Biskoupky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biskoupky
Wappen von Biskoupky
Biskoupky (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihomoravský kraj
Bezirk: Brno-venkov
Fläche: 581 ha
Geographische Lage: 49° 6′ N, 16° 17′ OKoordinaten: 49° 5′ 51″ N, 16° 16′ 52″ O
Höhe: 270 m n.m.
Einwohner: 182 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 664 13
Kfz-Kennzeichen: B
Verwaltung
Bürgermeister: Zdeněk Přichystal (Stand: 2006)
Adresse: Biskoupky 72
664 13 Biskoupky
Gemeindenummer: 582832
Website: www.biskoupky.cz

Biskoupky (deutsch Biskoupka) ist ein Ort in der Region Jihomoravský kraj (Tschechien). Auf 581 Hektar leben dort 182 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1131 wurde der Ort erstmals erwähnt. Nach der Überlieferung soll der Name des Ortes von Bischöfen stammen, die ihn damals Biskupský dvorec nannten. Weitere Eigentümer waren 1445 Jan Purkant und seit 1543 Christoph von Waldstein, der hier auch eine Feste erstellen ließ.1573 verkaufte dieser den Ort mit den Höfen, Mälzerei, Bäckerei, Brauerei, Schmiede und Schäferei an Ladislaus den Jüngeren von Lobkowicz. Nach dem Dreißigjährigen Krieg war der Ort noch 1652 völlig verwüstet. Unter der Herrschaft der Kaiserin Maria Theresia und ihres Sohnes Joseph II. waren die Grundstücke unter den Untertanen aufgeteilt, die dafür emphyteutische Pacht zahlen mussten. 1850 lebten im Ort 221 Einwohner, 1953 waren es 93.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)