Claudia Tenney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia Tenney

Claudia Tenney (* 4. Februar 1961 in New Hartford, Oneida County, New York) ist eine US-amerikanische Politikerin der Republikanischen Partei. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt sie den 22. Kongresswahlbezirk des Bundesstaats New York im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.

Familie, Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1979 und 1983 studierte Tenney an der Colgate University. Nach einem anschließenden Jurastudium am Taft College of Law, das zur University of Cincinnati gehört, wurde sie 1987 als Rechtsanwältin zugelassen. In diesem Beruf arbeitet sie neben ihren anderen Tätigkeiten bis heute. Zwischenzeitlich war sie für einige Zeit beim Konsulat der damaligen Republik Jugoslawien angestellt. Daneben war sie im familieneigenen Presseunternehmen Tenney Media Group zwischen 1997 und 2004 als Herausgeberin und Beraterin tätig. Überdies war sie noch bei einigen anderen Medienfirmen angestellt, bei einigen war sie sogar Miteigentümerin. Seit 2001 arbeitet sie auch als Radiomoderatorin. In ihrer Heimat ist sie Mitglied zahlreicher Organisationen und Vereinigungen.

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 2010 und 2016 war sie Mitglied der New York State Assembly, ab 2010 für den 110., ab 2012 für den 101. Wahlbezirk. Im Jahr 2014 kandidierte sie erstmals für den Kongress, scheiterte aber in der Vorwahl ihrer Partei im 22. Kongresswahlbezirk New Yorks am langjährigen Mandatsinhaber Richard L. Hanna knapp mit 46,5 zu 53,5 Prozent der Stimmen. Bei der Wahl 2016 verzichtete Hanna auf eine Wiederwahl, woraufhin Tenney in der Vorwahl zur Kandidatin der Republikaner bestimmt wurde. In der Hauptwahl im November 2016 wurde Tenney im 22. Kongresswahlbezirk gegen die Demokratin Kim Myers in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 2017 die Nachfolge Hannas antrat.[1] Bei der Wahl 2018 gilt sie als gefährdet; die meisten Beobachter prognostizieren eine völlig offene Wahl, teils mit leichten Vorteilen für ihren demokratischen Herausforderer Anthony Brindisi.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tenney, Claudia. In: OurCampaigns.com.
  2. 2018 Midterm Election Forecast: New York 22nd. In: FiveThirtyEight; New York 22nd District. In: 2018 Political Atlas; Polls: New York 22nd District - Tenney vs. Brindisi. In: RealClearPolitics.