Christoph Jungmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Jungmann (* 1962) ist ein deutscher Schauspieler und Kabarettist, der in Berlin lebt und arbeitet.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jungmann zeigt seit Jahrzehnten kontinuierlich schauspielerische Aktivitäten in drei Feldern:

Kabarett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christoph Jungmann war Mitglied der Kabarett-Gruppe Zwei Drittel (ändern ihre Verfassung), die in den 1980er Jahren in West-Berlin u. a. im Hoftheater-Kreuzberg (Muskauer Str.), im Mehringhof-Theater und im (alten) Tempodrom-Zelt im Berliner Tiergarten oder im Zelt am Golgatha (alle Berlin) auftrat.

Jungmann spielte in der Gruppe zusammen mit Uwe Weinzierl, Barbara Klehr (heute mit ihm als Biggy und Gerd-Kabarett und wie er bei den Gorillas), Robert Munziger (Gorillas) und Gabi Schmalz. Christoph Jungmann moderiert seit vielen Jahren als Angela Merkel den Kabarettistischen Jahresrückblick im Mehringhof-Theater mit Bov Bjerg, Hannes Heesch, Horst Evers und Manfred Maurenbrecher.

Theaterschauspiel und -regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jungmann spielt auf der Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt) und führte zuletzt in der Berliner Philharmonie Regie bei Igor Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten.

Improtheater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Vorsitzender des Impro Deutschland e. V. war er Ideengeber der Theatersport WM im Kunst- und Kulturprogramm der Bundesregierung zur Fußball-WM 2006.[1] Er spielt heute bei Die Gorillas und Theatersport Berlin[2]. Jungmann organisiert auch das größte Impro-Festival Europas.[3]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn seiner Karriere trat Jungmann auch als Sänger in Erscheinung. Unter dem Künstlernamen 'Fred' nahm er mit der Westberliner NDW-Band Überhaupt drei E.P.'s auf:

  • 1982: 'Überhaupt' (selftitled)
  • 1983: 'Die Beisetzung Verzögert Sich!' und 'Gradeaus nach unbekannt'

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite zur Theatersport-WM 2006
  2. Homepage von "Theatersport Berlin"
  3. Webseite des "Impro Deutschland e.V."
  4. Agenturseite bei agenturneuffer.de, abgerufen am 30. Oktober 2014.