Diskussion:Kabinett Merkel III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sortierung der Ministerien[Quelltext bearbeiten]

Gibt es für diese Sortierung der Ministerien eine Begründung? Sind nicht alphabetisch und aucn nicht nach einer anderen Logik sortiert. --Redonebird (Diskussion) 19:52, 15. Dez. 2013 (CET)

Es gibt eine amtliche, protokollarische Reihenfolge der Ministerien. Siehe: hier. --Bujo (Diskussion) 20:43, 15. Dez. 2013 (CET)
Danke für die Auskunft. --Redonebird (Diskussion) 20:59, 15. Dez. 2013 (CET)

Da die Minister auch in der amtlichen, protokollarischen Reihenfolge sitzen und Verkehr und Justiz in diesem Kabinett getauscht haben, sollte man das nicht auch in der Liste so ändern?? (nicht signierter Beitrag von 93.223.140.26 (Diskussion) 22:04, 6. Feb. 2014 (CET))

Staatssekretärin Zypries?[Quelltext bearbeiten]

Beim Wirtschaftsministerium steht Frau Brigitte Zypries als Staatssekretärin. Da Zypries früher Justizministerim war, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie in der neuen Regierung als Staatssekretärin zurückkommt. Bitte Nachweiss dazu! --Redonebird (Diskussion) 13:09, 16. Dez. 2013 (CET)

Scheint zu stimmen: Zeit Online. Gruß, --Kurator71 (D) 10:46, 17. Dez. 2013 (CET)

Fehlende Belege![Quelltext bearbeiten]

Für alle Staatssekretäre fehlen die entsprechenden Nachweise. Einige Namen fehlen (zum Beispiel: Asmussen - Arbeit und Soziales) und andere sind zweifelhaft (zum Beispiel: Zypries)! (nicht signierter Beitrag von Redonebird (Diskussion | Beiträge) 13:16, 16. Dez. 2013‎ (CET))

Zypries wird im verlinkten Welt-Artikel genannt. Spätestens wenn alles demnächst feststeht können wir das sauber eintragen und belegen. --84.130.135.249 14:15, 16. Dez. 2013 (CET)
Asmussen wird (wieder) beamteter Staatssekretär und somit nicht Mitglied des Kabinetts. Zypries wird parlamentarische Staatssekretärin mit Zuständigkeit für die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie die Internetwirtschaft. [1] --87.165.165.248 15:17, 16. Dez. 2013 (CET)

Die letzte Spalte[Quelltext bearbeiten]

ich vermute unbesehen, dass alle anderen Kabinetts-Tabellen das ebenso halten, aber deswegen muss es ja nicht besser sein, jedenfalls erachte ich die letzte Spalte, in der da die Parteizugehörigkeit der Staatssekretäre angegeben wird, für ziemlich unpraktisch, die wäre besser mit Klammer gleich hinter dem Namen aufgehoben, also: Helge Braun (CDU). --Janneman (Diskussion) 16:14, 18. Dez. 2013 (CET)

Hendricks' Bild[Quelltext bearbeiten]

Image of none.svg

Hendricks' Bild macht den Eindruck, sie wäre eine Mrs. X, von der niemand so richtig weiß, wie sie aussieht. Es wäre IMHO besser, einfach gar kein Bild im Artikel zu haben, bis es ein vernünftiges für Hendricks gibt.

Leider sind diese hier auch nicht so gut. Mal sehen, ob noch was kommt! --Stefan »Στέφανος«  16:23, 18. Dez. 2013 (CET)
Ich kenne mich da noch nicht so aus, ist es möglich das Bild hier
   http://www.barbara-hendricks.de/presse/download
zu nehmen (Größe?), das extra gekennzeichnet ist mit
"Dieses Foto können Sie gerne für Ihre Veröffentlichungen verwenden."
-- Heribert3 (Diskussion) 22:50, 19. Dez. 2013 (CET)
Nein, das wurde schon einmal versucht und hochgeladen und dann wegen fehlender Rechte wieder gelöscht. Ansonsten kann ich leider auch nichts dafür, dass sie sich auf der Veranstaltung so versteckt hat. Aber besser dieses als gar kein Bild, meiner Meinung nach. ;-) Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 16:45, 6. Jan. 2014 (CET)

