Erste Liga (Eishockey) 2018/19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erste Liga
◄ vorherige Saison 2018/19 nächste ►
Meister: UngarnUngarn Ferencvárosi TC

Die Spielzeit 2018/19 ist die elfte Spielzeit der internationalen Liga des ungarischen Eishockeyverbandes. Nach ihrem Namenssponsor Erste Bank heißt die früher MOL Liga benannte Liga seit 2017 Erste Liga. An der Liga nehmen neben ungarischen Vertretern Clubs aus Rumänien und eine österreichische Mannschaft teil.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Liga (Eishockey) 2018/19 (ErsteLiga)
Wien
Wien
Dunaújváros
Dunaújváros
Brașov
Brașov
Miercurea Ciuc
Miercurea Ciuc
Székesfehérvár
Székesfehérvár
Gheorgheni
Gheorgheni
Debrecen
Debrecen
Budapest (4 Clubs)
Budapest (4 Clubs)
Karte aller Standorte der Erste Liga in der Saison 2018/19

Die beiden Finalisten der Vorjahre MAC Budapest und DVTK Jegesmedvék wechseln zur Saison 2018/19 in die slowakische Extraliga. Neu in der Liga sind SC Vasas Budapest, die bereits 2008 bis 2011 an der MOL-Liga teilnahmen und 2010 als Budapest Stars deren Meister wurden, Gyergyó HK aus Rumänien, die bereits 2008/09 an der damaligen MOL-Liga spielten, Debreceni EAC als Nachfolger des Debreceni HK, der 2014 bis 2017 in der MOL Liga spielte sowie der KMH Budapest, der bisher in der drittklassigen slowakischen 2. Liga spielt.[1]

Nation Team Ort Heimarena Kapazität
UngarnUngarn Dab.Docler Dunaújváros Dunaújvárosi Jégcsarnok 3.500
RumänienRumänien ASC Corona 2010 Brașov Brașov Patinoarul Olimpic Brașov 1.800
UngarnUngarn Újpesti TE Budapest Megyeri úti jégpálya 2.000
UngarnUngarn Ferencváros ESMTK Budapest Pesterzsébeti Jégcsarnok 1.200
RumänienRumänien HSC Csíkszereda Miercurea Ciuc Stadion Lajos Vákár 1.800
UngarnUngarn Fehérvári Titánok Székesfehérvár Eishalle Székesfehérvár 3.500
OsterreichÖsterreich Vienna Capitals II Wien Albert-Schultz-Eishalle, Halle 3 1.000
RumänienRumänien Gyergyó HK Gheorgheni Mujegpalya-Arena 1.000
UngarnUngarn Vasas SC Budapest Budapesti Koriközpont 2.000
UngarnUngarn DEAC Hockey Debrecen 0.700
UngarnUngarn KMH Budapest Budapest Tüskecsarnok 2.540

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 8. Februar 2018

Rang Team Sp S N SNV NNV T GT TVH Punkte
1. Ferencvárosi TC 40 26 5 6 3 182 95 +87 93
2. SC Csíkszereda 40 26 8 4 2 179 115 +64 88
3. ASC Corona 2010 Brașov 40 23 11 6 0 146 107 +39 81
4. UTE 40 20 9 7 4 143 104 +39 78
5. DEAC 40 23 2 3 12 115 101 +14 52
6. Fehérvári Titánok 32 11 2 3 16 102 126 −24 40
7. Gyergyói HK 32 9 3 4 16 82 96 −14 37
8. Dunaújvárosi Acélbikák 32 9 4 2 17 98 124 −26 37
9. Vienna Capitals II 32 1 1 2 28 51 161 −110 7
10. VASAS Budapest 32 9 4 2 17 98 124 −26 37
11. HK Budapest 32 1 1 2 28 51 161 −110 7

Meisterrunde

Meisterrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teams haben 4-2-1-0 Bonuspunkte nach der regulären Saison erhalten.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Sp S SNV NNV N T GT TVH Punkte
1. Ferencvárosi TC 8 4 2 1 1 28 28 +0 21
2. UTE 8 5 2 1 1 28 18 +10 17
3. DEAC 8 4 4 0 0 24 23 +1 12
4. SC Csíkszereda 8 2 5 1 0 19 23 −4 11
5. ASC Corona 2010 Brașov 8 3 5 0 0 18 25 −7 11

Playoff-Teilnahme

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teams haben 4-2-1-0-0 Bonuspunkte nach der regulären Saison erhalten.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Sp S SNV NNV N T GT TVH Punkte
1. Fehérvári Titánok 10 5 2 3 0 30 17 +13 27
2. Gyergyói HK 10 5 3 2 0 37 25 +12 23
3. Vienna Capitals II 10 5 3 1 1 29 31 −2 19
4. HK Budapest 10 3 4 1 2 31 32 −1 13
5. Dunaújvárosi Acélbikák 10 3 7 0 0 25 39 −14 11
6. VASAS Budapest 10 2 4 0 4 26 34 −8 10

Playoff-Teilnahme

Top-Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt SM +/−
Hugo Turcotte DEAC 57 38 48 86 17 +42
Radim Valchar SC Csíkszereda 61 42 43 85 2 +42
Tihamér Becze SC Csíkszereda 61 34 44 78 4 +26
Gergő Nagy Ferencvárosi TC 59 34 41 75 4 +38
Brett Switzer Ferencvárosi TC 53 32 42 74 0 +51
Braden Walls Ferencvárosi TC 58 42 30 72 0 +49
Adrián Tóth Ferencvárosi TC 61 35 37 72 0 +49
Jakub Ižacký DEAC 59 29 38 67 17 +42
Jack Lewis Fehérvári Titánok 51 27 36 63 6 +19
Taylor Stefishen UTE 57 20 43 63 2 +34

Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 Ferencvárosi TC 4        
8 Vienna Capitals II 0  
1 Ferencvárosi TC 4
  3 DEAC 0  
3 DEAC 4
7 Gyergyói HK 3  
1 Ferencvárosi TC 4
  4 SC Csíkszereda 1
2 UTE 4    
6 Fehérvári Titánok 0  
2 UTE 2
  4 SC Csíkszereda 4  
4 SC Csíkszereda 4
  5 ASC Corona 2010 Brașov 0  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.jegkorongblog.hu/2018/06/13/elmegy-a-mac-es-a-dvtk-bovul-az-erste-liga/#post-246104