turnier konnte Rafael Nadal mit elf Titeln (2005–2009, 2011–2013, 2016–2018) in Barcelona verbuchen. Ihm folgen Roger Federer mit acht Siegen (Dubai) und sieben Titeln (Basel), Novak Đoković mit sechs Siegen (Peking) sowie Andre Agassi (Washington), Đoković (Dubai) und Andy Murray (Queen’s Club) mit je fünf Titeln bei demselben Turnier.

Siegerlisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]