FC Bayern Campus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FC Bayern Campus
Das Stadion des FC Bayern Campus im Mai 2018
Das Stadion des FC Bayern Campus im Mai 2018
Daten
Ort Ingolstädter Straße 272
DeutschlandDeutschland 80939 München, Deutschland
Koordinaten 48° 12′ 44,9″ N, 11° 35′ 26,2″ OKoordinaten: 48° 12′ 44,9″ N, 11° 35′ 26,2″ O
Eigentümer FC Bayern München
Betreiber FC Bayern München
Baubeginn 16. Oktober 2015
Eröffnung 01. August 2017 (Inbetriebnahme)
21. August 2017 (offiziell)
Erstes Spiel 12. August 2017
FC Bayern München – SC Freiburg 2:1 (U17-Bundesliga)
Oberfläche Naturrasen (Stadion)
Natur- und Kunstrasen (die übrigen Plätze)
Kosten rund 70 Mio. Euro
Architekt Albert Speer + Partner GmbH
Diplom-Ingenieur Joachim Bauer
Kapazität 2500 Plätze (Stadion)
Verein(e)
Veranstaltungen

Der FC Bayern Campus ist das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des FC Bayern München. Er liegt im Stadtteil Freimann an der Ingolstädter Straße im Norden der bayerischen Landeshauptstadt München. Der nördliche Teil des Areals liegt bereits auf dem Gebiet der nördlich angrenzenden Nachbargemeinde Oberschleißheim.

Der FC Bayern Campus ist Spielstätte sämtlicher Fußball-Jugendmannschaften des Vereins, auch die Frauenmannschaften des FC Bayern tragen dort ihre Heimspiele aus.

Der Begriff des FC Bayern Campus wird synonym für das Gelände als auch für das Nachwuchsleistungszentrum selbst verwendet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte der 2000er Jahre erwarb der Verein den ca. 33 ha großen Nordteil des Geländes der Fürst-Wrede-Kaserne von der Bundesrepublik Deutschland für den Bau ein neues Vereinsgeländes für die Amateursport-Abteilungen des FCB.[1] Im Mai 2013 kündigte Jugendleiter Wolfgang Dremmler in den nächsten Jahren den Bau einer Jugendakademie mit einer Mini-Allianz-Arena an.[2] Der erste Spatenstich wurde am 16. Oktober 2015 durchgeführt.[3] Die rund 70 Mio. Euro teure Anlage wurde nach fast zwei Jahren Bauzeit am 1. August 2017 eröffnet und in Betrieb genommen.[4] Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Albert Speer + Partner (AS+P) in Kooperation mit Joachim Bauer.[5] Das erste Punktspiel trugen die U17-Mannschaften des FCB und des SC Freiburg (2:1) zum Start der Saison 2017/18 aus.[6] Die offizielle Einweihung mit dem symbolischen Durchschneiden des Bandes fand am 21. August 2017 im Beisein von u. a. Ministerpräsident Horst Seehofer, Oberbürgermeister Dieter Reiter und Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes, statt.[7]

Im Sommer 2020 gelangten über das WDR-Hintergrundmagazin Sport inside Rassismus-Vorwürfe innerhalb der Jugendabteilung an die Öffentlichkeit. Ein langjähriger Jugendtrainer in leitender Funktion habe sich unter anderem in einer internen Chat-Gruppe über einen längeren Zeitraum mehrfach rassistisch über Jugendspieler geäußert und innerhalb des Campus ein „Klima der Angst“ verbreitet. Der Verein trennte sich daraufhin von besagtem Trainer und leitete interne Untersuchungen ein.[8] Nach deren Abschluss teilte der Verein mit, in einem Teilbereich des Campus teils erhebliche Verstöße gegen arbeitsrechtliche Pflichten festgestellt zu haben und kündigte strukturelle Veränderungen und einen personellen Neuanfang im Bereich der U9 bis U15 an.[9]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gelände liegt etwas mehr als zwei Kilometer südwestlich der Allianz Arena, je nach Standort sogar in Sichtweite. In der Akademie spielen und trainieren 14 Mannschaften des Clubs von der U9 bis zur U19 des Vereins sowie die Frauen- und Mädchen-Mannschaften des FCB. Für die Planung des Baus war von Vereinsseite der ehemalige Vereinspräsident Karl Hopfner verantwortlich. Der Leiter des Campus ist Jochen Sauer. Der sportliche Leiter ist Holger Seitz.[10]

