Benutzer Diskussion:Hans Koberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Home Hans Koberger | Diskussion Diskussion | Disk-Archiv: 05 06 07 08 09 10 11 12 13 | Beiträge Beiträge | E-Mail E-Mail | Vertrauen Vertrauen | Bewertung Bewertung
  • Für zusammenhängende Diskussionen: Frage hier – Antwort hier.
  • Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 7 Tage zurückliegt.
  • Neue Nachrichten unten anhängen. Klick
  • Bitte entferne keine Beiträge.
  • Gästebuch

SG-Wahl[Quelltext bearbeiten]

Hallo Elop, ich würde Dich sehr gern als Kandidaten für das Schiedsgericht sehen. Du hast große Erfahrung, kannst Vorfälle gut analysieren, kannst gut mit Anderen gemeinsam arbeiten und hast eine eigene Meinung, die nicht durch irgendwelche Wikipedia-Wikimedia-Abhängigkeiten beeinflusst ist. LG, -- Hans Koberger 07:59, 23. Apr. 2017 (CEST)

Guter Plan, Meister Hans. Elop würd ich wählen. Den kenn ich. Persönlich, mein ich, in echt und so. Dich kenn ich zwar nicht in echt, aber wählen würd ich Dich auch. Aber willste wohl nich, oder? fz JaHn 10:00, 23. Apr. 2017 (CEST)
Ahoi Meister JaHn, wollen tät ich schon, auch weil dem SG in der derzeitigen Situation ein paar erfahrene Wikipedianer ganz gut tun würde. AAaaber ich hab mir es durch mein Engagement betreffend der sogenannten genealogischen Zeichen mit vielen Kollegen verscherzt und dadurch sind meine Chancen gewählt zu werden ziemlich gering – also quasi praktisch Pi mal Daumen approximativ gleich Null. LG, -- Hans Koberger 10:40, 23. Apr. 2017 (CEST)
Ja, check ich. Aber offizielles Kriterium für SG-Kandidaten ist das doch noch nicht. Oder hab ich was übersehen? fz JaHn 22:35, 23. Apr. 2017 (CEST)
Das spielt eine Rolle. Meister:Hans war mal ein klasse Schiedsrichter, würde aber heute in der Tat nicht mehr gewählt werden. Rollo hatte übrinx bei der letzten Wahl bemerken können, daß "einst guter, deeskalativer Schiedsrichter" + "aktuelle Konfliktsuche zuhauf" nicht zum Ziel führt.
Ich werde in den nächsten Monaten leider kaum Zeit haben. Und die sollte man schon haben. Deshalb übergebe ich gleich mal an Meister:Amberg - der das hier ohne Ping natürlich nie lesen wird. Wobei Meister:Maupre ihm gerne als Kollege zur Seite stehen darf und wird (basta!).
Gruß auch an Pokalsieger:Jahn ... --Elop 23:05, 23. Apr. 2017 (CEST)
Ja, das spielt eine Rolle. AAaaber das is doch voll doof. Findste nich? fz JaHn 13:44, 24. Apr. 2017 (CEST) PS Was für n Pokal meinst n Du ?!? fz JaHn 13:45, 24. Apr. 2017 (CEST)
Ja, doof isses schon, aber es gibt nur gans Wenige, die in der Sache entscheiden. Für gans Viele ist so eine Wahl eine willkommene Gelegenheit, dem Kandidaten eine überzubraten (= Abreibung zu verpassen).
Elop, schade. Entschuldige, aber das RL darf doch nicht wichtiger sein als das Leben in/für Wikipedia! :-) Jep, der Meister Amberg wäre auch ein Wunschkandidat von mir. Meister Maupre eigentlich auch. -- Hans Koberger 14:20, 24. Apr. 2017 (CEST)
Servas Hans, Du musst aber ganz schön verzweifelt sein, dass Du keinen besseren Kandidaten findest. Gruß --Pittimann Glückauf 14:25, 24. Apr. 2017 (CEST)
Keiner für Dich dabei? Dann vielleicht Hozro? Oder Jos? Zumindest Ersterer würde sicher gewählt werden, so er kandidierte. Aber ich glaube, das täte er eher nicht - müßtest ihn mal fragen.
Oder eher was aus dem Bereich des gepflegten Herrenwitzes?
Don Bosco scheidet leider als Kandidat aus, da nicht mehr stimmberechtigt.
Aber vielleicht kandidiert ja Magister wieder. --Elop 14:52, 24. Apr. 2017 (CEST)
Und was is nu mit dem Pokal? fz JaHn 16:21, 24. Apr. 2017 (CEST)
Den hass Du doch. Watt steht drauf? --Elop 19:13, 24. Apr. 2017 (CEST)
Ich hab den? Wo denn? fz JaHn 19:26, 24. Apr. 2017 (CEST)
Nicht?
Welchen Pokal möchtest Du denn gerne verliehen bekommen?
Krisse gegebenenfalls. "Uefa-Cup-Teilnehmer" wäre mir auf jeden Fall unzureichend. --Elop 22:15, 24. Apr. 2017 (CEST)
Krisse? Sagt mir nix. Ansonsten wär ich eventuell gegebenenfalls unter Umständen vielleicht wenn überhaupt womöglich am Heiligen Gral interessiert. Du weißt schon, Arthus und so. fz JaHn 22:46, 24. Apr. 2017 (CEST)
Heiligen Gral krisse auch! Sobald ich den hab' ... --Elop 23:43, 24. Apr. 2017 (CEST)
... ok. Dann kannste Dich ja dann deswegen bei mir melden. Und auch sonst so wg was anderes na klar auch. @ Meister Hans: Haste die beiden Meister Amberg und Mautpreller schon gefragt? fz JaHn 17:17, 1. Mai 2017 (CEST)

