Fairphone 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairphone 2
Fairphone 2
Entwickler Fairphone B.V.
Hersteller Hi-P[1]
Veröffentlichung 21. Dezember 2015[2]
Technische Daten
Anzeige Größe: 5,0 Zoll
Auflösung: Full HD (1920 × 1080 Pixel), 446 ppi[3]
Glas: Gorilla Glas 3 (0,7 mm Dicke)
Display Typ: LCD TFT/IPS
Digitalkamera Version 2015: 8 MP mit LED-Blitz, Version 2017: 12 MP mit Dual-LED-Blitz
Frontkamera Version 2015: 2 MP, Version 2017: 5 MP
Aktuelles Betriebssystem Android 6.0.1 Marshmallow[4][5]
System-on-a-Chip Snapdragon 801 Qualcomm MSM8974AB-AB
Prozessor Quad-Core 2,26 GHz Qualcomm Krait 400
RAM 2 GB LPDDR3 @ 931 MHz
Grafikprozessor Qualcomm Adreno 330 GPU 578 MHz
Interner Speicher 32 GB
Speicherkarte SDHC, SDXC (max. 128 GB)

Sensoren

Umgebungslicht, Annäherung, 3-Achsen-Kompass, Beschleunigung, Gyroskop

SAR-Wert

0,65 W/kg (Kopf),
1,1 W/kg (Körper)[6]

Konnektivität

Mobilfunknetze

2G, 3G, 4G LTE Advanced, WCDMA; 850/900/1800/1900 MHz;
bis 150 Mbps

Weitere Funkverbindungen

WLAN IEEE 802.11 b/g/n/ac,
Bluetooth v4.0 und älter, GPS, Glonass

Anschlüsse

Audio 3,5 mm, Micro-B USB 2.0, 3 Farben Benachrichtgungs-LED, Expansion-Port, FM-Radio

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen,
9,2 Wh (2420 mAh)
Wechselbar Ja
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 143 mm × 73 mm × 11 mm
Gewicht 168 g
Besonderheiten
  • einige Rohstoffe garantiert nicht aus Kriegsgebieten
  • Weder Kopfhörer noch Ladegerät im Basislieferumfang enthalten
  • Dual SIM (2× Micro-SIM)

[7]

Das Fairphone 2, Modellbezeichnung FP2, ist ein modulares Smartphone, das von der niederländischen Gesellschaft Fairphone B.V. 2014 angekündigt wurde[8] und seit 2016 ausgeliefert wird. Es wurde mit dem Ziel auf den Markt gebracht, nachhaltig, langlebig und umweltschonend, so weit wie möglich mit konfliktfreien Metallen hergestellt und möglichst leicht erweiterbar und aufrüstbar zu sein. Es folgt auf das Fairphone First Edition (FP1 und FP1U), das diese Ziele nur zum Teil erfüllen konnte.

Modularer Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Bild von Front und Rückseite des Fairphone 2, das u. a. den Trouchscreen, die Kamera und Lautsprecher/Mikrofon vorne, die Antennen, Batterie, SIM-Karten-Slots, Lautsprecher und rückwärtige Kamera zeigt.
Front und Rückseite des FP2 mit transparenter Plastikabdeckung, die das modulare Design durchscheinen lässt. Die einzelnen Komponenten können auf dieser Seite hervorgehoben werden.

Das Fairphone 2 setzt auf eine hohe Modularität, um den Benutzern die einfache Reparatur zu ermöglichen und damit Elektroschrott zu reduzieren. Dazu wurde das Telefon in sieben Module aufgeteilt, die sich mit wenig Aufwand auswechseln lassen. So lässt sich das Display ohne zusätzliches Werkzeug tauschen.[9]

Die einzelnen Module sind:[10]

