Col d’Ornon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Col d’Ornon
Der Col d’Ornon im Frühling, von Norden aus gesehen

Der Col d’Ornon im Frühling, von Norden aus gesehen

Himmelsrichtung Nord Süd
Passhöhe 1367 m
Département Isère
Wasserscheide Lignarre, Romanche, Drac Malsanne, La Bonne, Drac
Talorte Le Bourg-d’Oisans Valbonnais
Ausbau D 526
Gebirge Französische Alpen
Profil
Ø-Steigung 5,6 % (640 m / 11,5 km) 2,7 % (765 m / 28 km)
Karte
Col d’Ornon (Frankreich)
Col d’Ornon
x
Koordinaten 45° 0′ 32″ N, 5° 58′ 4″ OKoordinaten: 45° 0′ 32″ N, 5° 58′ 4″ O
k
x

x

Der Col d’Ornon ist ein Alpenpass im französischen Département Isère der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Die befahrbare Passstraße verbindet etwa in Nord-Süd-Richtung den auf 728 m Höhe gelegenen Ort Le Bourg-d’Oisans im Tal der Romanche (südlich von L’Alpe d’Huez), über den namengebenden Weiler Ornon im Norden und weiter nach Chantelouve im Süden, mit der Gemeinde Entraigues bzw. dem auf 673 m Höhe gelegenen Ort Valbonnais, Hauptort des gleichnamigen Kantons Valbonnais, im Tal des Flusses Drac.

Die Passhöhe liegt auf einer Höhe von 1367 m. Die maximale Steigung beträgt 8 %. Im Westen liegt das Massif du Taillefer, im Osten das Massif des Écrins. Die Entfernung zwischen Bourg-d’Oisans und Entraigues beträgt rund 30 km. Col d’Ornon ist auch ein kleines Wintersportgebiet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]