Gabriel als stellvertretender Kanzler[Quelltext bearbeiten]

Es wird suggeriert, als sei das ein eigenes Ressort oder ein verfassungsrechtlich vorgegebenes Amt. Ist es weder noch. (nicht signierter Beitrag von 46.115.93.38 (Diskussion) 19:20, 5. Jan. 2014 (CET))

Mich stört das auch, hier und in anderen Kabinettslisten. Sehr sogar. --Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 22:03, 5. Jan. 2014 (CET)
Art. 69 (1) GG schreibt das Amt vor. --Excolis (Diskussion) 10:03, 6. Jan. 2014 (CET)
Nein. Art. 69 I GG ist (auch) im Lichte der Systematik auszulegen. Wenn nun der Stellvertreter nach Art. 69 I ein BMin sein muss, das Amt eines BMin jedoch gem. Art. 69 II Hand in Hand mit dem des BK untergeht, dann kann dem "Amt" des Stellvertreters kein wirklicher materieller Gehalt zukommen. Es handelt sich bei dem "Amt" des Stellvertreters vielmehr um ein kleines, eher symbolisches Feature eines im Übrigen normalen BMin. 46.115.93.38 (nicht signierter Beitrag von 46.115.69.251 (Diskussion) 10:40, 6. Jan. 2014 (CET))
Super, dass hier jetzt deswegen "Amt oder Ressort" steht und in sämtlichen anderen Kabinettsartikel nur "Amt". Qualitätsarbeit vom Feinsten. So schafft man Inkonsistenzen. 95.152.102.252 12:48, 6. Jan. 2014 (CET)
@46.115.69.251: Mag ja sein, aber was ändert das? Gabriels Amt ist bekannt, nicht unwichtig und er wird in den Medien nicht selten als "Vizekanzler" beschrieben. Das reicht hier IMHO, um auf seine besondere Stellung unter den Ministern hinzuweisen. --Excolis (Diskussion) 13:12, 6. Jan. 2014 (CET)

Im Artikel Bundeskanzler (Deutschland) steht zum "Vizekanzler": Dabei handelt es sich stets nur um die Vertretung der Funktion, nicht um die des Amtes. Er steht schlicht in der Vertretungsreihenfolge an erster Stelle, alles Weitere ist nur eine herausgehobene Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Der "Vizekanzler" kann gem. Art. 69 Abs. 1 des Grundgesetzes auch nur ein Mitglied des Kabinetts sein, diese Funktion ist deshalb an ein Ministeramt nur "angehängt". Warum nicht deshalb statt zwei relativ weit auseinanderliegende Spalten für Gabriel diese Lösung, direkt unter der Spalte für die Bundeskanzlerin:

Wirtschaft und Energie sowie
Stellvertreter der Bundeskanzlerin
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages der 18. Wahlperiode des Bundestages (Martin Rulsch) 145.jpg
Sigmar Gabriel SPD Uwe Beckmeyer
Iris Gleicke
Brigitte Zypries
SPD

--Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 13:45, 6. Jan. 2014 (CET)

