Adrian Ursache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adrian Ursache (* 1. November 1974 in Rumänien) ist ein Anhänger der Reichsbürgerbewegung und rumänisch-deutsches Model sowie Unternehmer. Er wurde 1998 zum Mister Germany gewählt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adrian Ursache wurde am 1. November 1974 in Rumänien geboren. Er ist mit der Schönheitskönigin Sandra Hoffmann verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne.[1]

Ursache begann eine Ausbildung in Câmpulung Moldovenesc und setzte sie in Deutschland fort. An der Hochschule Anhalt studierte er International Trade (Internationaler Handel) und schloss sein Studium mit dem „Executive Master of Business Administration“ ab.

Nach dem Studium arbeitete Ursache im Vertrieb verschiedener Mobilfunkunternehmen. Danach stieg er als Gesellschafter und Investor in die Solarbranche ein und gründete später die Dima Da Energie GmbH.

Anhänger der Reichsbürgerbewegung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ortsteil Reuden der Gemeinde Elsteraue im Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt) gründete Adrian Ursache auf dem Grundstück seiner Schwiegereltern den Scheinstaat „Ur“. Er wird deshalb zur Reichsbürgerbewegung gezählt.[2]

Bei der Zwangsräumung des Grundstücks durch einen Gerichtsvollzieher, zu dessen Unterstützung rund 200 Beamte angerückt waren,[3] wurde Ursache am 25. August 2016 bei einem Schusswechsel mit der Polizei schwer verletzt.[4] Bei dem Vorfall erlitten auch zwei Beamte des Spezialeinsatzkommandos leichte Verletzungen.[5][6] Einer Polizeisprecherin zufolge wurden Polizisten von Unterstützern Ursaches unter anderem mit Pflastersteinen beworfen.[7][8]

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ursache wegen versuchten Totschlags.[9] Ursache, der zeitweilig in Lebensgefahr schwebte, wurde in ein Haftkrankenhaus verlegt und befindet sich seither in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dazu, wer den ersten Schuss abgegeben hat, laufen noch.[10]

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Supertreffen der Ex-Misses (Memento vom 11. Februar 2013 im Webarchiv archive.is), ineskuba.de, 2005.
  2. Ehemaliger „Mister Germany“ durch SEK-Schüsse schwer verletzt. Mitteldeutscher Rundfunk, 25. August 2016, abgerufen am 26. August 2016.
  3. Adrian Ursache. Haftbefehl nach Schießerei bei Zwangsräumung. In: Focus vom 29. August 2016.
  4. Torsten Gerbank: Schüsse bei Räumungsversuch: Polizeieinsatz im „Königreich Ur“ eskaliert. In: Mitteldeutsche Zeitung vom 25. August 2016.
  5. Widerstand gegen Zwangsräumung: Reichsbürger schießt auf Polizisten. In: n-tv vom 25. August 2016.
  6. Zeke Turner: Extremist Group Leader Injured in Shootout With German PoliceExtremist Group Leader Injured in Shootout With German Police. In: Wall Street Journal vom 25. August 2016.
  7. Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK. In: Süddeutsche Zeitung vom 25. August 2016.
  8. Zwangsräumung in Sachsen-Anhalt: Ex-Mister Germany von SEK angeschossen. In: Spiegel Online vom 25. August 2016.
  9. Schießerei bei Zwangsräumung in Sachsen-Anhalt. In: msn.com vom 25. August 2016.
  10. Torsten Gerbank: Nach Schusswechsel in Reuden Adrian Ursache in Haftkrankenhaus verlegt. In: Mitteldeutsche Zeitung vom 30. August 2016.