Dobrná

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dobrná
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Dobrná (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Děčín
Fläche: 881,4569[1] ha
Geographische Lage: 50° 46′ N, 14° 17′ OKoordinaten: 50° 46′ 26″ N, 14° 17′ 5″ O
Höhe: 400 m n.m.
Einwohner: 454 (1. Jan. 2017)[2]
Postleitzahl: 407 41
Kfz-Kennzeichen: U
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Martin Forró (Stand: 2007)
Adresse: Dobrná 26
407 41 Dobrná
Gemeindenummer: 545783
Website: www.dobrna.cz
Lage von Dobrná im Bezirk Děčín
Karte

Dobrná (deutsch Hochdobern oder nur Dobern) ist ein Ort im Norden Tschechiens nahe Děčín (Tetschen). Das Dorf liegt im Tal des Dobrnský potok (Doberner Bach) zwischen den Bergen Dobrná (Dobernberg, 535 m) und Sokolí vrch (Falkenberg, 506 m) etwa 6 km östlich des Děčíner Stadtzentrums.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Dobrná besteht aus den Ortsteilen Dobrná (Hochdobern) und Brložec (Parlosa)[3], die zugleich auch Katastralbezirke bilden[4].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert sind die einstöckigen gezimmerten Häuser mit gemauertem Parterre, die typisch für die Gegend und das Straßendorf Dobrná sind, sowie die Kapelle des heiligen Johannes von Nepomuk (Kaple Sv. Jana Nepomuckého) im Ortszentrum.

Auf dem Sokolí vrch (Falkenberg, 506 m) befindet sich seit 2004 ein Telekommunikationsturm, der gleichzeitig als Aussichtsturm genutzt werden kann. Vom 51 Meter hohen Turm bietet sich ein umfassender Rundblick auf die Stadt Děčín sowie die Berge des Erzgebirges (Krušné hory), des Elbsandsteingebirges (Labské pískovce), des Lausitzer Gebirges (Lužické hory) und des Böhmischen Mittelgebirges (České středohoří).[5]

Ausblick vom Sokolí vrch (Falkenberg) in Richtung Westen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dobrná – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/545783/Dobrna
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/545783/Obec-Dobrna
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/545783/Obec-Dobrna
  5. rozhledna sokoli vrch