Fände ich nicht so gut, da
  1. die Parlamentarischen Staatssekretäre bzw. Staatsminister in den letzten Spalten nichts mit dem Vizekanzler zu tun haben.
  2. das Wirtschaftsministerium in der Reihenfolge erst weiter unten kommt, und man den Vizekanzler erst suchen müsste.
  3. der Vizekanzler wechseln kann, siehe Kabinett Merkel II.
--Entbert (Diskussion) 15:09, 6. Jan. 2014 (CET)
zu 1.: Stellvertreter ist Gabriel nur in seiner Funktion als Minister, genau darum geht es ja. Deshalb gibt es kein Problem, wenn die Staatssekretäre einem Kabinettsmitglied zugeordnet werden, das auch als Stellvertreter der Bundeskanzlerin gekennzeichnet ist.
zu 2.: Deshalb ja der Vorschlag, Gabriel gleich unter der Kanzlerin zu führen. Eine festgelegte Reihenfolge der Ministerien gibt es noch weniger, als ein Amt des Vizekanzlers. Die Bundesregierung selbst führt auf ihrer Website übrigens Gabriel mit dem Wirtschaftsministerium auch an zweiter Stelle.
Zu 3.: Wenn der "Vizekanzler" wechselt, müßte man unsere Reihenfolge eben entsprechend ändern, wenn wir uns auf eine Regelung einigen könnten, dass der Stellvertreter grundsätzlich an zweiter Stelle kommt. Bei Kabinettsumbildungen müssen wir die Liste ja sowieso ändern.
--Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 16:16, 6. Jan. 2014 (CET)
Es gibt tatsächlich eine protokollarische Rangfolge der Bundesministerien. Ich war erst vor kurzem auf einer Seite der Bundesregierung oder eines -Ministeriums auf der diese aufgeführt war. Ich kann sie aber grade nicht wiederfinden. --Excolis (Diskussion) 16:42, 6. Jan. 2014 (CET)
Jetzt habe ich sie, hier. --Excolis (Diskussion) 16:43, 6. Jan. 2014 (CET)
Nanu, das wußte ich nicht. Die Bundesregierung hält sich bei der Darstellung auf ihrer Website auch nicht daran, sondern schiebt das Wirtschaftsministerium an die zweite Stelle seit dessen Ressortchef Stellvertreter ist ([2], [3], [4]). Und die Vertretungsreihenfolge richtet sich wiederum nach der Amtszeit bzw. dem Alter des Ministers. --Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 17:16, 6. Jan. 2014 (CET)
Aber unabhängig davon, würde ich auch den Vorschlag von dir, Nicolai P., folgen und seine Funktion als Stellv. und BMWi in einer Zeile abhandeln. Vielleicht könnte man das "Stellvertreter der Bundeskanzlerin" kursiv setzen, ähnlich wie bei Altmaier, der ja "Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes" ist. --Excolis (Diskussion) 17:29, 6. Jan. 2014 (CET)
die Disk hatten wir vor Jahren schon mal und da war der Konsens das wir Vizekanlzler extra schreiben. Auch deswegen da die Staatsekretäre nicht beim Vizekanzler sind. --19:31, 6. Jan. 2014 (CET)
Hast du einen Link? Kommt mir zwar auch so vor, aber ich habe vergeblich gesucht. Wann war das, wie groß war die Beteiligung, wie eindeutig das Diskussionsergebnis? Aber wie dem auch sei, ich bin jedenfalls der Meinung, dass diesem Einwand mit den Staatssekretären ein Mißverständnis zugrunde liegt und dass die Bezeichnung "Amt" und "Ressort" für die Stellvertreterrolle sachlich falsch ist. Und bei sachlichen Fehlern ist eine alte Mehrheitsentscheidung zu revidieren. --Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 22:46, 6. Jan. 2014 (CET)
wenn das war weiss ich nicht mehr und gefunden habe ich es auch nicht mehr. m.M. entweder lassen wir Vize weg oder wir lassen ihn extra. Auch wenn ich die Disk nicht mehr finde, es gab mal eine und die ist so ausgegangen wie jetzt umgesetzt. Sonst kommt nächste Woche der nächste und fängt wieder an. --Benedikt2008 (Diskussion) 09:00, 7. Jan. 2014 (CET)
Na ja, da es offensichtlich keinen Konsens gibt, ist mir das aber zu billig, wenn das irgeneine Diskussion z.B. von 2005 war, an der sich sechs Hanseln mit einem Ergebnis von 4:2 beteiligt haben und die gleichen - meiner Meinung nach sachlich falschen - Argumente ausschlaggebend waren. --Nicolai P. (ex Stullkowski) (Diskussion) 20:46, 7. Jan. 2014 (CET)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 04:22, 12. Feb. 2016 (CET)

