Grant Connell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grant Connell Tennisspieler
Nation: KanadaKanada Kanada
Geburtstag: 17. November 1965
Größe: 185 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 1986
Rücktritt: 1997
Spielhand: Links
Preisgeld: 2.911.097 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 75:100
Höchste Platzierung: 67 (17. Juni 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 398:237
Karrieretitel: 22
Höchste Platzierung: 1 (15. November 1993)
Wochen als Nr. 1: 17
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Grant Connell (* 17. November 1965 in Regina, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Doppelspezialist konnte in seiner aktiven Laufbahn insgesamt 22 Siege bei Doppelkonkurrenzen auf der ATP Tour feiern und scheiterte 26 weitere Male erst im Finale. Größte Erfolge waren der Gewinn der Masters-Turniere von Indian Wells 1994, Paris 1995 und Rom 1996 sowie der Gewinn der Doubles Championships 1995. Darüber hinaus konnte Connell das Finale der Australian Open 1990 sowie von Wimbledon 1993, 1994 und 1996 erreichen, scheiterte hier jedoch jeweils.

Connell war in den Jahren 1993 und 1994 insgesamt 14 Wochen Nummer Eins der Weltrangliste im Doppel und beendete das Jahr 1993 an dieser Position. Seine höchste Einzelplatzierung erreichte er mit Rang 67 im Juni 1991.

Für die kanadische Davis-Cup-Mannschaft bestritt er 21 Begegnungen. Er gewann 15 seiner 21 Doppelpartien, im Einzel war er in elf Partien achtmal erfolgreich.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 22. August 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Livingston Hartplatz KanadaKanada Glenn Michibata Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marc Flur
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sammy Giammalva
2:6, 6:4, 7:5
2. 23. April 1990 Korea SudSüdkorea Seoul Hartplatz KanadaKanada Glenn Michibata AustralienAustralien Jason Stoltenberg
AustralienAustralien Todd Woodbridge
7:6, 6:4
3. 23. Juli 1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, D.C. Hartplatz KanadaKanada Glenn Michibata MexikoMexiko Jorge Lozano
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Witsken
6:3, 6:7, 6:2
4. 29. April 1991 SingapurSingapur Singapur Hartplatz KanadaKanada Glenn Michibata Sudafrika 1961Südafrika Stefan Kruger
Sudafrika 1961Südafrika Christo van Rensburg
6:4, 5:7, 7:6
5. 18. Januar 1993 NeuseelandNeuseeland Auckland Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith OsterreichÖsterreich Alexander Antonitsch
RusslandRussland Alexander Wolkow
6:3, 7:6
6. 18. Oktober 1993 JapanJapan Tokio Indoor Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Luke Jensen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Murphy Jensen
7:5, 6:3
7. 15. November 1993 BelgienBelgien Antwerpen Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Sudafrika 1961Südafrika Wayne Ferreira
SpanienSpanien Javier Sánchez
6:3, 7:6
8. 7. März 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indian Wells Masters Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith SimbabweSimbabwe Byron Black
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
3:6, 6:1, 7:6
9. 25. Juli 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, D.C. Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith SchwedenSchweden Jonas Björkman
SchweizSchweiz Jakob Hlasek
6:2, 6:3
10. 22. August 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
6:3, 7:6
11. 17. Oktober 1994 JapanJapan Tokio Indoor Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith SimbabweSimbabwe Byron Black
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
4:6, 7:6, 7:6
12. 16. Januar 1995 NeuseelandNeuseeland Auckland Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith ArgentinienArgentinien Luis Lobo
SpanienSpanien Javier Sánchez
6:4, 6:3
13. 13. Februar 1995 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith SpanienSpanien Tomás Carbonell
SpanienSpanien Francisco Roig
6:2, 4:6, 6:3
14. 27. Februar 1995 DeutschlandDeutschland Stuttgart Indoor Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith TschechienTschechien Cyril Suk
TschechienTschechien Daniel Vacek
6:2, 6:2
15. 24. April 1995 BermudaBermuda Bermuda Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Martin NeuseelandNeuseeland Brett Steven
AustralienAustralien Jason Stoltenberg
7:6, 2:6, 7:5
16. 6. November 1995 FrankreichFrankreich Paris Masters Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Grabb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Martin
6:3, 7:6
17. 25. November 1995 DeutschlandDeutschland Frankfurt Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
7:6, 7:6, 3:6, 7:6
18. 19. Februar 1996 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai Hartplatz SimbabweSimbabwe Byron Black TschechienTschechien Karel Nováček
TschechienTschechien Jiří Novák
6:0, 6:1
19. 20. Mai 1996 ItalienItalien Rom Masters Sand SimbabweSimbabwe Byron Black BelgienBelgien Libor Pimek
SudafrikaSüdafrika Byron Talbot
6:2, 6:3
20. 24. Juni 1996 DeutschlandDeutschland Halle Rasen SimbabweSimbabwe Byron Black RusslandRussland Jewgeni Kafelnikow
TschechienTschechien Daniel Vacek
6:1, 7:5
21. 22. Juli 1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, D.C. Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Flach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Woodruff
6:4, 7:6
22. 19. August 1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven Hartplatz SimbabweSimbabwe Byron Black SchwedenSchweden Jonas Björkman
SchwedenSchweden Nicklas Kulti
6:4, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]