Col des Champs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

xx

Col des Champs
Col des Champs

Col des Champs

Himmelsrichtung West Ost
Passhöhe 2087 m
Département Alpes-de-Haute-Provence Alpes Maritimes
Talorte Colmars Saint-Martin-d’Entraunes
Ausbau D2 / D78
Gebirge Alpen
Profil
Bergwertung 1 HC
Ø-Steigung 7 %x (860 m / 12,5 km) 6,5 %x (1050 m / 16,3 km)
Karte
Col des Champs (Alpen)
Col des Champs
x
Koordinaten 44° 10′ 41″ N, 6° 42′ 6″ OKoordinaten: 44° 10′ 41″ N, 6° 42′ 6″ O
k

Der Bergpass Col des Champs in den französischen Seealpen verbindet den Ort Colmars im Tal des Verdon mit dem Ort Saint-Martin-d’Entraunes im Tal des Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Er ist eine Verbindung vom Col d’Allos zum Col de la Cayolle. Auf dem 2087 m hohen Passgipfel, der die Grenze zwischen den Départements Alpes Maritimes und Alpes-de-Haute-Provence darstellt, befindet sich kein Gasthaus und keine Schutzhütte.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße über den Pass ist zwar durchweg asphaltiert, die Abfahrt vom Gipfel nach Colmars ist jedoch sehr eng und im oberen Bereich von vielen tiefen Wasserrinnen durchzogen. Im weiteren Verlauf ist der Asphalt streckenweise in einem sehr schlechten Zustand. Es finden sich viele Bodenwellen, Schlaglöcher und Schotter. Nur auf den letzten sieben bis acht Kilometern vor Colmars wurde der Asphalt erneuert (Stand August 2015). Die Seite zwischen dem Gipfel und Saint-Martin-d’Entraunes ist dahingegen in gutem Zustand (Stand August 2015).

Der französische Fernwanderweg GR 52A führt ebenfalls über den Col des Champs und verbindet Colmars mit Entraunes.

Rennradfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Col des Champs bildet zusammen mit dem Col d’Allos und dem Col de la Cayolle eine beliebte Rundstrecke für Rennradfahrer.[1] Der Aufstieg von Colmars ist in Abständen von ungefähr einem Kilometer mit speziellen Schildern für Radfahrer ausgestattet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sabine Bade, Wolfram Mikuteit, Grande Randonnée 52A. Le Sentier panoramique du Mercantour. Fernwege.de, Roxheim 2008, ISBN 978-3-937304-78-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe zum Beispiel Cayolle-Champs-Allos – Bikemap – Your bike routes online (auf Englisch). bikemap.net. Abgerufen am 11. August 2015.