Csorna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Csorna
Wappen von Csorna
Csorna (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Győr-Moson-Sopron
Kleingebiet bis 31.12.2012: Csorna
Koordinaten: 47° 37′ N, 17° 15′ O47.61666666666717.25Koordinaten: 47° 37′ 0″ N, 17° 15′ 0″ O
Fläche: 91,73 km²
Einwohner: 10.585 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 115 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 96
Postleitzahl: 9300
KSH kódja: 04039
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: György Turi (Csornai Polgári Egyesület)
Postanschrift: Szent István tér 22
9300 Csorna
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Csorna [tʃornɒ] (deutsch Gschirnau) ist eine ungarische Stadt im Komitat Győr-Moson-Sopron in Westtransdanubien. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Kleingebietes.

Lage[Bearbeiten]

Der Ort befindet sich an der Raab-Ödenburger Bahn (GyőrSopron) sowie der Bahnstrecke Hegyeshalom–Szombathely und der parallel verlaufenden Europastraße 65. Csorna liegt etwa 30 km westlich von Győr.

Geschichte[Bearbeiten]

Prämonstratenserabtei Csorna
Csorna (oben) in der 3. Landesaufnahme, Ende des 19. Jahrhunderts

Der Ortsname entstammt dem slawischen Wortstamm černá, d.h. die Schwarze. Bis 1918 gehörte der Ort zum Komitat Ödenburg.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Berühmte Personen mit Bezug zu Csorna sind:

Partnerstädte[Bearbeiten]

  • NiederlandeNiederlande Heumen, Niederlande
  • DeutschlandDeutschland Sinzing, Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Csorna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien