Egon Schiele Art Centrum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Egon Schiele Art Centrum in Český Krumlov

Das Egon Schiele Art Centrum (ESAC) ist ein Museum und eine Galerie in Český Krumlov (Krumau) in Tschechien. Die private gemeinnützige Organisation befasst sich mit dem österreichischen Maler Egon Schiele (1890–1918), mit klassischer Kunst des 20. Jahrhunderts sowie zeitgenössischer Kunst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung erfolgte im Jahr 1992, seine Mitbegründer kamen aus Tschechien, Österreich und den Vereinigten Staaten. Seit 1993 zeigt es eine dauerhafte dokumentarische Ausstellung über Schiele sowie Ausstellungen verschiedener Größen seiner Original-Kunstwerke. Darüber hinaus werden großflächige Werke klassischer Kunst des 20. Jahrhunderts gezeigt (z. B. Picasso, Dalí, Klimt) sowie zeitgenössische Kunst von tschechischen und internationalen Künstlern.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Egon Schiele Art Centrum ist in der ehemaligen Stadtbrauerei untergebracht, die von 1608 bis 1949 in Betrieb war. Am Platz des heutigen Komplexes standen ursprünglich 4 Bürgerhäuser, die von der Stadtverwaltung etappenweise angekauft wurden. Nachdem die Stadt im Jahr 1503 zur Abdeckung der hohen Stadtausgaben die Braugerechtigkeit erlangte hatte, wurde 1523 ein Haus als Mälzerei angekauft, welche die umliegenden bürgerlichen Kleinstbrauereien, die bereits 1347 das Braurecht erhalten hatten, mit Malz versorgte. Zur Erweiterung des Malzbetriebs wurden 1584 das linke Nachbarhaus und 1606 das rechte Nachbarhaus dazugekauft. Nach größeren Umbauarbeiten durch den Ortsmaurermeister Hans Haas und den renommierten Budweiser Baumeister Dominik Cometa wurde der eigene Braubetrieb Ende 1608 – damit also noch vor der herrschaftlichen Eggenberger Brauerei im Ortsteil Latrán – aufgenommen. Bei der Durchnummerierung der Häuser im Jahr 1882 wurde das Haus ganz links noch als eigenständig erachtet und erhielt deshalb die separate Hausnummer 70, während die städtische Brauerei die Nummer 71 trägt.[1][2][3]

Das Gebäude besitzt eine einheitliche Sgraffito-Fassade, die im Lauf der Zeit allerdings mehrmals geändert wurde. Während die Brauerei um 1900 noch Sgraffiti mit dunklen, sogenannten diamantenen Schatten besaß, sieht man heute einen schattenlosen Quaderputz.

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Künstler aus verschiedenen Ländern[4] werden durch ein Kuratorium ausgewählt, um für einen Zeitraum im Egon Schiele Art Centrum zu arbeiten und zu leben. Während ihres Aufenthaltes in den Ateliers des Egon Schiele Art Centrums erhalten sie die Möglichkeit, neue Arbeiten zu entwickeln und auszustellen.

Sämtliche Mietobjekte befinden sich im Gebäudekomplex des ESAC und werden bzw. wurden unter anderem von folgenden Institutionen finanziert:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Široká Nr. 70, 71 auf der Online-Enzyklopädie www.encyklopedie.ckrumlov über Krummau.
  2. Geschichte des Hauses auf schieleartcentrum.cz
  3. Pavel Vlček: Český Krumlov. Historické centrum. Reihe České dědictí UNESCO. 2016, S. 162–164 (tschechische als auch englische Ausgabe erhältlich)
  4. Stipendiaten im Egon Schiele Art Centrum. auf schieleartcentrum.cz. Abgerufen im September 2018.

Koordinaten: 48° 48′ 38,6″ N, 14° 18′ 47,9″ O