Hallo Meister JaHn, Amberg liest, wenn er in WP ist, sicher mit und er weiß ohnehin, dass u.v.a. ich mir seine Kandidatur wünschen würde. Mautpreller hat schon. LG, -- Hans Koberger 14:04, 2. Mai 2017 (CEST)

Jau, hab s auf m Schirm. fz JaHn 11:42, 3. Mai 2017 (CEST)
Insbesondere haben offenbar Schlesi und Hans einen gemeinsamen Kandidaten. --Elop 11:48, 3. Mai 2017 (CEST)
Welchen? fz JaHn 13:11, 3. Mai 2017 (CEST)
Den. --Elop 14:52, 3. Mai 2017 (CEST)
Ok. Thx. fz JaHn 18:32, 3. Mai 2017 (CEST)

Typographie oder so[Quelltext bearbeiten]

Moin Meister. Nur mal angenommen, ne, es käme mir, irgendwann, in die Rübe, einen, hier, bei WIKIPEDIA, sogenannten Personenartikel zu, ähm, installieren ... wie müßte ich da, Deiner Meinung nach, vorgehen, damit das dann möglichst ohne große Mühe und, vor allem, streßfrei über die Bühne geht? fz JaHn 11:58, 6. Mai 2017 (CEST)

Servus Meister, ich würde den Artikel im eigenen sogenannten Benutzernamensraum basteln. Gern kann ich die Typographie oder so checken. Für die Normdaten kann ich meinen besondren Kumpel ersuchen. LG, -- Hans Koberger 15:02, 6. Mai 2017 (CEST)
Generell mach ich das meistens fast immer ganz gerne erst mal mit WordPad oder NotePad oder sowas. So n bißchen WIKI-Syntax kenn ich ja inzwischen schon geradezu auswendig. Zur Not probier ich das dann einfach mit der Vorschau vom WIKIPEDIA-Editor mal aus, um zu kucken, ob das ungefähr so aussieht, wie ich mir das vorstelle. Wenn das dann so ist, speichere ich den ganzen Kram ab und zu auch schon mal ganz gerne ab. Natürlich im Bewußtsein, daß ich das dann nicht mehr rückgängig machen kann, hier bei WIKIPEDIA. Und auch sonstwo im Netz. Oder so. :o) fz JaHn 01:13, 13. Mai 2017 (CEST)
Jo, so gehts auch. Und wenn alles halbwegs passt, inkl. Relevanz, dann gibts e keinen Stress. Hoffe ich mal. LG, -- Hans Koberger 18:24, 13. Mai 2017 (CEST)
Es darf nichts verkehrtes drin stehen, in WIKIPEDIA. Meinte Meister Fantasy mal zu mir. Das war irgendwie im Zusammenhang mit der sogenannten Benutzersperrung von der von mir geliebten BZ usw ... Meister Fantasy meinte damals auch, daß keine Artikel schreiben kein Sperrgrund wäre. Na ja, alles schon ein Weilchen her. fz JaHn 23:01, 13. Mai 2017 (CEST)
Ja, die für immer und ewig gesperrte, von Dir geliebte, in gewisser Weise heroische BZ. Die hat man Dir/uns nicht vergönnt. Und der Fantasy war wohl auch ein recht ein netter Kerl. Ich hab überhaupt sehr viele gute Erinnerungen an Mitarbeiter, mit denen ich in Kontakt stand/stehe oder mit denen ich mich im sogenannten realen Leben getroffen hab.
Was Anderes: Das könnte Dich interessieren. LG, -- Hans Koberger 00:33, 14. Mai 2017 (CEST)
Jau. Das heb ich mir für heute Abend auf, für wenn ich wieder daheim bei mir in relativer Sicherheit bin. Diese ganzen audiovisuellen Sensationen hauen mich nämlich immer so um. Falls Du verstehst, was ich meine. fz JaHn 15:03, 14. Mai 2017 (CEST)
Interessant fand ich, dass durch die Krümmung der Raumzeit in der Nähe des Ereignishorizonts zwei „Realitäten“ entstehen sollen. Wenn das so wäre, könnte man aber nie beobachten, wie beispielsweise ein Stern im Schwarzen Loch verschwindet. Wir würden dann sehen, wie der Stern nahe des Ereignishorzionts stillstehen würde. Das kann ich mir nicht vorstellen, weil dann müssten dort, für uns sichtbar, ja schon jede Menge Sterne und anderes Zeugs rumliegen... LG, -- Hans Koberger 21:51, 15. Mai 2017 (CEST)
... mal n bißchen Deko dazu. JaHn 23:23, 21. Mai 2017 (CEST)
... ja, Millionen und Abermillionen. Oder noch VIELVielviel mehr. Das leuchtet mir auch nicht ein, jedenfalls noch nicht. Eine/r müßte ma ausrechnen oder so, ob der ganze Kram da drinne in den Schwarzen Löchern womöglich mit der fehlenden sogenannten Schwarzen Materie erklärbar ist. Oder umgekehrt. Ansonsten hat mich das Pärchen da am Ereignishorizont an den Science Fiction-Roman Gateway von Frederik Pohl erinnert. Da drin hat einer seine große wahre Liebe, Klara heißt sie, in so nem Schwarzen Loch verloren, aus Versehen, unabsichtlich und so ... kennste die Story? fz JaHn 23:20, 15. Mai 2017 (CEST)
Hab den Roman nicht gelesen. Die Annahme, dass in den Schwarzen Löchern die unsichtbare Dunkle Materie steckt, drängt sich tatsächlich auf. Aber das werden wohl die Astronomen schon nachgehirnt haben. Nehme ich mal an. Irre an dem Wissensgebiet ist, dass sich durch die Lösung einer Frage 10 neue Fragen auftun. LG, -- Hans Koberger 23:04, 16. Mai 2017 (CEST)
So ungefähr, ja. Zum Beispiel frag ich mich immer noch, wie ich mir so n zweidimensionales Hologramm vorstellen soll. Oder kann. Oder muß. Obwohl das ja wohl eigentlich schon mal ganz und gar nicht geht. Daß ich das muß, mein ich. Fänd ich jedenfalls eher nicht so gut, wenn mich da wer zu zwingen wollte bzw es versuchen würde. fz JaHn 21:45, 18. Mai 2017 (CEST)

Johannes Neumann.[Quelltext bearbeiten]

