Anton Andrejewitsch Mirantschuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anton Mirantschuk
Anton Miranchuk.jpg
Anton Mirantschuk (2017)
Personalia
Name Anton Andrejewitsch Mirantschuk
Geburtstag 17. Oktober 1995
Geburtsort Slawjansk-na-KubaniRussland
Größe 183 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2008–2010 Olympia Slawjansk-na-Kubani
2011 Spartak Moskau
2011–2013 Lokomotive Moskau
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013– Lokomotive Moskau 32 0(4)
2016–2017 → FC Levadia Tallinn (Leihe) 30 (14)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015– Russland 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 8. Juni 2018

2 Stand: 5. Juni 2018

Anton Andrejewitsch Mirantschuk (russisch Антон Андреевич Миранчук; FIFA-Schreibweise nach englischer Transkription Anton Andreyevich Miranchuk; * 17. Oktober 1995 in Slawjansk-na-Kubani, Region Krasnodar) ist ein russischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Seit 2013 spielt er bei Lokomotive Moskau. Sein Zwillingsbruder Alexei ist ebenfalls Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er in seiner Jugend bei Spartak Moskau gespielt hatte, wechselte er 2011 zu Lokomotive Moskau.[1] 2016 wurde er nach Estland an Levadia Tallinn verliehen.[2] Am 2. April 2016 lief er das erste Mal in der Meistriliiga für Levadia Tallinn im Ligaspiel gegen Nõmme Kalju auf[3]. In dieser Saison erzielte er 14 Tore und wurde der beste Torschütze im Team. Nach seiner Rückkehr spielte er bis Juli 2017 in der zweiten Mannschaft von Spartak. Seitdem ist er ein Teil der ersten Mannschaft. Der erste Einsatz im Profifußball, war der 13. Oktober 2013. Hier wurde er im Pokalwettbewerb gegen Rotor Wolgograd in der 88. Spielminute für Victor Obinna eingewechselt.[4] Das Ligadebüt folgte am 9. April 2017 in der Partie gegen den FK Rostow.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er sämtliche Altersklassen der Nationalmannschaften durchlaufen hatte, folgte am 7. Oktober 2017 im Testspiel gegen Südkorea das Länderspieldebüt in der A-Nationalmannschaft. Am 3. Juni 2018 wurde er ins endgültige Aufgebot für die Fußball-Weltmeisterschaft berufen.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anton Mirantschuk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Антон МИРАНЧУК | ФК Локомотив. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  2. Антон Миранчук - в «Левадии» | ФК Локомотив. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  3. FCI Levadia vs. Nõmme Kalju - 2. April 2016 - Soccerway. Abgerufen am 8. Juni 2018 (englisch).
  4. Матч Ротор (Волгоград) vs Локомотив (Москва) | ФК Локомотив. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  5. Локомотив 0:0 Ростов. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  6. Заявка сборной России на Чемпионат мира FIFA 2018. Abgerufen am 8. Juni 2018 (ru-RU).