Col d’Ornon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
x
Col d’Ornon
Der Col d’Ornon im Frühling, von Norden aus gesehen

Der Col d’Ornon im Frühling, von Norden aus gesehen

Himmelsrichtung Nord Süd
Passhöhe 1367 m
Département Isère
Wasserscheide Lignarre, Romanche, Drac Malsanne, La Bonne, Drac
Talorte Le Bourg-d’Oisans Valbonnais
Ausbau D 526
Gebirge Französische Alpen
Profil
Ø-Steigung 5,6 % (640 m / 11,5 km) 2,7 % (765 m / 28 km)
Karte
Col d’Ornon (Frankreich)
Col d’Ornon
x
Koordinaten 45° 0′ 32″ N, 5° 58′ 4″ OKoordinaten: 45° 0′ 32″ N, 5° 58′ 4″ O
k

Der Col d’Ornon ist ein Alpenpass im französischen Département Isère der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Die befahrbare Passstraße verbindet etwa in Nord-Süd-Richtung den auf 728 m Höhe gelegenen Ort Le Bourg-d’Oisans im Tal der Romanche (südlich von L’Alpe d’Huez), über den namengebenden Weiler Ornon im Norden und weiter nach Chantelouve im Süden, mit der Gemeinde Entraigues bzw. dem auf 673 m Höhe gelegenen Ort Valbonnais, Hauptort des gleichnamigen Kantons Valbonnais, im Tal des Flusses Drac.

Die Passhöhe liegt auf einer Höhe von 1367 m. Die maximale Steigung beträgt 8 %. Im Westen liegt das Massif du Taillefer, im Osten das Massif des Écrins. Die Entfernung zwischen Bourg-d’Oisans und Entraigues beträgt rund 30 km. Col d’Ornon ist auch ein kleines Wintersportgebiet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]