Lieber Herr Koberger, ganz herzlichen Dank dafür, dass Sie die Seite "Johannes Neumann (Soziologe)" korrigiert haben. Das ist jetzt erstmals eine echte Hilfe, während ich bei meinem Mentor nicht das Gefühl habe, mentorenmäßig bei der Hand genommen zu werden, sondern eher von einer zu lernenden Lektion zur andern gebracht zu werden. Dabei will ich keineswegs in die tiefsten Tiefen der Kunst eindringen, auf Wikipedia Artikel zu schreiben. Sie können versichert sein, dass ich was den Wahrheitsgehalt von Behauptungen sehr, sehr sorgfältig bin - und auch, dass ich mir Mühe gebe, zu verstehen wie "Wikipedianer" ticken. Mit ganz (!) freundlichen Grüßen Ursula Neumann

Liebe Ursula Neumann, ich hab bemerkt, dass Du noch eine wenig Unterstützung brauchen kannst. Hinsichtlich Deiner vorgeschlagenen Änderungen habe ich nicht die geringesten Bedenken, dass sie nicht stimmen würden. Bezüglich Deines Wunsches um Umbenennung des Artikels möchte ich noch einen Fachmann zu Rate ziehen, ob "Kirchenrechtler" als Klammerzusatz möglich ist. Beides, also "Soziologe und Kirchenrechtler" ist mit ziemlicher Sicherheit nicht möglich. Zu Fragen (einige Deiner Änderungswünsche sind ja noch offen, und dazu möchte ich mir auch etwas mehr Zeit nehmen, als im im Moment zur Verfügung habe) kannst Du mich gern hier, oder auf der Diskussionsseite des Artikels, kontaktieren. Viele Grüße, -- Hans Koberger 10:21, 8. Mai 2017 (CEST)
Der Klammerzusatz "Kirchenrechtler" anstelle von "Soziologe" wäre möglich. -- Hans Koberger 17:21, 8. Mai 2017 (CEST)

Info zur Abstimmung De-Mentor-Verfahren[Quelltext bearbeiten]

Liebe Mentoren, euch zur Kenntnis und zur Beteiligung an der Diskussion und Ausarbeitung: ausgehend von dieser Diskussion gibt es daraus folgend einen Abstimmungsentwurf zur Einführung eines De-Mentor-Verfahrens, über den gegebenenfalls ab morgen abgestimmt werden kann/soll. Gruß --MediaWiki message delivery (Diskussion) 21:52, 14. Mai 2017 (CEST)

Etwas arg sicherheitsbedürftig. Artikel Johannes Neumann[Quelltext bearbeiten]

--Ursula Neumann (Diskussion) 21:16, 20. Mai 2017 (CEST) Lieber Herr Koberger, zwar habe ich das Folgende in der Diskussionsseite "Johannes Neumann" eingestellt, aber ich vermute, dass Sie nicht Tag und Nacht diese Seite beobachten. Deshalb kopiere ich Ihnen zur Sicherheit und auf Ihr Wohlwollen hoffend, das, was ich da geschrieben habe!

Viele Grüße

Ursula Neumann


--Ursula Neumann (Diskussion) 21:16, 20. Mai 2017 (CEST)

Liebe Leute,

inzwischen wurde einiges verbessert. Herzlichen Dank. Allerdings ist es jetzt so, dass das alles unter "Johannes Neumann (Kirchenrechtler)" steht, aber da muss man erst drauf kommen! Wenn ich nämlich google erscheint außer dem Schwimmer Johannes Neumann nach wie vor der Soziologie Johannes Neumann - aber rufe ich diese Seite auf, kommt gar nichts. Könnte man das bitte korrigieren. Ich selber finde "Kirchenrechtler" fast besser als "Soziologe", aber das ist mir nicht so wichtig.

Ich hätte aber insgesamt am Artikel noch einiges geändert. Die vergangenen Tage habe ich nochmal recherchiert, dass ich alles belegen kann... aber jetzt nicht hier alles aufliste, sonst nerve ich nur. Aber auf Zuruf schicke ich den Beleg.

Bevor mir jetzt wieder jemand einfach was streicht, wenn ich eine Änderung am Artikel vornehme, bitte ich, meinen Entwurf (nachstehend) mal anzugucken. Wenn jemand was belegt haben will oder irgendwas fragwürdig oder nicht gut findet, wäre ich wirklich dankbar, man könnte das mit mir diskutieren. Und wenn dann - was ich hoffe - ein Einvernehmen erzielt werden kann, würde ich dann diese einvernehmliche Fassung einstellen - oder irgendwer sonst macht das.

