Autopsie – Mysteriöse Todesfälle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelAutopsie – Mysteriöse Todesfälle
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)2001–
Produktions-
unternehmen
Blue Eyes
Längeinkl. Werbung 60 Minuten
Episoden189+[1]
GenreDoku
Erstausstrahlung2. Januar 2001 auf RTL II

Autopsie – Mysteriöse Todesfälle ist eine seit 2001 von RTL II in Kooperation mit Blue Eyes produzierte Dokuserie. Die Serie wird (Stand November 2016) auf RTL 2 und seit Januar 2017 auf dem Pay-TV-Sender RTL Crime ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie berichtet über mysteriöse Kriminalfälle, die auf wahren Begebenheiten basieren. Bei den präsentierten Fällen handelt es sich vorwiegend um Fälle, die in den Vereinigten Staaten oder Kanada geschehen sind. Es werden aber auch vereinzelt Fälle deutscher Kriminalisten vorgeführt. Kommentiert wurde die Serie anfangs von der deutschen Schauspielerin, Nachrichtensprecherin und Synchronsprecherin Franziska Pigulla, aktuell hat Jörn Zimmermann diese Aufgabe inne. Die beschriebenen Fälle werden oft mit einem spannenden Handlungsbogen erzählt, wobei in den meisten Fällen Morde bzw. Entführungen oder Vergewaltigungen mit anschließendem Mord thematisiert werden.

Eine sehr markante Eigenschaft der Serie ist die Einbindung von Originalmaterial wie zum Beispiel Fotos von Opfern und Tätern oder Videos der Polizei. Eine andere markante Eigenschaft der Serie ist, dass die Fälle mit den Originalermittlern, bzw. ihnen zur Tatzeit ähnlich sehenden Schauspielern, so nachgestellt werden, dass der Eindruck entsteht, die Kameras seien von Beginn der Ermittlungen an immer dabei. Es werden in der Serie nur wenige Fälle präsentiert, die bis zum Schluss ungelöst bleiben. Bei den Fällen handelt es sich meist um Geschehen, die vor den großen Entwicklungen in der Forensik spielen, wobei der Täter oft mithilfe von Gegenständen überführt bzw. zu einem Geständnis gebracht wird, auf denen sich seine DNA-Spuren befinden, die zur Tatzeit noch nicht untersuchbar gewesen sind. Es gibt nur wenige Fälle die keine kalten Fälle sind. Manche Fälle werden auch zwei- oder mehrmals ungelöst archiviert, bevor sie gelöst werden können. Die US-Profilerin Dayle Hinman ist in einigen Folgen zu sehen.

Bekannte Fälle, über die in der Sendung berichtet wurde
  • Richard Trenton Chase (Vampirkiller bzw. Der Schlächter von Sacramento)
  • Ted Bundy (US-amerikanischer Serienmörder, auch bekannt als The Campus Killer)
  • Kenneth Bianchi und Angelo Buono (US-amerikanische Serienmörder, auch bekannt als Hillside Strangler)
  • Bob Crane (ermordeter Schauspieler, bis heute ungeklärt)
  • Al Adamson (ermordeter US-amerikanischer Horrorfilmregisseur)
  • Dorothea Puente (US-amerikanische Serienmörderin, die ihre Schützlinge ermordet hat, um an deren Sozialscheine zu kommen)
  • Michael Crowe (US-amerikanischer Jugendlicher, der ein Opfer unfairer Verhörmethoden der Polizei wurde.)
  • Andrew Cunanan (fünffacher Serienmörder u. a. Gianni Versace)
  • Jeffrey Dahmer (US-amerikanischer Serienmörder, auch bekannt als Cannibal of Milwaukee)
  • Theresa Knorr (US-amerikanische Mörderin, die u. a. ihre Töchter gefoltert und getötet hat)
  • Anne Marie Fahey (wurde 1996 ermordet; ihr Mord blieb bis heute ungeklärt, es gibt lediglich einen Verdächtigen)
  • Karla Homolka (Ex-Frau von Paul Bernardo alias Ken & Barbie Killer, kanadische Serienmörder)
  • Tim Masters (inzwischen freigelassener, vor 9 Jahren zu Unrecht verurteilter US-Bürger, dem man aufgrund seiner Zeichnungen den Mord an Peggy Hettrick aus dem Jahr 1987 angelastet hatte)
  • Richard Ramírez (US-amerikanischer Serienmörder mexikanischer Abstammung, auch bekannt als Nightstalker)
  • Ángel Maturino Reséndiz (mexikanischer Serienmörder)
  • Gary Ridgway (US-amerikanischer Serienmörder)
  • O. J. Simpson (Angeklagter im Mordfall seiner Frau; freigesprochen)
  • Cary Stayner (US-amerikanischer Serienmörder, bekannt als Yosemite Killer)
  • Coral Eugene Watts (US-amerikanischer Serienmörder)
  • Wayne Williams (erster dunkelhäutiger US-amerikanischer Serienmörder, auch bekannt als das Atlanta Monster)
  • Zodiac-Morde (Mordserie in den 1960er Jahren im Raum San Francisco; Täter bis heute nicht identifiziert)
  • Herbert Baumeister, Serienmörder im Homosexuellen-Milieu, dem bis zu 21 Morde angelastet werden.
  • Scott Peterson, ermordete seine schwangere Frau Laci Denise Peterson
  • Timothy D. Buss, ermordete den neunjährigen Christopher Meyer [2]
  • Robert Aeh, ermordete seine Frau Janet
  • Mord an Madolyn Smink, ein unverdautes Stück Käse in ihrem Magen löste den Fall [3]
  • Mord an der Hotelier-Familie Kumar aus Los Angeles [4]
  • Calvin Parker, ermordete die Studentin Patricia Gallego (Misty Geer) in San Diego [5]
  • Mord an Carly Martinez durch Jason Desnoyers und Jesse Avalos in Las Cruces [6]
  • Orville Lynn Majors (US-amerikanischer Serienmörder), Krankenpfleger im Vermillion County Hospital in Clinton (Indiana)
  • Warren Horinek, ermordete seine Frau Bonnie [7]
  • Gerald und Vera Woodman aus Los Angeles: Ihre Söhne beauftragten den Mord an ihren Eltern
  • Robert 'Bob' Spangler, ein Serienmörder aus Littleton (Colorado)
  • Miguel Bravo aus Los Angeles: Er überlebte 6 Mordanschläge seiner Frau, erst beim siebten Mal wurde er getötet! [8]
  • William Richard Bradford, ein Serienmörder aus Los Angeles. Er lockte seine Opfer mit Model-Fotoaufnahmen an. Die Polizei von Los Angeles sucht noch heute nach weitern Opfern mit deren Fotos. Die Fotos können hier angesehen werden.
  • Jessy San Miguel tötete zusammen mit Jerome Green 4 Menschen in einem Taco Bell-Restaurant
  • Nelson Serrano tötete 4 Menschen in einem Industriebetrieb
  • Mord an Brandi Nichole Olivares [9]
  • Ladon Andre Stephens, ein Serienvergewaltiger und Mörder [10]
  • Joseph Kondro, ein zweifacher Kindermörder [11]
Aus Deutschland
Aus Österreich
  • Jack Unterweger (österreichischer Mörder und Schriftsteller, in erster Instanz verurteilter Serienmörder)

Spin-Off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2014 sendet RTL 2 in kleinen Abständen, die Reihe Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von..., in der Mord- und Unfälle von Weltstars wie Michael Jackson, Whitney Houston, Anna Nicole Smith, Michael Hutchence, Karen Carpenter, Elvis Presley, Brittany Murphy, Nicole Brown Simpson (Der Fall O. J. Simpson) und River Phoenix nachgezeichnet werden.[12]

Im Juli 2016 sendete RTL II von 22:15 bis 23:10 Uhr, das Spin-off "Autopsie - Der Profiler", mit Axel Petermann als Moderator.[13] Petermann führte bei den deutschen Kriminalfällen zudem als Fallanalytiker durch die Sendung.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Episodenguide
  2. Murderpedia - Timothy D. BUSS. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  3. Grieving Family Marks Anniversary of Slaying. Abgerufen am 28. März 2018.
  4. Motel Owner Convicted in 4 Slayings. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  5. Death Penalty Upheld for Rapist-Murderer. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  6. Avalos gets life plus 62 years for killing NMSU student. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  7. CNN Explores Warren Horinek Case. Abgerufen am 4. Januar 2018.
  8. Woman Convicted of Killing Husband in Her 7th Attempt. Abgerufen am 17. Januar 2018.
  9. OLIVARES VERDICT REACHED TWO MEN GUILTY OF MURDER. Abgerufen am 28. März 2018.
  10. Ladon Andre Stephens - CRIME VICTIMS UNITED. Abgerufen am 12. April 2018.
  11. Child killer Joseph Kondro dies at state prison. Abgerufen am 25. April 2018.
  12. Autopsie Spezial: Die letzten Stunden von... - RTL 2
  13. Axel Petermann - Autopsie - Der Profiler - RTL 2
  14. Was geschah am Tatort? Axel Petermann analysiert den Tatort - RTL2