Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2010
AFC Women's Asian Cup 2010™
Anzahl Nationen (von 16 Bewerbern)
Asienmeistermeister AustralienAustralien Australien (Erster Titel)
Austragungsort China VolksrepublikVolksrepublik China China
Eröffnungsspiel 19. Mai 2010
Endspiel 30. Mai 2010
Spiele 16
Tore 45 (⌀: 2,81 pro Spiel)
Zuschauer 59.910 (⌀: 3.744 pro Spiel)
Torschützenkönigin 4 Spielerinnen mit 3 Toren
Beste Spielerin Korea NordNordkorea Jo Yun-mi

Die Endrunde der 17. Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen (offiziell: AFC Women's Asian Cup 2010™) wurde in der Zeit vom 19. bis 30. Mai 2010 in der chinesischen Stadt Chengdu ausgetragen. China war damit zum zweiten Mal nach 1997 Ausrichter der Asienmeisterschaft. Acht Mannschaften traten zunächst in einer Gruppenphase in zwei Gruppen und danach im K.-o.-System gegeneinander an. Neben dem Asienmeister wurden die drei asiatischen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland ermittelt. Asienmeister wurde erstmals Australien, das erst seit 2006 dem asiatischen Verband angehört, aber bereits 1975 und 1979 teilgenommen hatte. Damit wurde zum zweiten Mal eine geographisch nicht zu Asien gehörende Mannschaft Asienmeister. Zuerst gelang dies Neuseeland bei der ersten Auflage 1975.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2010 (China)
Chengdu
Chengdu
Spielort Chengdu

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Turnier hatten sich folgende Mannschaften qualifiziert:

5 gesetzte Mannschaften AustralienAustralien Australien China VolksrepublikVolksrepublik China China JapanJapan Japan Korea SudSüdkorea Südkorea Korea NordNordkorea Nordkorea
3 Qualifikanten Myanmar 1974Myanmar Myanmar ThailandThailand Thailand VietnamVietnam Vietnam  

Am 14. Juli 2009 vergab das zuständige Komitee des AFC bei seiner Sitzung in Kuala Lumpur das Turnier an die Volksrepublik China.[1]

Auslosung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung fand am 21. November 2009 im Hauptquartier der AFC, in Kuala Lumpur, statt.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 JapanJapan Japan 14:1 9
2 Korea NordNordkorea Nordkorea 6:2 6
3 ThailandThailand Thailand 2:7 3
4 Myanmar 1974Myanmar Myanmar 0:12 0
20. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
Nordkorea Thailand 3:0 (2:0)
Japan Myanmar 8:0 (3:0)
22. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
Thailand Japan 0:4 (0:3)
Myanmar Nordkorea 0:2 (0:1)
24. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
Nordkorea Japan 1:2 (0:2)
24. Mai 2010 in Chengdu (Shuangliu Sports Center)
Myanmar Thailand 0:2 (0:1)

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 China VolksrepublikVolksrepublik China China 6:0 7
2 AustralienAustralien Australien 5:2 6
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 6:3 4
4 VietnamVietnam Vietnam 0:12 0
19. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
China Südkorea 0:0
Australien Vietnam 2:0 (1:0)
21. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
Südkorea Australien 1:3 (0:0)
Vietnam China 0:5 (0:4)
23. Mai 2010 in Chengdu (Chengdu Sports Center)
China Australien 1:0 (1:0)
23. Mai 2010 in Chengdu (Shuangliu Sports Center)
Vietnam Südkorea 0:5 (0:4)

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27. Mai 2010 Japan Australien 0:1 (0:1)
27. Mai 2010 China Nordkorea 0:1 n.V. (0:0, 0:0)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. Mai 2010 Japan China 2:0 (1:0)

Durch die Niederlage im Spiel um Platz 3 konnte sich China erstmals nicht für eine WM qualifizieren.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. Mai 2010 Australien Nordkorea 1:1 n.V. (1:1, 1:0), 5:4 i.E.

Beste Torschützinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keiner Spielerin gelangen mehr als drei Tore. Beim 8:0 zwischen Japan und Myanmar konnten sechs Japanerinnen mindestens ein Tor erzielen, Homare Sawa und Mami Yamaguchi gelangen in diesem Spiel 2 Tore.[2]

Rang Spielerin Tore
1 Korea SudSüdkorea Yoo Young-a 3
JapanJapan Kozue Andō 3
JapanJapan Homare Sawa 3
Korea NordNordkorea Jo Yun-mi 3
5 JapanJapan Mami Yamaguchi 2
AustralienAustralien Samantha Kerr 2
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Rui 2

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. the-afc.com: AFC Women’s Committee meeting
  2. Match-Report Japan - Myanmar