Der FC Bayern Campus hat acht durchnummerierte Spielfelder, teils mit Naturrasen, teils mit Kunstrasen. Spielfeld 1 ist ein als Spielstätte bezeichnetes Stadion mit rund 2500 überdachten Zuschauerplätzen. An den Längsseiten des aus Naturrasen bestehenden Spielfelds befinden sich jeweils Sitzplatztribünen, auf der Südseite sind Stehplätze vorhanden, auf der Nordseite befindet sich der Umkleidetrakt. Die Tribünen haben eine umlaufende Lärmschutzfassade aus Industrieglas mit einer Höhe von elf Metern. In der Spielstätte tragen die U19, die U17 und mittlerweile auch die Frauenmannschaften des FC Bayern ihre Heimspiele aus, üblicherweise ist dabei nur die Osttribüne für Zuschauer geöffnet. Im Sommer 2018 wurde das ursprünglich innen fast gänzlich in Grau gehaltene Stadion, analog zu den Umgestaltungsmaßnahmen in der Allianz Arena, mit roter Farbe optisch aufgewertet. Die südlich des Stadions gelegenen Spielfelder 2 und 3 weisen als einzige der sieben weiteren Spielfelder einige nicht überdachte Stehstufen für Zuschauer auf. Von den acht Spielfeldern werden lediglich vier für den Spielbetrieb genutzt, die anderen vier dienen ausschließlich als Trainingsstätten. Eine Besonderheit stellt hierbei das Spielfeld 5 dar, durch das die Stadtgrenze verläuft, sodass sich der südliche Teil des Spielfelds in der Stadt München und der nördliche in der Gemeinde Oberschleißheim befindet.

Nördlich des Stadions und mit diesem durch einen Brückendurchgang verbunden befindet sich das Gebäude der Allianz FC Bayern Akademie. Sie bietet neben den Trainer- und Mitarbeiterbüros einen 1000 m² großen Athletik- und Rehabereich auch 35 Kleinwohnungen für Talente, die von außerhalb des Großraums München kommen. Mit etwa 30 ha Fläche ist der Campus vier Mal so groß wie das Vereinsgelände an der Säbener Straße. Auf dem vorderen Teil des Geländes befindet sich das sogenannte Clubheim mit einem Bistro, zudem gibt es auf dem Areal eine Dreifachsporthalle für die Abteilungen Basketball, Handball und Tischtennis, zwei Mini-Fußballfelder sowie Felder für Beachsoccer und Beachvolleyball. Darüber hinaus wurde für das Athletik- und Rehatraining ein kleiner Fitnesspark mit einem Fitnesshügel angelegt.[11] Im äußersten Nordosten des Geländes befindet sich zudem ein Biotop-Bereich.

Der FC Bayern Campus verfügt über eine eigene Bushaltestelle an der Ingolstädter Straße, die von Montag bis Samstag bedient wird. Auf der Ostseite der Straße, in Fahrtrichtung stadtauswärts, hat die Haltestelle von Anbeginn an einen kleinen Wartebereich, der im Stil des FC Bayern gestaltet ist und über mehrere rote Klappsitze verfügt, wie sie auch in der Spielstätte und in der Allianz Arena verwendet werden. Im Jahr 2020 wurde die Haltestelle auf der Westseite der Straße ebenso gestaltet.

Im Herbst 2019 erhielt das Nachwuchsleistungszentrum einen Fußballsimulator. Er besteht aus einem sechseckigen Mini-Stadion, das etwa die Größe eines halben Fußballfeldes hat. Es werden Spielsituationen und entsprechende Aufgaben für die Spieler mit Videoprojektoren auf die Wände geworfen. Vollautomatisierte Ballmaschinen können mehr als 50 verschiedene Trainingsformen in fünf Schwierigkeitsstufen darstellen. Der Simulator soll dabei helfen, die fußballspezifische Leistungsfähigkeit eines Spielers messtechnisch zu erfassen und zu bewerten.[12]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: FC Bayern Campus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinsgelände FC Bayern München e.V., München, Deutschland, 2005–2013. In: as-p.de. Albert Speer + Partner GmbH, abgerufen am 25. Januar 2020.
  2. Munich: Bayern announces 'mini-Allianz Arena' in new youth complex. In: stadiumdb.com. Münchner Merkur, 14. Mai 2013, abgerufen am 25. Januar 2020 (englisch).
  3. New design: Is this a mini Allianz Arena? In: stadiumdb.com. 21. Oktober 2015, abgerufen am 25. Januar 2020 (englisch).
  4. NLZ eröffnet! FC Bayern startet in die Zukunft. In: merkur.de. Münchner Merkur, 1. August 2017, abgerufen am 25. Januar 2020.
  5. Sportgelände mit Nachwuchsleistungszentrum für den FC Bayern München eV, München, Deutschland, 2014–2017. In: as-p.de. Albert Speer + Partner GmbH, abgerufen am 25. Januar 2020.
  6. FC Bayern Campus nimmt Betrieb auf. In: fcbayern.com. FC Bayern München, 1. August 2017, abgerufen am 25. Januar 2020.
  7. So lief die Eröffnung des FC Bayern Campus. In: fcbayern.com. FC Bayern München, 21. August 2017, abgerufen am 25. Januar 2020.
  8. Rassismus-Verdacht: FC Bayern trennt sich von Jugendtrainer, sportschau.de, 17. August 2020, abgerufen am 24. November 2020
  9. Strukturelle Veränderungen und personeller Neuanfang für Jugendmannschaften beschlossen, fcbayern.com, 16. Oktober 2020, abgerufen am 24. November 2020
  10. Info & Kontakt. In: fcbayern.com. FC Bayern München, abgerufen am 23. November 2020.
  11. FC Bayern Campus. In: fcbayern.com. FC Bayern München, abgerufen am 25. Januar 2020.
  12. Skills.Lab soll zusätzliche Trainingsgrundlagen schaffen. In: fcbayern.com. FC Bayern München, 15. Oktober 2019, abgerufen am 25. Januar 2020.