Fischelbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Fischelbach in Wittgenstein. Für den namensgebenden Bach siehe Banfe (Lahn).

Koordinaten: 50° 52′ 26″ N, 8° 21′ 14″ O

Fischelbach
Höhe: 300–500 m ü. NN
Fläche: 11,93 km²
Einwohner: 649
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 57334
Vorwahl: 02752
Karte

Stadtgliederung der einzelnen Ortsteile von Bad Laasphe

Luftaufnahme von Fischelbach

Luftaufnahme von Fischelbach

Fischelbach ist ein südlicher Ortsteil der Stadt Bad Laasphe im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen. Das Dorf hat ca. 850 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fischelbach liegt im Tal der hier ebenfalls noch mit Fischelbach bezeichneten Banfe in einer Höhe von ca. 300 bis 500 m ü. NN. Die Entfernung zur Kernstadt Bad Laasphe beträgt etwa 8 km (Luftlinie).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fischelbach wird erstmals 1233 in einer Urkunde des Klosters Haina erwähnt. Der Ort wird darin als Vischlinbach bezeichnet. Im Jahre 1307 kauften die Grafen zu Wittgenstein Fischelbach sowie die Dörfer Hesselbach, Puderbach und Niederlaasphe von den Rittern zu Breidenbach.

1939 wurde die letzte Grube im Gebiet, die Grube Gonderbach geschlossen. Damit ging die 600 Jahre lange Erzbergbaugeschichte im Wittgensteiner Land zu Ende. Im Zuge der Gebietsreform wurde Fischelbach am 1. Januar 1975 zu einem Ortsteil der Stadt Bad Laasphe.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche in Fischelbach wurde erstmals 1309 erwähnt. In ihr werden alle zwei Wochen evangelische Gottesdienste gehalten. Der Kirchturm ist ein eingetragenes Denkmal.

Infrastruktur und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fischelbach liegt verkehrsgünstig an der Landesstraße 718, die Bad Laasphe und Dillenburg verbindet. Fast alle berufstätigen Einwohner müssen weite Anfahrtswege zurücklegen. Der einstige Haupterwerbszweig, die Landwirtschaft, wird heute nur noch im Nebenerwerb betrieben. Fischelbach liegt direkt an einem Zubringerweg zum Rothaarsteig. Aufgrund der Höhenlage des Ortes ist Wintersport (Langlauf) möglich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 337 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fischelbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien