Bundestagswahlkreis Berlin-Treptow – Köpenick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 84: Berlin-Treptow – Köpenick
Bundestagswahlkreis 84-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Berlin
Wahlkreisnummer 84
Wahlberechtigte 205.105
Wahlbeteiligung 76,8 % (2013 73,6 %)
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Gregor Gysi
Partei Die Linke
Stimmanteil 39,9 %

Der Bundestagswahlkreis Berlin-Treptow – Köpenick (Wahlkreis 84) ist einer von zwölf Berliner Bundestagswahlkreisen und umfasst den Bezirk Treptow-Köpenick.[1]

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2017 - WK Berlin-Treptow – Köpenick
(in %)
 %
30
20
10
0
25,2
20,3
16,9
15,5
7,9
6,5
2,5
1,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-4,3
-5,1
+11,4
-5,8
+0,5
+4,5
+1,5
+1,5

Vorläufiges Wahlkreisergebnis der Bundestagswahl 2017:[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Gregor Gysi Die Linke 39,9 25,2
Niels Korte CDU 19,0 20,3
Matthias Schmidt SPD 13,8 15,5
Erik Marquardt Grüne 5,0 7,9
Martin Trefzer AfD 14,9 16,9
- Piraten 0,5
Udo Voigt NPD 0,3
Ralf Henze FDP 3,7 6,5
Marco Koppe Die Partei 2,3 2,5
Robert Soyka Freie Wähler 0,7 0,5
Stefan Tolksdorf BüSo 0,2 0,1
Eckhard Franke MLPD 0,2 0,1

Der Abstand von 14,7 Prozent zwischen Erst- und Zweitstimme bei den Linken ist der größte Abstand zwischen Erst- und Zweitstimmen bei allen Parteien im gesamten Bundesgebiet.[3]

Ergebnis der Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Gregor Gysi DIE LINKE 42,2 29,5
Fritz Niedergesäß CDU 22,6 25,4
Matthias Schmidt SPD 17,8 21,3
Harald Moritz GRÜNE 5,0 7,4
Bernd Erhard Stahlberg AfD 4,0 5,5
Volker Georg Schröder Piraten 2,9 3,5
Udo Voigt NPD 2,8 2,6
Volker Thiel FDP 1,0 2,0
Katharina Harling Die PARTEI 0,9 1,0
Detlef Werner Schmidt FREIE WÄHLER 0,6 0,6
Daniel Buchmann BüSo 0,1 0,1
Petra Ilius MLPD 0,1 0,1
Sonstige 1,0

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Gregor Gysi DIE LINKE 44,8 33,7
Niels Korte CDU 20,7 18,4
Karl-Josef Wasserhövel SPD 18,2 19,7
Peter Groos GRÜNE 7,5 11,0
Hellmut Königshaus FDP 4,4 8,0
Udo Voigt NPD 2,9 2,6
Daniel Buchmann BüSo 0,8 0,4
Willi Kurt Wende unabhängig 0,4
Petra Ilius MLPD 0,3 0,1
PIRATEN 3,3
Tierschutzpartei 1,5
Sonstige 1,3

Frühere Wahlkreisabgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen in %
2017 Gregor Gysi Die Linke 39,9
2013 Gregor Gysi Die Linke 42,2
2009 Gregor Gysi Die Linke 44,8
2005 Gregor Gysi Die Linke 40,4
2002 Siegfried Scheffler SPD 39,3
1998 Siegfried Scheffler SPD 37,6
1994 Siegfried Scheffler SPD 36,0

Die Ergebnisse von 1994 und 1998 beziehen sich auf den Vorgängerwahlkreis 259 Berlin-Köpenick-Treptow , der die ehemaligen Bezirke Köpenick und Treptow umfasste, die 2001 zum Bezirk Treptow-Köpenick zusammengelegt wurden. Seit 2002 trug der Wahlkreis die Nummer 85 und seit 2013 trägt er die Nummer 84.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2017
  2. Bundestagswahl 2017 Berlin - 84 - Berlin-Treptow-Köpenick - Übersicht. Abgerufen am 26. September 2017.
  3. George Arnett, Philip Kuhn: Das sind die Extreme der Bundestagswahl. welt.de, 26. September 2017, abgerufen am 26. September 2017.