Corinne Raux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corinne Raux (* 16. August 1976 in Combourg) ist eine französische Langstreckenläuferin, Duathletin und Duathlon-Weltmeisterin (2002).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mehrfache französische Langstrecken-Meisterin Corinne Raux startete erstmals 2000 im Duathlon und sie wurde 2002 in den Vereinigten Staaten Duathlon-Weltmeisterin.[1]

2003 gewann sie den Mont-Saint-Michel-Marathon und wurde Dritte beim Paris-Marathon. Im August startete sie für Frankreich in Athen bei den Olympischen Sommerspielen und belegte im Marathon den fünfzehnten Rang.

Corinne Raux lebt heute in der Bretagne in Le Barbais.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tim Don und Corine Raux gewinnen Duathlon-WM 2002 (Memento des Originals vom 3. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tri2b.com (21. Oktober 2002)
  2. Marathon Mont Saint-Michel@1@2Vorlage:Toter Link/www.montsaintmichel-marathon.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Marathon de Paris : Corinne Raux 5ème et record personnel (10. April 2005)
  4. 28. Marathon International de Paris