Geoffrey Kipkorir Kirui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geoffrey Kipkorir Kirui Leichtathletik

Siegerehrung mit Geoffrey Kipkorir KIRUI, Tamirat TOLA und Alphonce Felix SIMBU (36280026732).jpg
Geoffrey Kipkorir Kirui (Mitte) bei den
Weltmeisterschaften 2017

Nation KeniaKenia Kenia
Geburtstag 16. Februar 1993
Geburtsort Kenia
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Juniorenweltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Weltmeisterschaften
0Gold0 London 2017 Marathon
 Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 Barcelona 2012 10.000 m
letzte Änderung: 11. August 2017

Geoffrey Kipkorir Kirui (* 16. Februar 1993) ist ein kenianischer Langstreckenläufer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirui hatte seinen ersten internationalen Erfolg bei den Leichtathletik-Afrikajuniorenmeisterschaften 2011 in Gaborone. Dort gewann er die Goldmedaille über 10.000 Meter. Im folgenden Jahr holte bei den Juniorenweltmeisterschaften in Barcelona die Bronzemedaille über 10.000 Meter. Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2013 in Bydgoszcz belegte er den 15. Platz. 2015 belegte er über 10.000 Meter den fünften Platz bei den Afrikaspielen in Brazzaville. Im Jahr 2017 gewann er den Boston-Marathon in 2:09:37 h[1] und bei den Weltmeisterschaften in London die Goldmedaille im Marathon in 2:08:27 h.[2]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis Boston Marathon 2017 auf baa.org (abgerufen am 11. August 2017)
  2. Kenianer Kirui holt Marathon-Gold auf rp-online.de (abgerufen am 11. August 2017)