Bouillé-Ménard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bouillé-Ménard
Bouillé-Ménard (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Maine-et-Loire (49)
Arrondissement Segré
Kanton Segré-en-Anjou Bleu
Gemeindeverband Anjou Bleu Communauté
Koordinaten 47° 45′ N, 0° 58′ WKoordinaten: 47° 45′ N, 0° 58′ W
Höhe 32–104 m
Fläche 15,89 km²
Einwohner 751 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 49520
INSEE-Code

Bouillé-Ménard ist eine französische Gemeinde mit 751 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Kanton Segré-en-Anjou Bleu im Arrondissement Segré im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire. Die Einwohner werden Bouilléens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouillé-Ménard liegt etwa 45 Kilometer nordöstlich von Angers in der Segréen. Umgeben wird Bouillé-Ménard von den Nachbargemeinden La Boissière im Norden, Segré-en-Anjou Bleu im Norden, Süden und Osten, Ombrée d’Anjou im Westen und Südwesten sowie Bourg-l’Évêque im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
901 891 746 733 719 638 717 752
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Maurille, 1894 wieder errichtet
  • Schloss aus dem 16. Jahrhundert

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bouillé-Ménard

Kirche Sainte-Maurille

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 1019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bouillé-Ménard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien