Bauer sucht Frau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bauer sucht Frau ist der Titel zweier 2005 gestarteter Doku-Soaps; einmal des deutschen Fernsehsenders RTL und außerdem des österreichischen Fernsehsenders ATV, in der Landwirte (später auch Landwirtinnen) Lebensgefährten suchen.

Beide Sendungen basieren auf dem britischen Format Farmer Wants a Wife, das im Jahr 2001 erstmals auf ITV1 ausgestrahlt wurde, aber unterscheiden sich in Details. Im Schweizer Fernsehen wurde bereits 1983 ein ähnliches Format namens Bauer sucht Bäuerin ausgestrahlt.[1] Seit 2019 strahlt RTL zusätzlich eine internationale Version namens Bauer sucht Frau International aus, bei der sich hiesige Frauen für deutschsprachige Landwirte aus dem Ausland bewerben können.[2]

Deutschland (RTL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehsendung
OriginaltitelBauer sucht Frau
Bauer-sucht-Frau-Logo.png
Produktionsland DeutschlandDeutschland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2005
Produktions-
unternehmen
MME MOVIEMENT AG bis 6. Staffel, GRUNDY Light Entertainment ab 7. Staffel
Länge (Staffel 1–12): 45 Minuten, (seit Staffel 13): 90 Minuten
Episoden 138+ (+ 16 Folgen „Das große Wiedersehen“ und 14 Folgen „Die neuen Bauern“) in 15 Staffeln
Genre Doku-Soap
Moderation Inka Bause
Erstausstrahlung 2. Oktober 2005 auf RTL

RTL hat das Format erstmals im Oktober 2005, etwas nach dem österreichischen Fernsehsender ATV, ausgestrahlt. Moderatorin ist Inka Bause.

Von Juni bis November 2016 wurden Wiederholungen auf RTLplus ausgestrahlt.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bauern – im Sprechertext meist plakativ als Alliteration etwa als „raubeiniger Rinderwirt“ oder „schüchterner Schweinebauer“ bezeichnet – werden in einer Pilotsendung mehrere Monate vor Beginn der Staffel vorgestellt. Die Bewerber – in der Regel Frauen – können ihnen persönliche Briefe schreiben. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen die Bauern in der Regel zwei Frauen aus, die zum näheren Kennenlernen auf ein Scheunenfest eingeladen werden. Hier können sich die Landwirte für eine oder beide der Bewerberinnen entscheiden, die sie auf ihren Hof einladen. Dort müssen sich die angehenden Bäuerinnen auf dem Feld und im Stall beweisen und versuchen, das Herz des jeweiligen Bauern zu erobern. Nach einer Woche gehen die Paare wieder getrennte Wege. Ob sich am Ende eine feste Beziehung gebildet hat, zusammengezogen wird oder es sogar eine Hochzeit gibt, wird in der Finalshow gezeigt.

Da die Bewerber selbständige Landwirte mit eigenem Hof sein müssen, stammen sie weit überwiegend aus Westdeutschland, da die Landwirtschaft in den ostdeutschen Bundesländern meist von landwirtschaftlichen GmbHs oder Agrargenossenschaften betrieben wird.

Mit dem Start der vierten Staffel, deren Ausstrahlung im Oktober 2008 begann, wurde mit einer Unkenntlichmachung (sog. „Verpixelung“) der Kennzeichen gezeigter Kraftfahrzeuge, Bahnhofsschilder, Zielangaben an Bahnen und Bussen, und der Ohrmarken des Viehs begonnen, damit kein Rückschluss auf die Person des Bauern möglich ist.

In der fünften Staffel 2009 suchte erstmals eine Bäuerin, im Rahmen der siebten Staffel 2011 erstmals ein homosexueller Bauer einen Mann.[3] Eine weitere Neuerung gab es in der neunten Staffel ab dem 21. Oktober 2013. Dort suchte Bäuerin Lena eine Frau fürs Leben.[4] In der 13. Staffel (2017) war erstmals ein Bauer von außerhalb der D-A-CH-Staaten oder Luxemburgs mit von der Partie. Der deutschstämmige Gerald aus Namibia hatte zudem über alle Staffeln hinweg die meisten Zuschriften erhalten und durfte aufgrund seiner Ausnahmesituation auf dem Scheunenfest unter fünf Frauen wählen.

Nachdem 2018 in der 14. Staffel erneut ein Bauer aus Namibia vertreten war, machte RTL ein Jahr später mit dem Spin-off Bauer sucht Frau International eine eigene fünfteilige Sendung daraus, die vor der regulären Bauer sucht Frau-Staffel ausgestrahlt wird. Beteiligt waren 2019 sechs deutschsprachige Landwirte aus sechs Ländern auf drei Kontinenten, die jeweils drei Aspirantinnen zu sich einladen konnten.

Einige der beteiligten Landwirte, beispielsweise Schäfer Heinrich, werden von RTL weiter bei öffentlichen Auftritten begleitet und auch in anderen Doku-Soaps vermarktet. Die Stars des Formats haben Exklusivverträge mit RTL und äußern sich nur selten in anderen Medien.[5]

Das Staffelfinale 2017 wurde auf Schloss Diedersdorf südlich von Berlin gedreht.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten zwei Staffeln von Bauer sucht Frau liefen am Sonntagvorabend, vom Start der dritten Staffel am 22. Oktober 2007 bis zum Ende der zwölften Staffel am 12. Dezember 2016 lief die Sendung am Montagabend um 21.15 Uhr, seit der 13. Staffel um 20:15 Uhr.

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauer sucht Frau erreichte in der dritten Staffel durchschnittlich 7,52 Millionen Zuschauer pro Folge (Marktanteil 23,9 Prozent). Am 19. November 2007 konnte die Sendung erstmals 8 Millionen Zuschauer erreichen (Marktanteil 27,5 Prozent), womit die Sendung um 21.15 Uhr mehr Zuschauer erreichte als das vorher laufende Wer wird Millionär?[6] Die 75-minütige Finalshow der dritten Staffel am 17. Dezember 2007 markierte mit 8,45 Millionen Zuschauern (26,9 Prozent Marktanteil) einen neuen Bestwert. Am 17. November 2008 wurde im Rahmen der vierten Staffel mit 8,59 Millionen Zuschauern (27,4 Prozent Marktanteil) ein neuer Quotenrekord erreicht.[7] Die am 26. Oktober 2009 begonnene fünfte Staffel sahen im Durchschnitt 7,99 Millionen Zuschauer pro Folge. Die Finalsendung am 21. Dezember 2009 erreichte mit 8,56 Millionen Zuschauern (Marktanteil 25,3 Prozent) den Staffel-Bestwert.[8] Die sechste Staffel verfolgten im Durchschnitt 8 Millionen Zuschauer pro Folge (24,3 Prozent Marktanteil).[9] Die siebte Staffel erreichte durchschnittlich 7,71 Millionen Zuschauer pro Folge (Marktanteil 23,9 Prozent).[10]

Der erste Landwirt, der vermittelt durch seine Teilnahme an der Sendung eine Ehefrau fand, war der niedersächsische Rinderzüchter Maik (1970–2021), der Galloway-Rinder züchtete und in der Sendung 2007 als „humorvoller Pfundskerl“ vorgestellt wurde. Er heiratete noch im selben Jahr. Zwar lernte sich das Paar nicht in der Show kennen und Maik verließ die Sendung ohne Beziehung, doch seine spätere Ehefrau sah ihn im Fernsehen und kontaktierte ihn daraufhin.[11][12][13] Zu einem „Kultpaar“,[5] über das von RTL selbst und in anderen Boulevardmedien fortlaufend berichtet wird, entwickelten sich Josef, den RTL als „frommen Milchbauern aus dem Chiemgau“ vorstellte, und die „fröhliche Thailänderin“ Narumol, die an der fünften Staffel teilnahmen und 2010 heirateten. Ihr 60-Seelen-Dorf in Oberbayern wurde über Jahre hinweg zu einem Touristenmagneten und zur Geburt ihrer Tochter im Jahr 2011 produzierte RTL eine Sondersendung.[5] Auch über die Aufnahme von zehn Flüchtlingen in Ferienwohnungen auf ihrem Bauernhof wurde 2016 berichtet.[14] Josef kannte das Format vor seiner Teilnahme nicht und hatte keinen Fernseher, die Bewerbung wurde von Freunden lanciert.[5]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Meinung des damaligen Präsidenten vom Deutschen Bauernverband Gerd Sonnleitner, gebe die Sendung „ein dümmliches und falsches Klischee“ über die Bauern wieder, das nichts mit der Realität zu tun habe. Die Bauern würden als „einsame Trottel präsentiert, die nicht wissen, wie sie sich benehmen sollen“.[15]

Romuald Schaber, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter kritisiert, dass in dem Sendeformat „halbseidene Spaßvögel“ präsentiert werden, durch deren Zurschaustellung sich falsche Klischees in den Köpfen der Zuschauer festsetzen würden.[16]

Unregelmäßigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der vierten Staffel stimulierte ein Teilnehmer vor der Kamera seine Hühner sexuell mit dem Finger. Die Tierrechtsorganisation PETA erstattete Anzeige.[17][18]
  • Ende Dezember 2009 wurde nach Ausstrahlung der fünften Staffel bekannt, dass ein angeblicher Holzbauer eigentlich Forstfachmann sei, in einer Dreizimmerwohnung lebe und den Hof, auf dem gedreht wurde, von einem Freund angemietet habe.
  • Auch in Bezug auf die Teilnahme eines Getreidebauern in der fünften Staffel trat eine Unregelmäßigkeit auf: Er habe sich lediglich aufgrund einer Wette bei Bauer sucht Frau beworben und sei zu diesem Zeitpunkt noch in festen Händen gewesen.[19]
  • Im Juni 2012 wurde bekannt, dass ein Bauer aus der Oberlausitz, der als „zärtlicher Ziegenwirt“ vorgestellt worden war, ab 2005 fünf Jahre lang Mitglied der NPD gewesen war und sich bis Anfang 2012 auch bei der ausländerfeindlichen Kleinpartei DSU in Plauen engagiert hatte. Auf Veranlassung von RTL musste er die Show verlassen.[20]

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Folgen der 6. Staffel sind am 25. Februar 2011 bei der Universum Film GmbH auf DVD erschienen.

Österreich (ATV)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehsendung
OriginaltitelBauer sucht Frau
Bauer-sucht-frau.jpg
Produktionsland OsterreichÖsterreich Österreich
Jahr(e) seit 2005
Genre Doku-Soap
Moderation 2005–2013: Katrin Lampe
seit 2014: Arabella Kiesbauer
Erstausstrahlung 2005 auf ATV

ATV strahlte „Bauer sucht Frau“ ebenfalls im Jahr 2005, aber bereits vor dem deutschen Sender RTL aus.

Moderiert wird die Sendung seit 2014 von Arabella Kiesbauer.[21] Vorgängerin war Katrin Lampe, die Anfang Jänner 2014 bekanntgab, dass sie nach der zehnten Staffel ihre Moderationstätigkeit für Bauer sucht Frau beendet.[22]

Der Titelsong der 15. Staffel ist die im Februar 2018 veröffentlichte Single Ich will 'nen Bauern als Mann von Melissa Naschenweng, eine Coverversion von Ich will ’nen Cowboy als Mann.[23][24]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zehn bis fünfzehn liebeswillige Bauern aus ganz Österreich werden vorgestellt, bevor sich potentielle Landwirtinnen bewerben können, um bei der Sendung mitzumachen. Danach können die Bauern sich für drei Kandidatinnen entscheiden, welche für maximal eine Woche zu ihnen auf den Hof kommen sollen. Eine muss den Hof des Bauern bereits nach 24 Stunden wieder verlassen. Die beiden anderen Kandidatinnen versuchen eine Woche lang, das Herz des Landwirtes zu erobern. Am Ende muss der Bauer sich für eine der beiden übrigen Frauen entscheiden. Seit 2006 nehmen auch Bäuerinnen an der Sendung teil.[25]

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Auftakt zur Sendung von ATV im Jahre 2005 war äußerst erfolgreich. „Bauer sucht Frau“ ist die erfolgreichste Fernsehsendung von ATV; seit dem 1. Juni 2016 wird die dreizehnte Staffel gesendet.[26]

Internationale Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Format von Farmer Wants a Wife aus Großbritannien wurde daneben auch in anderen Ländern aufgegriffen. In Australien begann am 24. Oktober 2007 die erste Staffel auf Nine Network. In den USA strahlte The CW die erste Staffel seiner Version vom 30. April 2008 bis zum 25. Juni 2008 aus.[27]

Land Name Sender Sprache Erstausstrahlung
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Farmer Wants a Wife ITV1 Englisch 2001
BelgienBelgien Belgien Boer zoekt vrouw VTM Niederländisch 2004
NiederlandeNiederlande Niederlande Boer zoekt vrouw KRO 2004
NorwegenNorwegen Norwegen Bonderomantikk TV2 Norwegisch 2004
FrankreichFrankreich Frankreich L’amour est dans le pré M6 Französisch 2005
OsterreichÖsterreich Österreich Bauer sucht Frau ATV Deutsch 2005
DeutschlandDeutschland Deutschland Land & Liebe NDR 2005
Bauer sucht Frau RTL 2005
Land sucht Liebe Sat.1 2012
FinnlandFinnland Finnland Maajussille morsian MTV3 Finnisch 2006
SchwedenSchweden Schweden Bonde söker fru TV4 Schwedisch 2006
DanemarkDänemark Dänemark Landmand søger kærlighed TV3 Dänisch 2006
AustralienAustralien Australien The Farmer Wants a Wife Nine Network Englisch 2007
EstlandEstland Estland Maamees otsib naist Kanal 2 Estnisch 2007
SudafrikaSüdafrika Südafrika Boer soek ’n Vrou M-Net Afrikaans 2007
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Farmer Wants a Wife The CW Englisch 2008
SchweizSchweiz Schweiz Bauer, ledig, sucht 3+ Deutsch 2008
SpanienSpanien Spanien Granjero busca esposa Cuatro Spanisch 2008
GriechenlandGriechenland Griechenland Αγρότης μόνος ψάχνει Alpha TV Griechisch 2009
Skai TV 2020
SlowakeiSlowakei Slowakei Farmár hľadá ženu TV JOJ Slowakisch 2010
UkraineUkraine Ukraine Фермер шукає дружину STB Ukrainisch 2011
KroatienKroatien Kroatien ljubav na selu RTL Televizija Kroatisch 20??
UngarnUngarn Ungarn Házasodna a gazda RTL Klub Ungarisch 2012
PolenPolen Polen Rolnik szuka żony TVP1 Polnisch 2014
LettlandLettland Lettland Saimnieks meklē Sievu TV3 Lettisch 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bauer sucht Frau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Senta Krasser: Bauer sucht Frau – Wer hat’s erfunden? (Memento vom 1. Juli 2010 im Internet Archive). In: Süddeutsche Zeitung, 30. Januar 2008.
  2. Bauer sucht Frau international. Abgerufen am 13. April 2019.
  3. Bauer sucht Frau: Erster schwuler Bauer in der Show. In: www.rtl.de. RTL interactive GmbH, 20. September 2011, abgerufen am 22. Dezember 2020.
  4. Theresa Held: Bauer sucht Frau 2013: Liebesknistern beim Scheunenfest. In: Augsburger Allgemeine. Verlag der Augsburger Allgemeine, 21. Oktober 2013, abgerufen am 22. Dezember 2020.
  5. a b c d Frederik Obermaier: Baueropfer. In: Süddeutsche Zeitung. 24. August 2011, abgerufen am 1. Mai 2021.
  6. „Bauer sucht Frau“ läuft Jauch den Rang ab. In: DWDL vom 20. November 2007.
  7. Pressemitteilung von media control vom 18. November 2008 @1@2Vorlage:Toter Link/www.media-control.com(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: „Bauer sucht Frau“ mit Rekordquote) .
  8. TV-Quoten: „Bauer sucht Frau“ endet mit Staffelrekord. In: Spiegel Online vom 22. Dezember 2009.
  9. Starker Staffelabschluss für „Bauer sucht Frau“ / Das ist aus den Paaren der sechsten Staffel geworden. Pressemitteilung RTL vom 21. Dezember 2010.
  10. Guter Abschluss für „Bauer sucht Frau“ / Das ist aus den Paaren der siebten Staffel geworden. Pressemitteilung RTL vom 20. Dezember 2011.
  11. Trauer um „Bauer sucht Frau“-Star: Rinderzüchter Maik Gebauer ist tot. In: Web.de, 28. April 2021, abgerufen am Folgetag.
  12. Bauer Maik verkauft Wurst im Schottenrock. In: Göttinger Tageblatt, 13. Oktober 2010, abgerufen am 30. April 2021.
  13. Jann-Luca Künßberg: Bauer Maik aus Steina ist tot. In: Harz Kurier, 28. April 2021, abgerufen am 30. April 2021.
  14. sah: "Bauer sucht Frau"-Traumpaar: Josef und Narumol nehmen Flüchtlinge auf. In: Focus Online. 12. März 2016, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  15. TV-Serien: Einsame Trottel in Der Spiegel Nr. 48/2007 vom 26. November 2007.
  16. Romuald Schaber: Blutmilch – Wie die Bauern ums Überleben kämpfen, Pattloch Verlag, 2010, ISBN 978-3-629-02273-8, S. 38/39.
  17. Katharina Miklis: Bauer sucht Frau: Höhepunkt mit Hühnerporno. In: stern.de. 9. Dezember 2008, abgerufen am 24. Oktober 2013.
  18. rp-online.de
  19. bas/dpa: Schummelei: Unechte Bauern bei RTL. In: T-Online. 23. Dezember 2009, abgerufen am 30. Oktober 2012.
  20. kjo: Ex-Nazi fliegt aus RTL-Kuppelshow. In: Focus Online. 1. Juni 2012, abgerufen am 30. April 2021.
  21. "Bauer sucht Frau": Kiesbauer geht in den ATV-Stall. In: kurier.at. 4. Januar 2014, abgerufen am 23. Dezember 2017.
  22. "Bauer sucht Frau": Katrin Lampe verlässt ATV. In: DiePresse.com. 2. Januar 2014, abgerufen am 14. Januar 2018.
  23. ATV.at: Der Titelsong zur neuen Bauer sucht Frau-Staffel. Abgerufen am 5. Juni 2018.
  24. Melissa Naschenweng will einen Bauer als Mann!. Artikel vom 17. Februar 2018, abgerufen am 5. Juni 2018.
  25. "Bäuerin sucht Mann" in der sechsten Staffel. In: derStandard.at. 20. Mai 2009, abgerufen am 6. Dezember 2017.
  26. news.at
  27. Premiere von Farmer Wants a Wife in den USA