Einen schönen Samstagabend allseits!

Ursula Neumann

Mein Vorschlag wäre


Neumann war seit 1966 Professor für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen, deren Rektor er 1971 -1972 war.

Er kam nach Jahren des Engagements für eine „menschenfreundliche Kirche“ (u.a. Mitbestimmung der „Laien“, Gleichberechtigung der Frau, Mischehenpraxis, Scheidungsrecht, modernen Rechtsgrundsätzen entsprechende innerkirchliche Verfahren) zu der Überzeugung, dass die katholische Kirche grundsätzlich nicht reformierbar sei. Er gab 1977 seine kirchliche Lehrerlaubnis (Missio canonica) als bisher einziger katholischer Theologieprofessor zurück und trat aus der Kirche aus.

Seit 1978 gehörte Neumann als Professor für Rechts- und Religionssoziologie zum Fachbereich Verhaltenswissenschaften in Tübingen; seit 1985 lehrte er als Honorarprofessor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der juristischen Fakultät der Universität Mannheim. 1982 entstand unter seiner Ägide das Zentrum zur interdisziplinären Erforschung der Lebenswelten behinderter Menschen (Z.I.E.L), dessen Sprecher er bis 1996 war. 1987 gehörte er zu den Mitbegründern des sozialwissenschaftlichen universitätsnahen „Forschungsinstituts für Arbeit, Technik und Kultur (F.A.T.K). (Vorsitzender von 1988 bis 1997). Seine Emeritierung erfolgte 1995.

Er war Gründungsmitglied und erster Vorsitzender der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft, gehörte zum Beirates des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) und der Giordano Bruno Stiftung. Dabei engagierte er sich für die Trennung von Staat und Kirche, gegen Privilegien der Großkirchen und Benachteiligungen der kleineren religiösen und weltanschaulichen Gruppen. Für seinen Kampf gegen die Benachteiligung des Ethikunterrichts wurden er und seine Frau Ursula 2000 vom IBKA mit dem Erwin-Fischer-Preis ausgezeichnet.

Literatur Johannes Neumann, in : Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 2005. 20. Ausgabe. Band II: I –Sche. Bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart. München, 2005, ISBN 3-598-23612-3, S. 2450 Ursula Neumann: Der Kirchenrechtsprofessor nimmt Vernunft an, wird mit mir glücklich und stirbt, Norderstedt 2017, ISBN 978-3-7431-5843-6

Werkauswahl

Menschenrechte auch in der Kirche? Zürich 1976 Grundriß des katholischen Kirchenrechts, Darmstadt 1981 Zur verfassungsrechtlich-politischen Problematik des sogenannten Ethikunterrichts, in: Aufklärung und Kritik 2/1994, S.116 - 131 Privilegien für die Kirchen in Deutschland, in: Aufklärung und Kritik 2/1995, S. 119 - 124 Zur gesellschaftlichen Stellung, Entwicklung und Wandlung des modernen Atheismus, in: Aufklärung und Kritik, 1995, H. 1 S. 80 – 99 (online: (http://www. gkpn.de/Resource-2063/neumann_atheismus.htm)) Die Gefährdung der Freiheit der kleineren religiösen und weltanschaulichen Gruppen in Deutschland, in: Aufklärung und Kritik, 1/ 1999, S 71 - 99 (online: (http://www.gkpn.de/Resource-2298/neumann2.htm)) Schriftenreihe der Freien Akademie, insbesondere die Bände 3,5,12,15,18,21, 22 (online(http://www.freie-akademie-online.de/index.php/impressum)) Toleranz als grundlegendes Verfassungsprinzip, in: Johannes Neumann, Michael W. Fischer (Hg.) Toleranz und Repression, Frankfurt/ New York 1996, S. 71- 98


Weblinks Literatur von Johannes Neumann im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek • Bio- und bibliographische Angaben • Interview zum 80. Geburtstag Neumanns • Die Kirchen in Deutschland 1945: Vorher und nachher. Versuch einer Bilanz, von J. Neumann, 1995. Materialreich, insbes. über den Kirchenkampf 1933–1945