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Wäre es möglich, die Tabelle zeitnah zu bearbeiten? Heute ist große Kabinettsumbildung. Steinmeier scheidet aus, Gabriel wechselt ins Außenministerium und Frau Zypries wird Wirtschaftsministerin. --H.A. (Diskussion) 09:44, 27. Jan. 2017 (CET)

Vielleicht finden wir auch noch bessere Bilder, so dass alle im Hochformat abgebildet sind? --muns (Diskussion) 13:50, 27. Jan. 2017 (CET)

Nachfolge Andrea Nahles?[Quelltext bearbeiten]

Die Regierung ist offiziell noch voll im Amt, nach der Konstituierung des Bundestages wird sie es für eine absehbar lange Zeit geschäftsführend sein. Andrea Nahles ist aber kürzlich (gestern, heute früh oder so) als Arbeitsministerin zurückgetreten und offiziell vom Bundespräsidenten entlassen worden, um Fraktionsvorsitzende der SPD im neuen Bundestag werden zu können. Wer übernimmt denn jetzt einstweilen die Funktion des Arbeitsministers?--2001:A61:20E4:A701:4910:43A5:B402:2CB8 12:56, 28. Sep. 2017 (CEST)

hat sich erledigt.--2001:A61:20E4:A701:4910:43A5:B402:2CB8 13:05, 28. Sep. 2017 (CEST)

Erneute Änderung[Quelltext bearbeiten]

Schäuble ist nun Bundestagspräsident, sein Nachfolger als Finanzminister ist übergangsweise Peter Altmaier. --H.A. (Diskussion) 15:02, 24. Okt. 2017 (CEST)

Ich wäre stark dafür, die komissarischen Nachfolger nicht regulär mit Bild abzubilden. Vielleicht sollte man sogar die eigene Spalte weglassen. Altmaier ist nämlich nur umgangssprachlich bzw. de facto Finanzminister und wird vom Bundespräsidenten keine Ernennung erhalten (es sei denn in der nächsten Regierung). Es war nicht einfach, einen entsprechenden Online-Zeitungsartikel zu finden, den ich jetzt nicht zur Hand habe, aber 2013 hat Regierungssprecher Seibert über Hans-Peter Friedrich gesagt, dass es rechtlich gesehen gar keinen Landwirtschaftsminister mehr gab, sondern nur die Aufgabenbereiche der Landwirtschafts-Staatssekretäre ins Innenministerium von Friedrich übertragen wurden, indem die Landwirtschafts-Staatssekretäre zu Staatssekretären im Innenministerium ernannt wurden, um ihre Arbeit fortsetzen zu können und nicht entlassen werden zu müssen.
Deswegen fände ich es wesentlich sinnvoller, diese (höchstwahrscheinlich) sehr kurzen Übergangsrollen (wobei es eine Situation wie die aktuelle, dass überaus divergierende Parteien sich zusammenfinden müssen, während die amtierende Regierung seltenerweise trotzdem noch eine Mehrheit im Bundestag hat, also problemlos geschäftsführend weiterregieren könnte, noch nie gegeben hat) nicht den Ministern gleichwertig darzustellen. Am besten wäre eigentlich (da diese Staatssekretär-Übernahme-Taktik nur mit bereits vorhandenen Ministern funktionieren kann), die zusätzliche kommissarische Funktion in der bisherigen regulären Ministerspalte der Person anzufügen. Rechtlich wäre das die sinnvollste Darstellung, da die Staatssekretäre des vakanten Ministers wie gesagt von einem anderen Ministerium übernommen wurden, andererseits dürfte die Info beim vakanten Ministerium leichter und praktischer auffindbar sein, ich finde aber ein kursiver Name mit der Hinzufügung kommissarisch unter dem vakanten Ministerium sollte reichen. Finanzminister ist Altmaier nicht. --SamWinchester000 (Diskussion) 18:44, 31. Okt. 2017 (CET)