Bryan Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Schmidt Eishockeyspieler
Bryan Schmidt
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Juli 1981
Geburtsort Bloomington, Minnesota, USA
Größe 186 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1999–2000 Twin City Vulcans
2000–2002 Tri-City Storm
2002–2006 Merrimack College
2006 Providence Bruins
2006–2007 Manchester Monarchs
2007–2008 Milwaukee Admirals
2008–2010 Kassel Huskies
2010–2011 South Carolina Stingrays
2011 EHC München
seit 2012 Starbulls Rosenheim

Bryan Schmidt (* 27. Juli 1981 in Bloomington, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler deutscher Herkunft, der seit Juli 2012 bei den Starbulls Rosenheim in der 2. Bundesliga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmidt begann seine Karriere in der Saison 1999/2000 bei den Twin City Vulcans in der United States Hockey League und stand nach einem Engagement bei denTri-City Storm für das Team der Merrimack College im Spielbetrieb der NCAA auf dem Eis. Bereits in seinem letzten Collegejahr verbrachte der Rechtsschütze einige Zeit bei den Providence Bruins aus der American Hockey League und unterschrieb schließlich einen Vertrag beim Ligakonkurrenten Manchester Monarchs. Vor seinem Wechsel nach Kassel absolvierte er in der Saison 2007/08 44 Spiele in der American Hockey League bei den Milwaukee Admirals, bevor er für 14 weitere Partien zu den Cincinnati Cyclones in die ECHL wechselte.

Am 26. August 2008 unterschrieb der Verteidiger einen Jahresvertrag bei den Kassel Huskies, nachdem er in einem zweiwöchigen Tryout den Trainer Stéphane Richer und sein Mannschaftsumfeld von seinen spielerischen und menschlichen Qualitäten überzeugen konnte. Im Sommer 2010 bekam er einen Probevertrag bei den Malmö Redhawks, der nicht verlängert wurde. Im Oktober des gleichen Jahres bekam er erneut einen Try-out-Vertrag bei den Krefeld Pinguinen. Im gleichen Monat wurde Schmidt von den South Carolina Stingrays aus der ECHL unter Vertrag genommen, für die er bis Januar 2011 in 38 Spielen zum Einsatz kam.

Am 18. Januar 2011 wurde Bryan Schmidt vom EHC München bis zum Saisonende unter Vertrag genommen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 Twin City Vulcans USHL 44 0 8 8 28 13 1 1 2 10
2000/01 Tri-City Storm USHL 55 7 8 15 22 7 1 2 3 6
2001/02 Tri-City Storm USHL 58 9 22 31 47
2002/03 Merrimack College NCAA 33 9 12 21 44
2003/04 Merrimack College NCAA 36 6 16 22 32
2004/05 Merrimack College NCAA 36 13 18 31 56
2005/06 Merrimack College NCAA 29 6 10 16 57
2005/06 Providence Bruins AHL 15 2 2 4 13 1 0 0 0 0
2006/07 Manchester Monarchs AHL 58 5 13 18 44 11 0 0 0 8
2006/07 Reading Royals ECHL 6 2 1 3 6
2007/08 Cincinnati Cyclones ECHL 14 3 10 13 21 16 4 7 11 20
2007/08 Milwaukee Admirals AHL 44 4 4 8 32 6 0 1 1 2
2008/09 Kassel Huskies DEL 52 10 12 22 42
2009/10 Kassel Huskies DEL 34 7 16 23 67
USHL gesamt 157 16 38 54 97 20 2 3 5 16
NCAA gesamt 134 34 56 90 189
ECHL gesamt 20 5 11 16 27 16 4 7 11 20
AHL gesamt 117 11 19 30 89 18 0 1 1 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]