Beaumont (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beaumont

Jefferson County Courthouse
Lage im Jefferson County und in Texas
Jefferson County Beaumont.svg
Basisdaten
Gründung: 1835
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County: Jefferson County
Koordinaten: 30° 5′ N, 94° 8′ WKoordinaten: 30° 5′ N, 94° 8′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
115.282 (Stand: 2020)
397.565 (Stand: 2020)
Haushalte: 46.935 (Stand: 2020)
Fläche: 222,6 km² (ca. 86 mi²)
davon 220,2 km² (ca. 85 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 524 Einwohner je km²
Höhe: 5 m
Postleitzahlen: 77701 – 77703, 77705 – 77708, 77713
Vorwahl: +1 409
FIPS: 48-07000
GNIS-ID: 1330268
Website: beaumonttexas.gov
Bürgermeister: Robin Mouton[1]

Beaumont ist eine Stadt im Südosten des Bundesstaats Texas in den Vereinigten Staaten und Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Jefferson Countys.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont liegt mit Port Arthur und Orange im Golden Triangle, einer bedeutenden Industrieregion an der Küste des Golfs von Mexiko.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont liegt in einem Gebiet mit subtropischem Klima mit milden Wintern und heißen und feuchten Sommern. Die Region ist ein durch Hurrikans gefährdetes Gebiet. Im September 2005 erlitt Beaumont durch Hurrikan Rita schwere Zerstörungen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± rel.
1890 3296
1900 9427 186 %
1910 20.640 118,9 %
1920 40.422 95,8 %
1930 57.732 42,8 %
1940 59.061 2,3 %
1950 94.014 59,2 %
1960 119.175 26,8 %
1970 115.919 −2,7 %
1980 118.102 1,9 %
1990 114.323 −3,2 %
2000 113.866 −0,4 %
2010 118.296 3,9 %
2020 115.282 −2,5 %
1890–2000[3] 2010[4]

Wirtschaft und Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wuchs rasch, nachdem Anfang 1901 die ersten Ölquellen erschlossen wurden. Die wichtigsten Industrien sind heute Ölraffinerien, chemische Fabriken und Papierfabriken. In früheren Zeitabschnitten bedeutende Erwerbszweige, wie Reisanbau und Holz-/Sägewerke, verloren im 20. Jahrhundert an Bedeutung.

Beaumont ist Sitz der Lamar University. Die Stadt liegt an der Interstate 10, es gibt einen regionalen Flughafen. Der Hafen Port Arthur ist 27 Kilometer entfernt.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont ist Sitz des Bistums Beaumont.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. beaumonttexas.gov. (abgerufen am 6. April 2022).
  2. BEAUMONT, TX – The Handbook of Texas Online – Texas State Historical Association (TSHA). In: tshaonline.org. 25. Oktober 2018, abgerufen am 25. Oktober 2018 (englisch).
  3. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  4. US Census-Daten für 2010 (Memento vom 23. Januar 2016 im Internet Archive). Abgerufen 12. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Beaumont, Texas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien