AXN

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

AXN ist ein Pay-TV-Sender von Sony Pictures Entertainment, der überwiegend Spielfilme und Serien, aber auch Reality-Formate und Lifestyle-Sendungen ausstrahlt. Am 21. September 1998 ging AXN zum ersten Mal auf Sendung, seither wurden weltweit über 30 lokalisierte Ableger gegründet. Die deutsche Version wurde am 1. November 2004 gestartet.

Sony AXN im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AXN
Senderlogo
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-S, Kabel und IPTV
Eigentümer: Sony Pictures Television Deutschland GmbH Networks
Geschäftsführer: Robert Niemann
Sendebeginn: 1. November 2004 (D)
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm
Website: www.sonyaxn.de
Liste von Fernsehsendern

Sony AXN erreicht in Deutschland, Österreich und der Schweiz 5,9 Millionen Abonnenten-Haushalte über Satellit (Sky, Austriasat), Kabel (Vodafone Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabelkiosk, Liwest, Cablecom) und IPTV (Entertain, Swisscom, Sunrise, A1 Telekom) und Online-Streaming (Magine TV).[1]

Eine HD-Simulcast-Version kann seit dem 1. Februar 2011 bei der Deutschen Telekom über die Entertain-Plattform empfangen werden.[2] Eine Aufschaltung über Kabelkiosk erfolgte am 26. Juni 2012[3], gefolgt von Sky am 4. Oktober 2012[4] und Kabel Deutschland am 15. Oktober.[5]

Am 8. September 2015 gab Sony Pictures Television bekannt, dass auch AXN Deutschland das neue weltweit einheitliche Design und Senderlogo übernehmen wird. Die Umstellung und Übernahme erfolgt dabei bereits zum 9. Oktober 2015.[6][7]

Am 24. Oktober 2016 wurde die Verbreitung für AXN über Sky in Deutschland und Österreich eingestellt, da zwischen Sony und Sky keine Einigung erzielt werden konnte.[8]

AXN wurde am 17. Oktober 2019 in Sony AXN umbenannt und bekam gleichzeitig ein neues Senderlogo.[9]

Empfang in Deutschland, Österreich & Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland

Satellit: Astra 19,2° Ost: Diveo

Kabel: Vodafone, Unitymedia, PŸUR[10], NetCologne

IPTV: Prime Video Channels, Telekom Magenta TV, Vodafone

Österreich

Satellit: Astra 19,2° Ost: HD Austria

Kabel: Liwest

IPTV: A1 & Prime Video Channels

Schweiz

Kabel: UPC Cablecom

IPTV: Teleclub, Sunrise & Swisscom

Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senderlogos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Animax – ein Fernsehsender der Firma Sony, der ausschließlich Animes sendet
  • Sony Entertainment Television – ein weiterer Fernsehsender, den Sony in Deutschland betreibt, welcher sich überwiegend an ein weibliches Publikum richtet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.axn.de/about
  2. AXN HD ab 1.2. bei Entertain – Verhandlung mit Konkurrenz bei digitalfernsehen.de
  3. Kabelkiosk mit neuen HD-Sendern – Spiegel TV Wissen HD
  4. Sky erweitert marktführendes HD-Angebot: AXN HD ab 4. Oktober für Sky Kunden über Satellit verfügbar
  5. Über eine Million HD-Abos bei Kabel Deutschland (Memento des Originals vom 8. Oktober 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kabeldeutschland.com
  6. DWDL.de: „Fesseln endgültig gesprengt“ – AXN bekommt weltweit neues Sender-Design
  7. kress.de: Frischer Look für den Sony-Pay-Sender – Maurizio Vitale gibt AXN ein neues Design
  8. DWDL.de GmbH: Keine Einigung: AXN künftig nicht mehr bei Sky - DWDL.de. Abgerufen am 21. September 2016.
  9. DWDL de GmbH: Sony verpasst seinen Pay-TV-Sendern einen neuen Look. Abgerufen am 17. Oktober 2019.
  10. Senderliste von PŸUR. Abgerufen am 8. Juni 2019.