Assassin’s Creed Chronicles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Assassin’s Creed Chronicles
Textlogo Assassin’s Creed Chronicles.svg
StudioClimax Studios
PublisherUbisoft Montreal
Erstveröffent-
lichung
Alle Plattformen
ACC: China[1]
NordamerikaNordamerika 21. April 2015
EuropaEuropa 22. April 2015
ACC: India[2]
12. Januar 2016
ACC: Russia[3]
9. Februar 2016
PlattformPlayStation 4, Xbox One, Windows, PlayStation Vita
Spiel-EngineUnreal Engine 3
GenreAction-Adventure
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungGamecontroller
Tastatur, Maus
MediumDownload
SpracheEnglisch mit deutschen Untertiteln
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Assassin’s Creed Chronicles ist eine Spieletrilogie von 2,5D-Spielen, die der Assassin’s-Creed-Reihe zugeordnet sind. Sie wird von Ubisoft veröffentlicht. Der erste Teil Assassin’s Creed Chronicles: China erschien am 22. April 2015. Die beiden anderen Teile heißen Assassin’s Creed Chronicles: India und Assassin’s Creed Chronicles: Russia.[1] Assassin’s Creed Chronicles: India erschien am 12. Januar 2016 und Assassin’s Creed Chronicles: Russia erschien am 9. Februar 2016.

Assassin’s Creed Chronicles: China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assassin’s Creed Chronicles: China wurde ursprünglich im September 2014 als Bestandteil des Assassin’s Creed Unity Season Passes angekündigt.[4]

Der Hauptcharakter dieses Spiels ist Shao Jun, die bereits in dem Kurzfilm Assassin’s Creed Embers einen Auftritt hatte.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel spielt im Peking des 16. Jahrhunderts und folgt der Attentäterin Shao Jun. Diese war Schülerin bei Ezio Auditore, dem Hauptcharakter von Assassin’s Creed II, Assassin’s Creed Brotherhood und Assassin’s Creed Revelations und kehrt nach Ende ihrer Ausbildung nach China zurück, um dort Rache zu nehmen. Besucht werden dabei bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt.[4]

Assassin’s Creed Chronicles: India[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hauptcharakter des in Indien spielenden Teils ist der Assassine Arbaaz Mir, welcher bereits Hauptcharakter des Comics Assassin’s Creed: Brahman war.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel spielt im Jahr 1841 im Reich der Sikh, während die Vorbereitungen auf einen großen Krieg in Indien laufen.[5]

Assassin’s Creed Chronicles: Russia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hauptcharakter des in Russland spielenden Teils ist der Assassine Nikolaï Orelov, welcher bereits Hauptcharakter der Comics Assassin’s Creed: Der Untergang und Assassin’s Creed: The Chain war.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel spielt in Russland und behandelt die Folgen der Oktoberrevolution.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Tobias Simon: ASSASSIN'S CREED CHRONICLES TRILOGY ANNOUNCED. In: IGN. 23. September 2014, abgerufen am 10. Januar 2018 (englisch).
  2. Andre Linken: Assassin's Creed Chronicles: India - Ab heute erhältlich und Launch-Trailer. 1. April 2015, abgerufen am 12. Januar 2016 (deutsch).
  3. Assassin's Creed® Chronicles: Russia. In: shop.ubi.com. Abgerufen am 10. Februar 2016.
  4. a b ASSASSIN'S CREED CHRONICLES: CHINA - Weitere Infos & Climax für Entwicklung verantwortlich. In: Gameswelt. 15. März 2015, abgerufen am 10. Januar 2018 (deutsch).
  5. a b Andre Linken: Assassin's Creed Chronicles - Komplette Trilogie angekündigt. In: Gamestar. 1. April 2015, abgerufen am 10. Januar 2018 (deutsch).