  • ein externes Gehäuse
  • eine Batterie
  • eine Kerneinheit (mit Chipset, Speicher, Modem, Antennen, SIM- & MicroSD-Karten-Slot und Sensoren)
  • ein Bildschirm
  • ein Empfangs-Modul (mit Empfänger, Front-Kamera, Kopfhöreranschluss)
  • ein Kamera-Modul (mit Rück-Kamera und Blitz), welches seit August 2017 in einer verbesserten Version ausgeliefert wird[11]
  • ein Lautsprecher-Modul (mit Lautsprecher, Vibrationsmotor, Hauptmikrofon und USB-Anschluss)

Seit Oktober 2016 trägt das Fairphone 2 das deutsche Nachhaltigkeitssiegel Blauer Engel.[12]

Bestellungen, Auslieferung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Herausgabe erster Bilder vom zweiten Fairphone am 16. Juni 2015 waren Vorbestellungen zum Preis von 525 € im Sommer und Auslieferungen der ersten Geräte im Herbst 2015 vorgesehen.[13]

Ab Mitte Juli 2015 konnte das Fairphone 2 vorbestellt werden.[14] Bis Ende September 2015 waren 17.418 Geräte vorbestellt.[15] Damit war das selbst gesteckte Ziel von 15.000 Vorbestellungen für den Produktionsstart übertroffen.[16]

Ende Oktober gab Fairphone bekannt, dass die ersten Geräte nicht wie geplant im November, sondern erst im Dezember ausgeliefert werden. Als Grund wurden Produktionsverzögerungen genannt, weil einige Komponenten kurzfristig verbessert werden sollten.[17] Nach weiteren Verzögerungen begann die Lieferung kurz vor Weihnachten 2015.[18] Damit war das Fairphone 2 als erstes modulares Smartphone im Alltag angekommen und das Project Ara von Google überholt worden.[19]

Betriebssysteme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fairphone 2 wurde anfangs mit einem Betriebssystem auf Basis von Android 5.1 (Lollipop) mit den üblichen Google Mobile Services und GApps sowie einigen wenigen Fairphone-spezifischen Anpassungen geliefert. Zu letzteren gehören Anpassungen an der Benutzeroberfläche (Edge Swipe, Recent Contacts und App Life Cycle) und die vorinstallierten Apps Privacy Impact und Peace of Mind.[20] Neben diesem Betriebssystem bietet Fairphone mit Fairphone Open OS ein alternatives Android-Betriebssystem ohne GApps und ohne Google Mobile Services, mit TWRP-Wiederherstellungssystem und mit einfach und ohne Verlust der Garantieansprüche aktivierbaren root-Rechten an.[21][22][23]

Im April 2017 wurde Android 6.0.1 Marshmallow offiziell für das Fairphone 2 freigegeben.[4] Im Mai 2018 gab der Geschäftsführer Bas van Abel bekannt, dass derzeit daran gearbeitet wird, Android 7.1 Nougat verfügbar zu machen, welches im Sommer 2018 bereitgestellt werden soll.[24]

Außerdem hat Fairphone wiederholt Sympathien für alternative Betriebssysteme geäußert.[25][26][27] Portierungen von LineageOS, Sailfish OS, und Ubuntu Touch werden derzeit von engagierten Nutzern bereitgestellt, allerdings nicht offiziell von Fairphone unterstützt.[28][29] Die Entwicklung von Firefox OS wurde inzwischen eingestellt, es gab jedoch bis 2016 bereits funktionierende Beta-Versionen.[30] Da das Fairphone 2 auf einem üblichen System-on-a-Chip von Qualcomm aufbaut, benötigen jedoch alle Betriebssysteme unfreie Binärblobs,[31] sodass es auf absehbare Zeit kein vollständig freies Betriebssystem (wie Replicant) für das Fairphone 2 geben wird.

Versionsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der folgenden Tabelle finden sich wichtige Versionen bzw. Veröffentlichungen von Betriebssystemen für das Fairphone 2.

