Get on Up

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelGet on Up
OriginaltitelGet on Up
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge139 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieTate Taylor
DrehbuchJez Butterworth,
John-Henry Butterworth
ProduktionBrian Grazer,
Erica Huggins,
Mick Jagger,
Victoria Pearman,
Tate Taylor
MusikThomas Newman
KameraStephen Goldblatt
SchnittMichael McCusker
Besetzung

Get On Up ist eine US-amerikanische Filmbiografie von Tate Taylor aus dem Jahr 2014. Der Film erzählt auf mehreren Zeitebenen die Lebensgeschichte des US-amerikanischen Musikers James Brown. Hauptdarsteller ist Chadwick Boseman.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Joseph Brown wird 1933 in Barnwell (South Carolina) in ärmlichen Verhältnissen geboren. Im Alter von fünf Jahren kommt Brown zu seiner Tante Honey. Er verstößt mehrmals gegen das Gesetz und kommt deswegen ins Gefängnis. Im Gefängnis gewinnt er viel Interesse an der Musik.

Brown spielt in der Gesangsgruppe The Famous Flames, die von Bobby Byrd gegründet wurde. Als Ben Bart, der Präsident von Universal Attractions Agency, einer der größten Talentagenturen New Yorks, auf ihn aufmerksam wird, ist das Browns Durchbruch.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde von Imagine Entertainment, Jagged Films und Wyolah Films produziert und hatte ein Budget von geschätzt 30 Millionen US-Dollar. Am Eröffnungswochenende kam der Film auf Einnahmen in Höhe von 13,585,915 US-Dollar und hatte somit den höchsten Einnahmestart nach Lucy und Guardians of the Galaxy. Der Film nahm insgesamt 33,5 Millionen US-Dollar ein.[2][3]

DVD- und Blu-ray-Start war am 6. Januar 2015.[4]

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Soundtrack des Films umfasst 37 Lieder. Sie sind hauptsächlich von James Brown gesungen und verfasst.[5]

  • Get Up Offa That Thing/Release the Pressure
  • The Payback
  • It's My Party
  • Noho Vibrations
  • Out of Sight
  • Time Is on My Side
  • No More, My Lawd
  • I Got You (I Feel Good)
  • Ebony Jump
  • Sweet Daddy Grace
  • O Mary, Don't You Weep, Don't You Mourn
  • Steal Away
  • Half Awake
  • Tutti Frutti
  • Caldonia
  • Don't Go 'way Nobody
  • The Girls Go Crazy About the Way I Walk
  • Please, Please, Please
  • Annie's Aunt Fannie
  • Erin's Song
  • Night Train
  • Hold It
  • Kind Hearted Woman
  • Papa's Got a Brand New Bag
  • It’s a Man’s Man’s Man’s World
  • Congratulations Honey
  • The Christmas Song
  • Do the Everything
  • Cold Sweat
  • Nighttime in Harlem
  • Mother Popcorn
  • I Got the Feelin
  • I Can't Stand Myself
  • Say It Loud I'm Black and I'm Proud
  • The Popcorn
  • Super Bad
  • Try Me

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle Bewertung
Rotten Tomatoes
Kritiker [6]
Publikum [6]
Metacritic
Kritiker [7]
Publikum [7]
IMDb [8]

Der Film bekam gemischte Kritiken. In der Internet Movie Database bekam der Film eine durchschnittliche Bewertung von 6,9 von 10 in über 14.600 Bewertungen. Die Kritiker von Rotten Tomatoes kamen auf 80 % positive Kritiken. Bei Metacritic kamen die Kritiker auf 71 % positive Kritiken.[8][6][7]

„Es ist schwierig sich jemand anders als der Schauspieler Chadwick Boseman in der Rolle des Sängers James Brown vorzustellen.“

Paul Chambers: Movie Chambers[6]

„Taylors Film ist übermäßig episodenhaft, aber einige von diesen Episoden sind großartig.“

Dan Jardine: Cinemania[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grammy Awards 2015
Screen Actors Guild Awards 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Get on Up. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, August 2014 (PDF; Prüf­nummer: 146 559 K).
  2. Weekend Box Office Results for August 1-3, 2014. In: Box Office Mojo. Amazon.com, abgerufen am 19. Februar 2016.
  3. Get On Up. In: Box Office Mojo. Amazon.com, abgerufen am 19. Februar 2016.
  4. Get on Up (2014). Abgerufen am 19. Februar 2016.
  5. Soundtracks. IMDb, abgerufen am 19. Februar 2016.
  6. a b c d e Get on Up (2014). Rotten Tomatoes, abgerufen am 19. Februar 2016 (englisch).
  7. a b c Get On Up. Metacritic, abgerufen am 19. Februar 2016 (englisch).
  8. a b Get on Up (2014). IMDb, abgerufen am 19. Februar 2016 (englisch).