Andreas Gebhard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andreas Gebhard bei einer Informationsveranstaltung zum Netzfest 2020

Andreas Gebhard (* 24. Mai 1975 in Köln-Ehrenfeld[1]) ist ein deutscher Unternehmer. Er war von 1999 bis 2000 Bundessprecher der Grünen Jugend und ist Mitgründer und Geschäftsführer mehrerer Unternehmen, wie der newthinking communications GmbH und der re:publica GmbH.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er seine Schullaufbahn 1994 mit dem Abitur am Gymnasium Thusneldastraße in Köln-Deutz abschloss, betreute er hilfsbedürftige Menschen im Rahmen seines Zivildienstes bei einem Mobilen-Sozialen-Hilfsdienst und begann sein politisches Engagement bei der Partei Bündnis 90/Die Grünen.[2]

Von 1994 bis 1999 war er Mitglied des Gemeinderats der Gemeinde Rösrath. 1994 nahm er außerdem an der Gründung des Grünen Jugendverbands teil und wurde 1998 zum Sprecher des Grün-Alternativen Jugendbündnisses gewählt. Bis ins Jahr 2000 nahm Andreas Gebhard unterschiedliche Rollen und Positionen innerhalb der Grünen Jugend und dem Bündnis 90/Die Grünen ein.

2001 zog er nach Berlin und wandte sich der Freien Software zu und war u. a. mehrere Jahre der Pressesprecher des LinuxTags. 2003 folgte die gemeinsame Gründung der Open-Source-Agentur newthinking communications mit Markus Beckedahl sowie 2004 das erste Freie Software Fachgeschäft, den newthinking store, in Berlin.[3] In beiden Unternehmen war er als Geschäftsführer tätig. Jedoch wurde der newthinking store 2011 aus finanziellen Gründen geschlossen.[4]

Zusammen mit Markus Beckedahl, Tanja Haeusler und Johnny Haeusler gründete er 2007 die re:publica.[5] Die seitdem jährlich stattfindende Konferenz beschäftigt sich mit den Themen des Web 2.0 und der Digitalen Gesellschaft. Seit 2012 ist Andreas Gebhard Geschäftsführer der re:publica GmbH.

2015 gab er die Geschäftsführung von newthinking ab, um sich seinem neuen Projekt zu widmen, der Creator Broker Owner GmbH, mit der er junge Künstler, Ideen, Projekte und Start-ups in ihrer Aufbauphase unterstützt.[6]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2009 gehörte Andreas Gebhard zu den Gründungsmitgliedern des all2gethernow e. V. Der Verein setzt sich zum Ziel, eine neue Plattform des Austauschs für die Berliner Kultur und Medienszene zu schaffen. Andreas Gebhard war hierbei im ersten Vorstand tätig.[7]

Andreas Gebhard gehört neben Markus Beckedahl, Falk Steiner, Matthias Mehldau, Andre Meister, Markus Reuter, Benjamin von der Ahe und Rüdiger Weis zu den Gründungsmitgliedern des Digitale Gesellschaft e.V.

Seit 2012 ist Andreas Gebhard außerdem im Branchenausschuss Creative Industries der IHK Berlin tätig.[8]

Er ist außerdem Mitglied und seit 2019 stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Zukunft Berlin.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Andreas Gebhard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[10]

  1. lt. eigenen Angaben
  2. lt. eigenen Angaben: Biografie | Andreas Gebhard. Abgerufen am 20. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. Martin Schmidt: Open Everything – Zehn Jahre newthinking. Hrsg.: newthinking communications GmbH. Berlin 2013, S. 46 ff. (newthinking.de [PDF]).
  4. Markus Beckedahl: Heute Abend: Abschiedsparty newthinking store. In: netzpolitik.org. 10. Dezember 2010, abgerufen am 20. Januar 2020 (deutsch).
  5. re:publica GmbH: Über die republica GmbH. Abgerufen am 20. Januar 2020.
  6. Creator Broker Owner GmbH: Über CBO. Abgerufen am 20. Januar 2020 (deutsch).
  7. all2gethernow e. V.: what is a2n? | all2gethernow. Abgerufen am 8. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  8. IHK Berlin: Branchenausschusses Creative Industries. Abgerufen am 8. Januar 2020 (deutsch).
  9. Gremien: Stiftung Zukunft Berlin. Abgerufen am 8. Januar 2020.
  10. newthinking.de >> MitarbeiterInnen. In: newthinking.de. Archiviert vom Original am 5. Februar 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/newthinking.de Abgerufen am 26. Februar 2014.