Betriebssystem Basis Veröffentlichung Anmerkungen
Fairphone OS 1.1.7–1.13.0 Android 5.1 „Lollipop“  Nov. 2015 Fairphone OS 1.0 entspricht Version 1.1.7, Build r4275.1_FP2_gms36_1.1.7, und war die mit dem Fairphone 2 ausgelieferte Version von Android 5.1. Die letzte darauf basierende Aktualisierung war Version 1.13.0, Build r4275.1_FP2_gms76_1.13.0, vom März 2017.[32]
Fairphone Open 16.04.0–17.04.0  Apr. 2016 Build fp2-sibon-16.04.0 war die erste Veröffentlichung von Fairphone Open. Die letzte Version mit Android 5.1 als Basis ist 17.04.0, Build fp2-sibon-17.04.0, vom April 2017.[32]
Sailfish OS 2.0.0.10 alpha1 Sailfish OS 2 15. Mär. 2016 Die Portierung auf das Fairphone 2 ist noch im Alpha-Stadium. Aktuell ist Version 2.1.3.7 Alpha5 vom 5. März 2018.[33]
Ubuntu Touch Ubuntu  Nov. 2016 Ubuntu Touch (ehemals Ubuntu Phone) wird vom UBports-Projekt auf das Fairphone 2 portiert.[34] Ende Februar 2017 wurde es auf dem Mobile World Congress am Stand von Canonical auch gezeigt.[35]
Fairphone OS 17.04.8–18.04.1 Android 6.0 „Marshmallow“  Apr. 2017 Build FP2-gms-17.04.8 nutzt Android 6 als Basis; Versionsnummern verwenden nun, wie Fairphone Open, die zweistellige Jahreszahl und den Monat, also 17.04 für April 2017. Die aktuelle Version ist 18.04.1, Build FP2-gms-18.04.1, vom April 2018.[32]
Fairphone Open 17.06.4–18.04.1  Juni 2017 Build fp2-sibon-17.06.4 war die erste Veröffentlichung mit Android 6 als Basis. Die aktuelle Version ist fp2-sibon-18.04.1 vom April 2018.[32]
LineageOS 14.1 Android 7.1.2 „Nougat“ 24. Okt. 2017 Erster Nightly Build von LineageOS für das Fairphone 2; keine offizielle Unterstützung. Es erscheinen regelmäßig neuere Builds.[36]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fairphone 2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olivier Hebert: The path to finding our new production partner: Hi-P. Fairphone, 19. Februar 2015, abgerufen am 30. Dezember 2015 (englisch).
  2. Jacob Kastrenakes: The environmentally conscious Fairphone 2 is now shipping. In: The Verge. 21. Dezember 2015, abgerufen am 20. Januar 2016 (englisch).
  3. shop.fairphone.com (Memento des Originals vom 29. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/shop.fairphone.com
  4. a b How can I update to Android 6.0 Marshmallow? – Support. In: Fairphone.com. Fairphone B.V., 7. Mai 2017, abgerufen am 14. Mai 2017 (englisch).
  5. forum.fairphone.com
  6. fairphone.com
  7. Spezifikationen (Memento des Originals vom 29. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/shop.fairphone.com, Spezifikation des FP2
  8. Next chapter in Fairphone’s strategy: Outlook for 2015. Fairphone, 4. November 2014, abgerufen am 20. Januar 2016.
  9. Offizielle Homepage von Fairphone. Abgerufen am 16. November 2015.
  10. Die Architektur des Fairphone 2. Abgerufen am 16. November 2015.
  11. Fairphone 2 Camera Module - Spare Parts. Fairphone, abgerufen am 31. August 2017.
  12. Christian Wölbert: Fairphone 2 trägt als erstes Smartphone den „Blauen Engel“. In: heise online. Heise Medien, 22. Oktober 2016, abgerufen am 30. Oktober 2016.
  13. Fairphone furthers ambitions for fairer electronics with launch of innovative Fairphone 2. Fairphone, 16. Juni 2015, archiviert vom Original am 13. Juli 2016; abgerufen am 20. Januar 2016 (PDF; 171 kB).
  14. Bas van Abel: Fairphone 2 pre-orders are now open. Fairphone, 16. Juli 2015, abgerufen am 20. Januar 2016 (englisch).
  15. Pressemitteilung: Fairphone raises over €9 million to kick-start production of the Fairphone 2 (Memento des Originals vom 21. November 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fairphone.com (PDF)
  16. Golem.de: Fairphone 2 erreicht erstes Crowdfunding-Ziel, abgerufen am 21. November 2015.
