Ombrée d’Anjou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ombrée d’Anjou
Ombrée d’Anjou (Frankreich)
Ombrée d’Anjou
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Segré
Kanton Segré
Gemeindeverband Anjou Bleu Communauté
Koordinaten 47° 44′ N, 1° 11′ WKoordinaten: 47° 44′ N, 1° 11′ W
Höhe 32–108 m
Fläche 202,16 km2
Einwohner 8.998 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 49420, 49520
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Ombrée d’Anjou (Ortsteil Pouancé)

Ombrée d’Anjou ist eine französische Gemeinde mit 8.998 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Segré und zum Kanton Segré. Die Einwohner werden Ombréens genannt.

Ombrée d’Anjou wurde zum 15. Dezember 2016 als Commune nouvelle aus den vormaligen Gemeinden La Chapelle-Hullin, Chazé-Henry, Combrée, Grugé-l’Hôpital, Noëllet, Pouancé, La Prévière, Saint-Michel-et-Chanveaux, Le Tremblay und Vergonnes gebildet, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Pouancé.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ombrée d’Anjou liegt etwa 50 Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum von Angers am Verzée.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2017[1]
La Chapelle-Hullin 49073 09,79 0136
Chazé-Henry 49088 19,87 0788
Combrée 49103 24,16 2.800
Grugé-l’Hôpital 49156 15,71 0275
Noëllet 49226 15,40 0416
Pouancé (Verwaltungssitz) 49248 48,97 3.282
La Prévière 49250 07,24 0240
Saint-Michel-et-Chanveaux 49309 27,67 0399
Le Tremblay 49354 22,97 0370
Vergonnes 49366 10,38 0292

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Hullin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 13. Jahrhundert
Kirche Saint-Pierre

Chazé-Henry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 13. Jahrhundert
  • Domäne und Herrenhaus von Champjust aus dem 16. Jahrhundert
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Grugé-l’Hôpital[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 13. Jahrhundert
  • Reste der Kirche Saint-Jean-de-L'Hôpital, frühere Kapelle des Tempelritterordens, 1963 zerstört
  • Kapelle Saint-Gilles
  • Schloss Champiré

Noëllet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Mainboeuf aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss Bois-Bernier

Pouancé[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Uhrenturm aus dem 15. Jahrhundert, ein herrschaftlicher Taubenschlag und der ehemalige Salzspeicher aus dem 17. Jahrhundert sind als Inscrites Monuments Historiques klassifiziert.
  • Die hoch über dem Verzée-Tal gelegenen Ruinen der Burg aus dem 13. und 15. Jahrhundert sind als Monument Historique und Site Inscrit eingetragen. An der Burgmauer aus dem 13. Jahrhundert findet man die Überreste von elf niedergerissenen Türmen.
  • Im Ort befinden sich Häuser im Stil der Renaissance aus dem 15. Jahrhundert, Häuser aus dem 17. Jahrhundert, Lavoirs und eine Mühle.
Burg Pouancé

La Prévière[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Laurent aus dem 17. Jahrhundert
Kirche Saint-Laurent

Saint-Michel-et-Chanveaux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir von Pierrefrite mit 5,40 Meter Höhe
  • Kirche Saint-Michel aus dem 12. Jahrhundert
  • Ruinen der Burg von Saint-Michel

Le Tremblay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Louis, von 1857 bis 1866 erbaut
Kirche Saint-Louis

Vergonnes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin-de-Tours
  • Herrenhaus von Le Grand-Plessis aus dem 15./16. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin-de-Tours

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ombrée d’Anjou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE