Christopher Tanev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Christopher Tanev Eishockeyspieler
Christopher Tanev
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. Dezember 1989
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #8
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2006–2007 Durham Fury
2007–2009 Markham Waxers
2009–2010 Rochester Institute of Technology
seit 2010 Vancouver Canucks

Christopher Tanev (* 20. Dezember 1989 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2010 bei den Vancouver Canucks aus der National Hockey League unter Vertrag steht. Sein jüngerer Bruder Brandon Tanev ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christopher Tanev wurde am 20. Dezember 1989 in East York als Sohn von Mike Tanev und Sophie Meredith geboren. Er besitzt zwei Brüder, Brandon und Kyle.[1] Aufgrund seiner früheren geringen Größe (unter 1,60 Meter) scheuten sich professionelle Juniorenteams ihn zu verpflichten. Aufgrund dessen spielte der Verteidiger einige Zeit lang Rollhockey.[2] Tanev machte seinen High School-Abschluss auf dem East York Collegiate Institute.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tanev spielte, bevor er zu den Rochester Institute of Technology Tigers kam, für drei Spielzeiten in der Ontario Provincial Junior Hockey League (OPJHL). Er begann seine Karriere bei der Durham Fury in der Saison 2006/07, in der er kein Tor, dafür aber neun Vorlagen in 40 Spielen sammeln konnte. Die nächste Saison verbrachte der Verteidiger bei mehreren Teams: Durham Fury, Stouffville Spirit und den Markham Waxers. Es gelang ihm in dieser Spielzeit 17 Punkte (zwei Tore und 15 Vorlagen) in 49 Partien für seine Teams beizusteuern. In der Saison 2008/09 spielte Tanev bei den Waxers als Assistenzkapitän und führte in dieser Spielzeit alle Verteidiger in der Liga in Scorerpunkten an (41 Punkten in 50 Spielen).[1]

Dave Gagner, der in der Jugend von Tanev der Trainer seines Rollhockeyteams war, wurde bei einem NCAA-Turnier auf Christopher Tanev aufmerksam. Gagner berichtete dem zuständigen Scout der Vancouver Canucks, Stan Smyl, von seinen positiven Eindrücken.[2] Am 31. März 2010 verpflichteten die Vancouver Canucks den Verteidiger als ungedrafteten Free Agent.[3] Im Anschluss verbrachte der Verteidiger drei Jahre im steten Wechsel zwischen NHL und den Farmteams der Canucks in der American Hockey League (AHL), den Manitoba Moose und den Chicago Wolves. Mit Beginn der Saison 2013/14 ist Tanev fester Bestandteil des NHL-Aufgebots.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die kanadische Nationalmannschaft stand Tanev erstmals bei der Weltmeisterschaft 2016 auf dem Eis und gewann dort mit dem Team direkt die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Tanev im Trikot der Vancouver Canucks (2011)
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 Durham Fury OPJHL 40 0 9 9 8 4 0 3 3 6
2007/08 Durham Fury OPJHL 19 1 6 7 12
2007/08 Stouffville Spirit OPJHL 4 0 0 0 0
2007/08 Markham Waxers OPJHL 26 1 9 10 12 23 1 2 3 4
2008/09 Markham Waxers OPJHL 50 4 37 41 33 14 1 5 6 8
2009/10 Rochester Institute of Technology AH 41 10 18 28 4
2010/11 Manitoba Moose AHL 39 1 8 9 16 14 1 2 3 4
2010/11 Vancouver Canucks NHL 29 0 1 1 0 5 0 0 0 0
2011/12 Chicago Wolves AHL 34 0 14 14 6
2011/12 Vancouver Canucks NHL 25 0 2 2 2 5 0 0 0 0
2012/13 Chicago Wolves AHL 29 2 10 12 6
2012/13 Vancouver Canucks NHL 38 2 5 7 10
2013/14 Vancouver Canucks NHL 64 6 11 17 18
2014/15 Vancouver Canucks NHL 70 2 18 20 12 6 0 3 3 0
2015/16 Vancouver Canucks NHL 69 4 14 17 8
OPJHL gesamt 139 6 61 67 65 41 2 10 12 18
AHL gesamt 102 3 32 35 28 14 1 2 3 4
NHL gesamt 295 14 51 65 40 16 0 3 3 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts +/- PIM
2016 Kanada WM Goldmedaille 10 0 1 1 +8 0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christopher Tanev – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c 2009-10 Men's Hockey Roster - #8 Chris Tanev. ritathletics.com, abgerufen am 29. Mai 2011.
  2. a b 'Short' tale with a Disney ending. canada.com, abgerufen am 29. Mai 2011.
  3. Canucks sign defencemen Yann Sauve, Lee Sweatt, and Chris Tanev. canucks.nhl.com, abgerufen am 29. Mai 2011.