  17. Fairphone: October Production and Delivery Update, abgerufen am 21. November 2015.
  18. Fairphone: Fairphone 2 production and delivery countdown!, abgerufen am 10. Januar 2016.
  19. Fairphone 2 Review: The World's First Modular Smartphone Will Last You for Years. Newsweek, 15. Januar 2016, archiviert vom Original am 18. Januar 2016; abgerufen am 20. Januar 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/europe.newsweek.com
  20. Rick de Groot: Software features of the Fairphone 2. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 7. Januar 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  21. Kees Jongenburger: Releasing the Fairphone 2 Open Operating System. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 28. April 2016, abgerufen am 15. August 2016 (englisch).
  22. Matthias Parbel: Google-freies Fairphone 2 ist startklar. In: heise online. Heise Medien, 30. April 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  23. What operating system (OS) the Fairphone 2 runs on? How open is it? In: Fairphone support. Fairphone B.V., 13. Juni 2016, abgerufen am 15. August 2016 (englisch).
  24. Keeping your phone longer with a refresh on the inside and out. In: Fairphone.com. Fairphone B.V., 8. Mai 2018, abgerufen am 10. Mai 2018 (englisch).
  25. Joe Mier: Looking for an open operating system at Mobile World Congress 2015. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 17. März 2015, abgerufen am 15. August 2016 (englisch).
  26. Olivier Hebert: Designing the next Fairphone from the inside out. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 13. Mai 2015, abgerufen am 15. August 2016 (englisch): „… if we would be able to make the development kits available to third parties in order to enable them to port various operating systems to our hardware platform.“
  27. Kees Jongenburger: Opening up Fairphone to the community: Open source Fairphone 2. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 23. September 2015, abgerufen am 15. August 2016 (englisch): „As a first step, we will publish the Fairphone 2 code to kickstart the work on alternative operating systems.“
  28. Olivier Hebert: Jolla community working on Sailfish OS for the Fairphone 2. In: Fairphone Blog. Fairphone B.V., 22. Oktober 2015, abgerufen am 15. August 2016 (englisch).
  29. Achim Barczok: MWC 2016: Fairphone 2 – Google-freies Android fast fertig, Firefox OS, Ubuntu und Sailfish in Arbeit. In: heise online. Heise Medien, 24. Februar 2016, abgerufen am 15. August 2016.
  30. paulakreuzer: B2G beta (formerly Firefox OS). The development of B2G is discontinued. In: Fairphone Forum. 13. Januar 2016, abgerufen am 9. November 2017 (englisch).
  31. FP2 Binary Blobs Download Page. Special License Agreement for downloading, installing and using Fairphone 2 Software binaries. In: Fairphone open source. Fairphone B.V., 2016, abgerufen am 15. August 2016 (englisch).
  32. a b c d Fairphone 2 official releases. Fairphone B.V., abgerufen am 3. November 2017 (englisch).
  33. freibadschwimmer: How to install Sailfish OS alpha on the FP2. In: Fairphone Forum. Abgerufen am 8. November 2017 (englisch).
    Adaptations/libhybris/Install SailfishOS for fp2. In: Mer Wiki. Abgerufen am 8. November 2017 (englisch).
  34. wouterx: Fairphone 2 Ubuntu Touch. In: XDA-Developers-Forum. 7. November 2016, abgerufen am 9. November 2017 (englisch).
    Ubuntu Touch on Fairphone 2. In: UBports. Abgerufen am 9. November 2017 (englisch).
  35. Jo Bager: Fairphone: Android 6 kommt, Ubuntu ist da. In: Heise online. 1. März 2017. Abgerufen am 9. November 2017.
  36. LineageOS Downloads – Builds for FP2. Abgerufen am 3. November 2017 (englisch).